Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Men Styling das Metrosexuelle Forum für Männer Metrosexualität Fashion. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

beatled

unregistriert

1

08.08.2015, 20:21

Gender

Am Körper absolut haarlos, über den gesamten Körper gleichmässig perfekt stark gebräunt (durch Selbstbräuner), bei diesem heissen Wetter möglichst viel Haut zeigen. Eher brave aber perfekte Frisur. Die Brille, sofern man eine trägt, absolut nerd. Kaum Schmuck. Übermager. Ausgehungert.

Das mit dem deutlichen Untergewicht finde ich daneben. Abgesehen davon gefällt mir dieser Style, der in meiner Umgebung grassiert. Jedoch halte ich mich nicht an ihn. Ich bin lebendiger als eine Barbie-Puppe. Ich habe viel Eigen-Charakter. Und das fehlt diesen Puppen-Männern.

Wenn man unter 25 ist, ist dieser Style absolut ok. Und geil. Abgemagert müsste jedoch nicht sein. Über 25 muss man sich fragen, ob man wirklich ein Standardtyp sein will und nicht mehr Charakter zu bieten hat.

Mein Freund und ich sind über 25. Er ist in der Modeindustrie und ich in der Softwareindustrie unterwegs.

Mein Freund kleidet sich immer sehr männlich modisch. Das gehört zu seinem Beruf. Und seine italienische Herkunft macht es ihm umso leichter. Geschmack hat er.

An meiner Arbeit spielt mein Outfit keine Rolle. Meine Team-Kolleginnen und -Kollegen kennen mich wirklich gut und sind tolerant. Scrum macht Leute transparenter. Das ist ein Vorteil von Scrum. Mein sonstiges Arbeitsumfeld ist komplex und zu einem hohen Grad anonym.

Wer jetzt meint, ein Softwaremensch sei männlicher als einer, der in der Modewelt unterwegs ist, täuscht sich gewaltig. Ich bin der feminine und mein Freund der deutlich männlichere. Das war bisher in jeder Beziehung, die hatte, so, obwohl es nicht viele waren. Und meine Freunde waren und sind wirklich sehr feminin. In einen richtigen Mann könnte ich mich nicht verlieben. Einige meiner Freunde haben sexuell eine wirklich schwierige Geschichte durchgemacht. Und leiden noch heute.

Lest als Beispiel diesen Artikel über Tyler Ford vom letztem Freitag im Guardian (wirklich zu empfehlen):

http://www.theguardian.com/world/2015/au…enitalia-i-have

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

trans gender