Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Men Styling das Metrosexuelle Forum für Männer Metrosexualität Fashion. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

beatled

unregistriert

1

04.03.2011, 19:55

John Galliano entlassen

Die heutige Prêt-â-Porter-Modenschau von Dior in Paris verlief ohne den Chefdesigner John Galliano. Wie es dazu kam in diesem NZZ-Artikel:

http://www.nzz.ch/nachrichten/panorama/j…_1.9734485.html

Nachdem sich Dior schon von Hedi Slimane getrennt hat und mit Chris van Assche aus meiner Sicht keinen würdigen Nachfolger gefunden hat, nimmt es mich Wunder, in welche Richtung das Haus Dior gehen will.


2

04.03.2011, 20:15

Ich hab gestern kurz einen Beitrag darüber im Fernsehen gesehen. Kam zeitgleich mit einem Bericht über Charlie Sheen.

John Galliano ist ein Designer den ich sehr schätze. Mir gefällt sein Stil. Er als Mensch wirkt sehr exzentrisch und unnahbar, aber so ein Verhalten gehört eigentlich zum guten Ton, wenn man in der Branche aktiv ist.

Ich persönlich finde es sehr schade, wie manche Prominente die ich schätze verkommen. Bestes Beispiel neben Galliano wäre der oben genannte Charlie Sheen. Ich bin ein sehr sehr großer "Two and a half men" Fan. Ich fänds schade, wenn das Projekt kaputtgehen würde. Macht Sheen so weiter wie bisher, wird er nicht mehr allzu lange leben. Selbes gilt für Galliano. (Wobei bei ihm der Drogenkonsum soweit man weiß nicht so extrem ist wie bei Sheen)

Ich bin gespannt, in welche Richtung sich das Modehaus Dior in Zukunft entwickeln wird. Womöglich wird Galliano als Designer zurückkehren, wenn sein Verhalten wieder zur "Normalität" zurückkehrt.

3

04.03.2011, 20:57

Egal, ob es um Sheen oder Galliano geht, ich finde man muss natürlich den persönlichen und den beruflichen Aspekt trennen.

Sheen hat mit seiner Serie einen ziemlichen Hype ausgelöst und sie läuft ja auch nicht schlecht, ganz im Gegenteil. Und das gönne ich ihm. Aber Tatsache ist nun mal, niemand ist unersetzbar. Und wenn er nun mal nicht in der Lage ist, sich so zu Verhalten, dass man es wenigstens mit zwei zugedrückten Augen als professsionell durchgehen lassen kann, dann ist er sein Unglück selbst schuld. Abbgesehen davon, der Mann hat zwei Kinder, herrgottnochmal. und wenn man nun mal Kinder hat sind Drogen und Nutten in Schränken absolute no-go´s.

Bei Galliano ist es ähnlich. Als Designer habe ich ihn sehr geschätz, er war erfolgreich und das zurecht. Als Mensch fand ich ihn schon immer unsympatisch, ich fand auch seine ausgeflippten Stylings immer etwas aufgesetzt. Ihm habe ich den Exzentriker einfach nicht abgenommen, ich fand ihn nicht so überzeugend wie z.B. Vivienne Westwood.
Das er als Designer auch mal genrvt und überarbeitet ist, kein Ding. Das sind wir alle. Aber sich herauszunehmen, Leute mit antisemitischen Beleidigungen zu belegen...da fehlen mir einfach die Worte. Zumal, soweit ich weis ist er homosexuell. Ich weis nicht, wie fit er in Geschichte ist aber die Schwulen und Lesben hatten es unter Hitler auch nicht gerade gut.
So oder so, jemandem zu sagen er oder sie sollte vergaßt werden, das ist einfach etwas, das GEHT EINFACH NICHT. Und wenn er sich jetzt wundert, dass er geschasst wurde, frage ich mich, was er erwartet hat. Anscheinend dachte auch er, er wäre nicht zu ersetzen. Und das schlimme ist, er hat sich wegen fünf Minuten Scheiß-Laune die Zukunft kaputt gemacht.


Viktor

Styling Anfänger

  • »Viktor« ist männlich

Beiträge: 11

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

08.03.2011, 11:16

Hi Leute,

also ich weiß auch nicht, was ich über den Skandal mit Galliano denken soll. Er ist ein sagenhafter Designer und Dior hat ihm viel zu verdanken, aber wenn er wirklich rassistische Äußerungen und Gewaltanwendungen gegen dieses Paar vorgenommen hat, dann kann sich das Modehaus nicht damit identifizieren. Letztes Jahr gab es doch schon so einen rassistischen Skandal von Jean-Paul Guerlain. Der hat in einem Interview gesagt, dass er so hart wie ein Neger arbeiten würde (genauen Wortlaut weiß ich nicht mehr). Da musste sich Dior schon mit Unmengen empörten Menschen herumschlagen und wurde Diors Image wurde maßgeblich geschädigt. Und jetzt, wo auch noch diese Video veröffentlich wurde, wo ein Mann (der John Galliano wirklich sehr ähnlich sieht...) in einer Bar zu seiner Tischnachbarin "I love Hitler" sagt und meint, Menschen wie sie wären vor Jahren vergast worden, ist es für Dior ein weiterer Schlag. Ich weiß nicht was ich davon halten soll, Galliano ist ein Topdesigner und auf der anderen Seite wird er als Rassist beschimpft. Finde seine Kollektionen echt gut, haben halt ihren eigenen Stil.
Weiß jemand wann das gerichtliche Urteil gefällt werden soll?

Achja und gestern im TV wurde gesagt, dass Charly Sheen jetzt arbeitslos wäre, also in Zukunft keine neuen Two-And-A-Half-Man-Sendungen? 8|


Viele Grüße,
Viktor
:whistling: Glück ist das einzige, was wir anderen geben können, ohne es selbst zu haben. (Carmen Sylva) :whistling:

Ähnliche Themen