Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Men Styling das Metrosexuelle Forum für Männer Metrosexualität Fashion. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

beatled

unregistriert

1

21.04.2010, 19:21

Frauen

Ich gehe ganz gerne ab und zu in klassische Bars (auch von besseren Hotels). Ich liebe diese Atmosphäre. Diskrete Musik vom Pianisten und die Ruhe der Gäste. Elegante Kleidung. Zudem nette Barkeepers, die noch wissen, was ihr Beruf ist.

Da komme ich öfters mit einsamen Frauen in Kontakt. Meistens ausländischen Touristinnen. Nicht dass ich selber aktiv wäre, mache nie den ersten Schritt. Zeige mich aber zugänglich. Ist meine Art. Da ich 100 pro schwul bin, irgendwie verkehrte Welt. Viele Frauen brauchen anscheinend ab und zu einen Mann, dem sie ihr Herz ausschütten können und von dem sie wissen, dass keine sexuelle Gefahr ausgeht. Ich stelle natürlich immer von Anfang an klar, dass ich schwul bin; den meisten ist es von meinem Auftreten her von Anbeginn her klar, denjenigen die in Zweifel waren, fällt jeweilen ein Stein vom Herzen. Zudem kann ich mich recht dekorativ herrichten und weiss mich zu benehmen, so dass die Begleiterin stolz sein kann, in meiner Gesellschaft sein zu dürfen.

Meistens sind es deutlich ältere Frauen, die sich für mich interessieren. Bin aber kein Call Boy. Obwohl ich im Nachgang schon mit Schmuck oder Kleidern beschenkt wurde. Meine Leidenschaft für Schmuck oder schicke Boutiquen entgeht ihnen natürlich nicht. Es sind meistens Frauen, die genug von Männern haben. Eine, zwei oder drei enttäuschte Ehen usw.. Die möchten einfach gerne bestätigt haben, dass nicht alle Männer sexgeile Monster und notorische Besserwisser sind. Zudem kenne ich die fraulichen Bedürfnisse und Denkensart recht gut. Und zuhören können ist eine meiner Stärken. Habe meine Kindheit / Jugend fast ausschliesslich unter Mädchen und Müttern verbracht. War schon damals ein Spezialfall.

Gehe natürlich nicht primär in diese Art Bars. Aber regelmässig. Brauche ab und zu diese Atmosphäre. Normalerweise sind es die schwulen Lokale, die ich anvisiere. Mit Ruhe, Gemütlichkeit oder Eleganz haben diese dann wenig zu tun. Nebst den rein schwulen Lokalen gibt es hier viele lesbischwule, das bedeutet gut 80% Prozent Männer und der Rest Frauen. Aber Schwule und Lesben schön säuberlich getrennt. Entweder haben die Lesben eine eigene Bar oder sie haben einige Tische zugeteilt. Aber nie wirklich durchmischt. Irgendwie pervers. Wir gehören doch alle zusammen. Und in diesen Lokalen geselle ich mich gerne als einziger Mann unter die Lesben. Ist immer Bombenstimmung und die Mädchen haben was drauf. Fühle mich von ihnen voll akzeptiert. Für diese Nächte kann man sich auch völlig krass schminken, die Mädchen haben kein Problem damit.

Ihr seht, auch für Schwule sind Frauen ein enorm wichtiger Teil des Lebens. Es mag ja Superschwule geben, die sich die Welt ohne Frauen vorstellen können. Aber ich gehöre definitiv nicht dazu. Ich mag ihre Denkensart und in vielen Dingen sind sie viel toleranter und lebensnaher als Männer. Zudem viel mehr Gefühl. Das beeindruckt mich am meisten. Obwohl ich sexuell mit Frauen nichts anfangen kann, ist mir ihre Denkens- und Verhaltensart viel vertrauter als diejenige eines Durchschnittsmannes.

Dass ich selber kein Supermann bin und sein will, ist euch sicherlich schon aus anderen Beiträgen aufgefallen. Das Macho-Denken vieler Männer (auch schwuler) widerstrebt mir zutiefst. Man kann sich zwar optisch als Macho aufmachen, damit habe ich kein Problem. Kann ich sogar geil finden, obwohl ich generell auf feminine Typen stehe. Je femininer ein Mann optisch und vor allem charakterlich ist, desto besser gefällt er mir und finde ich Zugang zu ihm. Wenn ein Mann Macho denkt, dann hört es bei mir endgültig auf. Mit einem solchen Typen muss man schon gar nicht zu diskutieren beginnen. Und solche unbelehrbare Machos gibt es leider viel zu viele.

Ihr habt natürlich ein anderes Verhältnis zu Frauen. Haben für euch eine sexuelle Bedeutung. Ich respektiere die Frauen wirklich. Verbringe unglaublich gerne meine Zeit mit ihnen. Ist halt etwas anders, als für einen Hetero. Mehr Kameradschaft und wahrscheinlich unkomplizierter und ehrlicher. Werde von ihnen mehr als ihresgleichen als als Mann wahrgenommen. Und bei Themen wie Make-up, Mode etc. bin ich natürlich gerne voll dabei. Darüber kann man ewig reden, was man ausprobiert hat und wieso die Frisur im Moment so und nicht anders aussieht. Nebst alltäglichem das ewig gleiche Thema (seit meiner Jugend der Dauerbrenner): Männer. Für mich das Lieblingsthema.

Persönlich ernsthaftere Gespräche führe ich mit Männern. Es gibt durchaus sensible Typen. Und an die halte ich mich.


denitz

Styling Profi

  • »denitz« ist männlich

Beiträge: 94

Wohnort: Malchow

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

21.04.2010, 19:33

super text :)

3

22.04.2010, 15:05

Dein Text ist interessant. Du ähnelst mehr eine Frau von deiner Art und bist sehr feminin, daher verstehe ich auch, dass Du dich gerne mit Frauen umgibst und die Frauen mit Dir. Für viele Frauen öffnen sich bei Dir, weil die wissen es geht keine Gefahr von Dir aus und könne sich mit Dir austauschen, da Du trotz dessen deiner femininen Art ein männliches Wesen bist und dieser Aspekt für die Frauen auch interessant ist.
Das viele Frauen toleranter sind, stimmt, aber das die lebensnaher sind als Männer, finde ich ist Ansichtssache. Gibt halt solche und solche Menschen.

Ich bin ein Mann der sehr vielseitig ist aber schätze vom Auftreten sehr selbstbewusst und Machoartig auftritt, aber noch im Maße und ohne so dämliche Sprüche oder sonstiges.
Aber was mir auch aufgefallen ist bei Schwulen, ich hab nichts gegen solche Leute, die sind genauso wie wir, aber wenn man sich als hetero zu denen sich zu offen zeigt und nicht so das typische männliche Verhalten aufweist, bah schwul etc., dann machen sich viele an einen ran, fand das komisch, aber ist mir öfters passiert und gestern auch beim Friseur. Warum ist das so?

Geh auch öfters in Bars und mir gefällt die Atmosphäre auch dort, da die Musik nicht laut ist und man sich gepflegt unterhalten kann.
Zum Teil verstehe ich die Frauen nicht, da viele wie Du bereits sagst einen brauchen, der Ihnen zuhört und sie sich verstanden fühlen.
Soweit ist es ok, aber aus meiner eignen Erfahrung, bleibt es sehr selten nur beim reden.
Die meisten sind so, die quatschen, fühlen sich verstanden und gehen sofort in die Kiste. Dann reden die von großer Liebe und ernsthafter Beziehung, wobei die Person sehr kurz kennen und sich eigentlich kein Bild machen können. Sehr viele sind so leider und dann heulen die rum, dass es nie bei Ihnen klappt.
Dann haben die einen Knacks weg und der nächste Mann der es ernst meint, hat es schwer, weil die nicht mehr so voruneingenommen an die Sache rangehen und sich nicht so sehr verlieben können wie vorher.
Im Endeffekt wissen Sie nicht, was eine ernsthafte Beziehung ist und was man dafür alles tun muss und mit welcher Hingabe das verbunden ist.
Ich habe ohne großartig schön zu reden mit einigen bereits geschlafen und habe nur eine Beziehung geführt, daher kann ich auch nie solche Leute verstehen die sagen hab 15 Beziehung hinter mir und jedes mal was es was ernsthaftes und Liebe.
Wenn man Spaß haben will, kann man anders an die Sache rangehen und nicht direkt Beziehung, weil dazugehört mehr als jemanden attraktiv finde und toll.

Finde es lächerlich, wenn man sich von jemanden verstanden fühlt, dass man direkt mit der Person schläft und dann als Frau von einer ernsthaften Beziehung ausgeht.
Eine Beziehung muss so sein, das man für den Partner die Hand ist Feuer legt und dass muss auf Gegenseitigkeit beruhen und das hat man sehr selten im Leben.
Wichtig ist das man die Person von ganzen Herzen liebt und mit der über alles redet.


denitz

Styling Profi

  • »denitz« ist männlich

Beiträge: 94

Wohnort: Malchow

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

22.04.2010, 16:06

das stimmt :)

beatled

unregistriert

5

22.04.2010, 17:57

AbleToLove: Je modischer ein Mann auftritt, desto mehr steht er im Verdacht, schwul zu sein. Wenn sich Schwule an dich ran machen, weil du ein attraktiver Mann bist, dann ist das nichts anderes, als wenn du ein hübsches Mädchen anlächelst. Die Art der Kommunikation ist bei Schwulen möglicherweise direkter. Dadurch können sich Leute, denen diese Welt nicht so vertraut ist, etwas bedrängt vorkommen. Weiter ernst zu nehmen ist das jedoch nicht. Vergewaltigt worden ist so noch niemand. Die versuchen einfach möglichst herauszufinden, ob eine Chance besteht. Ist für Schwule viel schwieriger, da es im allgemeinen öffentlichen Raum nicht klar ist, ob ein Mann hetero oder schwul ist. Da muss man mit unmissverständlichem Verhalten zeigen, dass man als Mann auf Männer steht.

Zu den Bars und Frauen: Ich lasse nie Zweifel offen, dass ich schwul bin. Den meisten ist es eh von Anfang her klar, muss man kein Wort darüber verlieren. Meistens wollen sie wissen, wie das so als Mann mit einem Mann ist. Dieses Thema fehlt kaum je. Es kommt also nie zu irgendwelchen Kisten. Zumeist sind es Frauen, die nur für zwei, drei Tage an einer Messe oder als Touristin in der Stadt sind. Vielleicht geht man am Folgetag irgendwo gemeinsam essen oder trifft sich nochmals in einer Bar. Möglicherweise ein Stadtspaziergang. Mit nach Hause habe ich noch keine genommen. Es sind wirklich rein kameradschaftliche Bekanntschaften. Und es gibt beiden etwas.

Über Beziehung und Sex denke ich wie du. Ein Sexabenteuer, das wir ja alle mehr oder weniger häufig brauchen, hat nichts mit Liebe fürs Leben zu tun. Für einen Schwulen ist das recht einfach. Viele Schwule haben eine panische Angst vor einer festen Beziehung. Und das sind die, welche sich in den Clubs und Bars rumdrücken. Man kommt also an sie ran. Für mich ist eine reine Sexbekanntschaft total okay. Ist auch das, was ich im Moment lebe. Ein neuer Traumprinz wäre mir natürlich auch lieb. Muss aber zugeben, dass ich momentan nicht wirklich dazu bereit bin. Ist eine anspruchsvolle Sache. Liebe ist jedoch etwas Irrationales und so auch das Handeln, wenn es einen wirklich erwischt.

Solange du von Schwulen angebaggert wirst, machst du in Sachen Styling keine allzu groben Fehler. Nimm es also locker. Fressen tun sie dich nicht. Du musst aber auch bedenken: Mit Macho-Look hast du bei Schwulen mehr Erfolg als bei Frauen. Dies ist zwar regional unterschiedlich, aber für hier, wo ich wohne, gilt das definitiv.


denitz

Styling Profi

  • »denitz« ist männlich

Beiträge: 94

Wohnort: Malchow

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

22.04.2010, 18:10

ich könnte nicht sone langen texte schreiben :D

beatled

unregistriert

7

22.04.2010, 20:22

Dann übe mal schön Dennis. So was hat man schnell hingeschrieben. Kommunizieren ist doch etwas wunderbares. Sei es direkt mit Menschen oder halt hier geschrieben.


8

22.04.2010, 21:06

Der kleine, wird später ein wahrer Held ^^ .

9

22.04.2010, 21:22

Wie ist deine Meinung dazu beatled.
Legt los Jungs, geht um Frauen.
Bin sehr gespannt.


denitz

Styling Profi

  • »denitz« ist männlich

Beiträge: 94

Wohnort: Malchow

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

10

23.04.2010, 14:44

das wird mit der zeit ein klacks so viel zu schreiben :D lg

beatled

unregistriert

11

23.04.2010, 17:13

Was meinst du AbleToLove mit deinem Post von gestern 21:22 Uhr? Habe doch gestern gegen 18:00 Uhr eine Replik gepostet.


denitz

Styling Profi

  • »denitz« ist männlich

Beiträge: 94

Wohnort: Malchow

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

12

23.04.2010, 19:31

aha :)