Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Men Styling das Metrosexuelle Forum für Männer Metrosexualität Fashion. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

philipp

Styling Anfänger

  • »philipp« ist männlich
  • »philipp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Wohnort: Hamburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

27.11.2015, 13:35

Glastür hat sich verabschiedet probleme mit der neuen...

Ich hoffe das sich jemand da ein wenig auskennt, ich habe blöderweise meine Tür zur Küche geschrottet, es war eine Glastür ohne Rahmen und an einer Gewöhnlichen Zarge befestigt, wahrscheinlich wurde die mal nachträglich eingebaut oder so ich weiß es nicht genau.
Auf jeden Fall habe ich Den Einkauf reingeholt und die Tür zu Wohnung sowie die Haustür offen gelassen, mit einen Windzug war das Schicksal der Tür dann auch schon besiegelt. Ich habe den Schaden erstmal der Versicherung gemeldet und dem Vermieter eine Memo hinterlassen.
Fakt ist das ich wohl kaum erwarten kann dass der Vermieter mir die Tür ersetzt, wenn ich das falsch sehe, würde ich mich über eine Richtigstellung freuen. Der Versicherungsheini hat mir Gestern gesagt das die Tür ersetzt wird bzw. ich dafür 400€ bekomme um einen Ersatz zu ordern. Ich habe mich dann im Netz auf die Suche gemacht und schnell festgestellt das ich keinen Plan davon habe und nicht weiß worauf ich achten muss, das erste Problem wäre Die Fräsung bzw. die Breite der Fräsung an der Tür, darauf bin ich direkt bei einen Shop gestoßen, siehe Zitat.

Zitat

Wir führen drei verschiedene Ausführungen dieser Türen. Sie unterscheiden sich in der Breite der Fräsung:
Straight 10 = 10 mm breite Fräsungen, Straight 25 = 25 mm breite Fräsungen, Straight 40 = 40 mm breite Fräsungen.

Quelle: http://www.woodi24.de/index.php?cat=c195…signtueren.html


Mir ist wirklich unklar woher ich weiß welche ich da nehmen muss, was mir hingegen klar war das ich Höhe und Breite vermessen muss, wenn das nicht auch schon genormt ist...
Dann ist mir ebenso unklar wozu dies wichtig ist, passt die Tür sonst nicht oder wie, welchen Zweck hat diese Fräsung überhaupt?
Gibt es noch mehr was zu beachten ist bei Türen?

Ja das wären die Fragen dazu, vielleicht denken sich jetzt einige:

Aber ich habe von sowas echt keine Ahnung, ich habe Null Handwerkliche Begabung und mir ist das auch einfach zu doof...
Ich bin ein klassischer Bürohengst wenn man das so sagen kann und habe mit Handwerk nichts am Hut ...
Wäre nett wenn ihr mir da einiges zu sagen könntet!
:sprichzurhand:


2

27.11.2015, 15:01

Die Frage ist vor allem was genau Du suchst.

Nach der Beschreibung ging ich erstmal von einer Glastür aus (und ich fragte mich nur: Was soll das mit einer Fräsung???). Der Link dagegen verweist auf verglaste Türen (also Glas in einem Holzrahmen). Die Fräsung bei diesen Türen ist ein Zierelement. Das sieht man einigermaßen wenn man die Nahansicht einer Tür mit 10 mm Fräsung mit der Nahansicht einer Tür mit 40 mm Fräsung vergleicht. Optisch sieht das wie eine Art Bänder aus die quer über die Holzteile der Tür verlaufen. Das hat also nichts mit der Konstruktion an sich zu tun.

Geklärt werden müßte also zunächst was genau hier gesucht wird. Glastüren in dem Sinne gibt es in verschiedenen Ausführungen. Das geht grob gesagt bei Ganzglastüren los, geht weiter über Ganzglas das an einer Seite mit Holz eingefasst wird bis hin zu verglasten Türen bei denen eine oder mehrere Glasscheiben von Holz eingefasst sind.

Das Beste wäre natürlich ein eventuell vorhandenes Bild, dann wüßten wir ganz genau was Du brauchst.

philipp

Styling Anfänger

  • »philipp« ist männlich
  • »philipp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Wohnort: Hamburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

27.11.2015, 16:10

Achso ja sicher, entschuldige bitte, ich möchte keine Glastür mehr ich dachte jetzt an Holz. Irgendwas stilvolles hatte mich wie gesagt auch schon umgesehen und dann das eben...
Ein Bild könnte ich noch dazu machen!
:sprichzurhand:


4

27.11.2015, 18:31

Das sicherste für jemanden der gar keine Erfahrung als Heimwerker hat wäre natürlich einen Profi damit zu beauftragen. In den 400 Euro von der Versicherung sollte sowas sogar mit drin sein.

Wichtig könnte auch sein die Zustimmung des Vermieters zu der neuen Tür zu haben. Immerhin willst Du keine baugleiche, sondern eine andere Tür einbauen. Ich kenne mich diesbezüglich im Mietrecht zwar nicht aus, aber wenn Du Pech hast hat der Vermieter einen Anspruch auf eine baugleiche Tür. Das würde dann spätestens beim Umzug in eine andere Wohnung zum Problem werden. Dann könnte der Vermieter bei der Endabnahme nämlich sagen: "Das ist ja ganz nett, daß Sie da eine andere Tür eingebaut haben, aber ich will die alte Tür wiederhaben." Nur leider ist die alte Tür eben kaputt...

5

01.12.2015, 12:53

Hi, also wegen der Tür sollte der Vermieter in jedem Fall informiert werden wenn eine andere Tür eingebaut wird als sie verbaut war, diese gehört zum Mieteigentum und somit dem Vermieter bzw. dem Eigentümer des Hauses/Wohnung wie auch immer! Wenn also eine andere Tür verbaut werden soll muss eine Rücksparche mit dem Vermieter getroffen werden, wenn dieser nicht der Tür die du dir ausgesucht hast zustimmt musst du beim Auszug dafür sorgen das die Tür wieder genau die ist bie auch bei der Übergabe verbaut war. Es handelt sich dabei eben nicht um dein eigentum sondern um das Eigentum des Vermieters/Eigentümers der Wohnung/ des Hauses