Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Men Styling das Metrosexuelle Forum für Männer Metrosexualität Fashion. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

beatled

unregistriert

1

28.08.2008, 10:47

Was ist ein gestylter Mann?

Ich stelle jetzt einmal ein paar Punkte, die ich als wichtig empfinde, in den Raum. Ist spontan zusammengestellt und ungeordnet. Es soll eine Diskussion werden. Wahrscheinlich habe ich das wichtigste eh vergessen. Frage also: Was macht einen gestylten Mann aus? Worin unterscheidet er sich vom Rest?


1) Das gesamte Erscheinungsbild muss stimmen und harmonieren. Das ist das wichtigste. Keine Stilbrüche.


2) Man muss sich entscheiden, wie man auftreten will. Hat man sich für eine Richtung entschieden, konsequent durchziehen. Ist natürlich je nach Situation eine ganz andere. Was für die Arbeit gut ist, ist nicht unbedingt dasselbe wie für den Samstagabend im Club.

3) Nur Bekleidung in Betracht ziehen, die zu einem passt. Nicht alles, was an einem Supermodel gut aussieht, muss auch an einem selber gut aussehen. Selbstkritisch sein.

4) Gut aussehen wollen als permanenten Prozess verstehen. Sich nicht nur einmal im Jahr für einen besonderen Anlass herrichten sondern es täglich leben.

5) Beim Einkauf der Bekleidung auf Qualität achten. Lieber an zwei Samstagabenden hintereinander dasselbe Outfit, an dem man Freude hat und das sitzt, als zwei unterschiedliche aus dem Internethandel, die einem nicht stehen. Schnäppchen lohnen sich nur bei Waschpulver und ähnlichem. Kleidungsstücke vor dem Kauf nach Möglichkeit anprobieren oder zumindest zeigen lassen. Die Stoff- und Verarbeitungsqualität sind wichtig.

6) Kleiderschränke regelmässig ausmisten. Jeans, die vor zwei Jahren aktuell waren, müssen weg. Natürlich gibt es Kleidungsstücke, denen man eine längere Lebensphase gönnen darf. In dieser Hinsicht aber kritisch sein. Zudem alles was man länger als ein Jahr nicht getragen hat, kann auch verschwinden.

7) Mode: Ein bisschen sollte man sich schon an den Trends von Mailand, Paris und New York orientieren. Da man sich ja nicht die Originalstücke leistet, etwas abstrahieren. Was wollen uns die Modepäpste sagen? Wenn man die Botschaft interpretiert hat (ist natürlich sehr individuell), kann man sich das Outfit zusammenstellen. Sich nicht zu sehr an H&M und ähnlichen orientieren. Individuell bleiben.

8) Etwas Mut bei der Kleiderwahl zeigen. Freude daran haben, sich die Kleidung zusammenzustellen. Gerne etwas auffallen.

9) Beim Auftritt alles einbeziehen: Von den Schuhen bis zur Frisur und Accessoires, wie Tasche, Schmuck oder Sonnenbrille.

10) Nie nachlässig sein. Alles muss jederzeit stimmen. Keine schmutzigen Schuhe, nur weil es gestern geregnet hat und ähnliches.

11) Wenn schon das Materielle (Bekleidung und Accessoires) stimmen muss, dann erst recht der Körper: Allgemeine Sauberkeit (sollte ja hier kein Thema sein). Gepflegte Hände, Fingernägel und Gesichtshaut. An die Frisur denken ja alle. Aber hat man an die Haare in der Nase gedacht? Wie sehen die Augenbrauen aus? Wie die Ohren? Hat es dort keine Härchen gegeben? Wie man sich die Körperhaare an Brust, Armen, Beinen usw. pflegt oder rasiert ist wohl sehr individuell.

12) Körperhaltung und Körperbewegungen ins Erscheinungskonzept einbeziehen. Aufrechter Gang, Füsse beim Laufen genug heben und gerade aufsetzen usw..

13) Sprache (Wortwahl, Artikulation, Gestik usw.) sollte zum Erscheinungsbild passen.

14) Parfum: Ein Muss. Einfach keinen billigen Fusel. Ansonsten sehr individuell.

15) Kopfhaar: Ein Mann mit normalem Haarwuchs muss mindestens jede zweite Woche zum Coiffeur. Besser jede Woche. Muss ja nicht immer eine Totalrevision sein. Aber Korrekturen braucht es nach dieser Zeit.

16) Make-up: Wir diskutieren das gerne hier. Aber ich glaube nicht, dass es ein Kriterium für einen gestylten Mann ist. Aber betont gepflegt aussehen, ist ein Muss. Bei Problemhaut wird deshalb Make-up zum Muss.


Wie seht Ihr das?


2

29.08.2008, 15:27

Gutes Thema zugleich auch nicht ganz einfach.. ja worin unterscheidet er sich vom Rest. Da ist denke ich mal jeder anderer Ansicht. Wie schafft man den das gewisse etwas zu haben? einfach anders zu sein?

Ich denke in dem Mann das macht was die anderen nicht machen... das anzieht was nicht jeder 2-3 trägt und sich auch mal Gedanken macht was man anzieht. Es ist nicht einfach auch ich halte z.B. nicht alles ein was du geschrieben hast beatled dafür hätte ich nicht die Zeit und trotzdem möchte ich schon etwas anders sein meist.. meist durch die Kleidung Positiv auffallen.

Ich finde als Kerl hat man es leichter sich von der Menge anderen Kerlen abzuheben, da haben es die Frauen schwieriger :D . Aber der Trend wird mehr es gibt immer mehr die sich vieles trauen :D

beatled

unregistriert

3

31.08.2008, 11:44

Danke Styla für das Feedback. Mir ist klar, dass diese Punkte sehr subjektiv sind. Das ist, worauf ich bewusst achte, mir Mühe gebe, sie einzuhalten. Und mir spontan beim Morgenkaffee eingefallen sind, als ich das Post schrieb. Wahrscheinlich gibt es eine noch längere Liste, die ich unbewusst lebe. Mir persönlich ist das Styling und wie ich auftrete echt wichtig. Das sind nicht nur Phrasen.


Tomoayaké

Styling Experte

  • »Tomoayaké« ist männlich

Beiträge: 339

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

31.08.2008, 12:35

Also ich kann dir eigentlich in allen Punkten nur zustimmen, auch wenn der ein oder andere Punkt vielleicht nicht für jeden umsetzbar ist, eben aus Zeitmangel oder aus finanziellen Gründen. ^^ Wobei der Zeitmangel ein weniger starker Grund ist, für seinen Körper muss man sich einfach Zeit nehmen. ;D

beatled

unregistriert

5

31.08.2008, 13:26

Wie gesagt, Tomoayaké, das sind Punkte auf die ich bewusst achte. Aber gerade mit Kleiderschrank räumen, habe ich enorm Probleme. Vielleicht könnte es man doch noch mal brauchen...
Aber worauf achtet denn Ihr? Ich würde gerne lernen.


Tomoayaké

Styling Experte

  • »Tomoayaké« ist männlich

Beiträge: 339

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

6

31.08.2008, 16:13

Hehe ja klar, so habe ich das auch verstanden. Man muss sicher nicht alle Punkte abarbeiten um als "gestylter" Mann zu gelten, ist für dich selbst sicher auch nicht so. Aber so ein grober Plan woran man sich halten möchte und was einem so wichtig ist, ist es ja schonmal! Und genau da denke ich, stimmt alles ganz gut mit meinen eigenen Vorstellungen überein. Wüsste nicht wirklich was ich noch ergänzen könnte, wurde alles irgendwie schon so gesagt. Auch wenn der Punkt mit dem Kleiderschrank ausmisten auch bei mir nicht so zutrifft und ich es mir nicht leisten kann das jede Saison oder so neu zu machen, denke ich ist es durchaus ein Punkt, denn ich nur begrüßen kann. Sagen wir es mal so, hätte ich die Mittel dazu wäre dieser Punkt kein Punkt über den ich diskutieren würde. lol

Punkt 12 ist mir aber auch so ganz wichtig, die Haltung ist irgendwie das Wichtigste, wie ich finde! Sie macht einen Mann aus und sie macht den eigenen Stil aus. Die Art zu gehen und das ganze drumrum, sagen viel über eine Person. Was ich neben einer guten und sauberen Aussprache noch wichtig finde, ist gutes Benehmen und Anstand. Es gibt doch nichts schlimmeres als solche Proleten die nicht richtig reden können und total unhöflich und aufdringlich sind, da können die noch so gut aussehen, solche Leute machen sich damit einfach kaputt. Von daher denke ich sind Höflichkeit und ein guter Umgang das A und O die einen ordentlichen Mann ausmachen. Mann sollte ein Gentleman sein!^^

beatled

unregistriert

7

31.08.2008, 18:19

Das Gebaren ist wahrscheinlich das Entscheidende. Da hast Du vollständig recht Tomoayaké. Allgemeiner Anstand und Respekt voreinander (auch denjenigen aus anderen Kulturen gegenüber) ist ja wohl selbstverständlich.

Mich einfach so am Bild des Gentleman zu orientieren, mag ich aber nicht. Ist mir zu konventionell und einengend. Wie man sich korrekt in Gesellschaft und am Tisch benimmt, ist schon okay und muss man gelernt haben. Aber ich möchte auch in der nicht „formalen“, anonymen Welt, zB auf der Strasse, besonders hervorstechen. Gebe mir beispielsweise in der Stadt Mühe, den Bürgersteig wie einen Laufsteg bei einer Modeschau zu sehen und ihn entsprechend zu begehen.


8

31.08.2008, 18:22

Über den Punkt 12 mache ich mir öfters Gedanken.. wie macht man dies und jenes Perfekt.. kann man eigentlich in jeder Situation richtig auftretten? D.h nicht Negativ auffallen was wäre den ganz schlimm und was kommt Super an? Ich glaub das ist so ein Punkt den ich selbst nicht ganz beherrsche ;(

beatled

unregistriert

9

31.08.2008, 18:37

Sich immer korrekt zu verhalten, wird ja wohl niemandem gelingen. Wir alle sind auch nur Menschen.

Aber man kann daran arbeiten. Nicht zu schnell die Geduld verlieren; cool bleiben, auch wenn Dich ein Arbeitskollege stresst usw..

Das Ganze hat mit Selbstkontrolle zu tun und vor allem auch, wie man einen Lapsus, dem einen geschehen ist, verarbeitet. Sich selber etwas kennenlernen und zu wissen, wie man auf was reagiert, ist nützlich. Hilft einem sich kontrollierter zu verhalten.

Ist natürlich auch eine Frage des Willens.


Tomoayaké

Styling Experte

  • »Tomoayaké« ist männlich

Beiträge: 339

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

10

31.08.2008, 21:02

Ja das Bild des Gentlemans ist auch nicht so konventionell und einengend zu sehen wie man es sich vorstellt, also kein man mit einem Stock im Hintern zu sein ist wichtig, sondern ein respektvoller Mann zu sein, das meinte ich damit eher. Ich bin immer noch so eingestellt, dass ich niemals durch eine Tür als erster maschiere wenn da noch eine Frau ist, natürlich ist es auch nicht so, dass ich darauf bestehe, dass unbedingt eine Frau vor mir durch die Tür geht. lol Aber ich meine eben solche Sachen, muss nicht eine Frau sein, kann auch ein älterer Mann sein den man vor lässt oder jemand mit schwerem Gepäck oder so, eben einfach dass man nicht nur auf sich achtet. Selbst wenn ich gerade in Eile bin oder so, unbedingt meinen Zug nicht verpassen darf oder so, für solche Sachen nehme ich mir Zeit. Nichts ist es Wert als so selbstsüchtig zu werden!^^
Bitte seht das jetzt auch nicht nur an diesem kleinen Beispiel, sondern allgemein!

Achso und zu Punkt 12. Also ich versuche das auch immer so, dass ich die Straße als eine Art Laufsteg sehe. Lol Mache mir einfach einen Spaß daraus rumzuprobieren. Geradeaus gucken, aufrecht gehen, nicht zu schnell nicht zu langsam. Die Bewegungen der Hände kontrollieren usw. Macht Spaß, aber manchmal komme ich mir dabei auch blöd vor. lol

beatled

unregistriert

11

31.08.2008, 21:21

Wenn ich die Strasse als Laufsteg sehe, komme ich mir nie doof vor. Eher etwas überlegen. Mir gefällt das eben. Und je auffälliger man daher kommt, desto mehr Beachtung. Und das liebe ich und will es.


Tomoayaké

Styling Experte

  • »Tomoayaké« ist männlich

Beiträge: 339

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

12

31.08.2008, 21:39

Lol jaa das stimmt, man kommt sich ein wenig überlegen vor, gerade wenn man auch so starr, selbstbewusst und erhaben zu gucken versucht. lol Dann lässt man seinen Blick in alle Richtungen schweifen und guckt sie die Leute an die dann bei deinem Blick gleich weggucken oder auf den Boden gucken usw. Ist immer witzig zu sehen, wie wenige Leute Blickkontakt halten können. Blickt man einem Fremden direkt in die Augen wir der mit Sicherheit weggucken, die meistens gleich nach kurzer Zeit, andere bleiben etwas länger am Ball, dass sind dann die die sich Fragen "Was will der von mir". looool Jaa man kommt sich erhaben vor, aber das ist dann wieder etwas das ich nicht man und mir deswegen etwas blöd vorkomme. Ich will über niemandem stehen und erst recht nicht eingebildet wirken, das bin ich nicht. lol