Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Men Styling das Metrosexuelle Forum für Männer Metrosexualität Fashion. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

07.02.2012, 12:28

David Beckham für H&M

Hat sich jemand schon die neue Kollektion von H&M angeschaut?
Ich habe sie nur Online gesehn und finde sie ganz OK.
Ich müsste sie aber mal anprobieren und fühlen, wie der Stoff so ist.
Die Werbung finde ich jedenfalls ganz gut.


2

07.02.2012, 14:42

ja, sieht gut aus.
werde in den nächsten tagen sowieso mal bei H&M vorbeischauen.
das knopfleistenshirt und die pijamahose finde ich am besten.

beatled

unregistriert

3

07.02.2012, 19:32

Von dieser David Beckham-Kampagne halte ich überhaupt nichts. Ist Beckham seit neuestem Modedesigner? H&M zieht mit dieser Kampagne die tiefsten Schubladen der Werbekultur.

Die letztjährige Kampagne mit Versace war ja aus meiner Sicht gelungen; für H&M und ihre Stammkunden bereits zu gewagt. Wohl deshalb dieser Rückzieher.

Modisch oder gar sexy wird diese Unterwäsche wohl niemand empfinden. Oder täusche ich mich da?

Sicherlich passen sie besser in das eher biedere Sortiment von H&M als Donatella Versaces Vorschläge letztes Jahr.

Nun, ich möchte nicht verschweigen, dass ich mich nicht zu den H&M-Kunden zähle. Mode bedeutet mir mehr als diese Massenabfertigung der "einfachen" Leute.

PS: Hier in Nizza ist die Beckham-Kollektion in den H&M-Schaufenstern nicht mal angedeutet. Ich glaube, dass sie in südlicheren Gebieten eher ein Flop wird. Wer trägt hier schon solch happige Unterwäsche?


4

08.02.2012, 14:41

Letztendlich hat die ganze Sache weniger mit Mode und mehr mit Marketing zu tun. David Beckham gibt seinen Namen für ein paar Stücke her die ich in der Form schon oft gesehen habe. Einziger Unterschied: Es war kein Schriftzug von Beckham drauf.

Bei der typischen Männermode haben die Ketten eben das Problem, daß das Thema weitgehend ausgelutscht ist. Und solange es so läuft, daß auf Vorschläge die nicht vollständig konventionell ausfallen mit einem entsetzten "aber das ist ja gar nicht männlich" reagiert wird, wird das auch so bleiben.

5

09.02.2012, 20:03

Ja, ich finde auch, nur wei David Beckham drauf steht, müssen sie nicht besser sein, als Underwear von günstigeren Anbietern. Angeschaut habe ich mir die Wäsche bisher nur im Internet. Werde sie mir aber demnächst mal im Einzelhandel ansehen. Mal schauen, ob ich meine Meinung noch ändere.


6

24.02.2012, 19:02

Letztendlich hat die ganze Sache weniger mit Mode und mehr mit Marketing zu tun. David Beckham gibt seinen Namen für ein paar Stücke her die ich in der Form schon oft gesehen habe. Einziger Unterschied: Es war kein Schriftzug von Beckham drauf.

Bei der typischen Männermode haben die Ketten eben das Problem, daß das Thema weitgehend ausgelutscht ist. Und solange es so läuft, daß auf Vorschläge die nicht vollständig konventionell ausfallen mit einem entsetzten "aber das ist ja gar nicht männlich" reagiert wird, wird das auch so bleiben.
Da muss ich Dir voll zustimmen.
Vermutlich weiß Herr Beckham selbst überhaupt nichts von dieser Marketingstrategie und sein Berater hat alles in die Wege geleitet.

7

28.02.2012, 14:49

Ja, ich finde auch, nur wei David Beckham drauf steht, müssen sie nicht besser sein, als Underwear von günstigeren Anbietern. Angeschaut habe ich mir die Wäsche bisher nur im Internet. Werde sie mir aber demnächst mal im Einzelhandel ansehen. Mal schauen, ob ich meine Meinung noch ändere.
Recht hast du, Tino! Das ist wirklich nicht nötig, H&M Boxershorts zu kaufen, nur weil dick & fett David Beckham darauf steht. Unter anderem sind diese Boxershorts extrem langweilig. *gäähn*
Gruß!


Fabian

Styling Anfänger

  • »Fabian« ist männlich

Beiträge: 9

Wohnort: Wolfsburg

  • Nachricht senden

8

05.03.2012, 15:59

Von dieser David Beckham-Kampagne halte ich überhaupt nichts. Ist Beckham seit neuestem Modedesigner? H&M zieht mit dieser Kampagne die tiefsten Schubladen der Werbekultur.

Die letztjährige Kampagne mit Versace war ja aus meiner Sicht gelungen; für H&M und ihre Stammkunden bereits zu gewagt. Wohl deshalb dieser Rückzieher.

Modisch oder gar sexy wird diese Unterwäsche wohl niemand empfinden. Oder täusche ich mich da?

Sicherlich passen sie besser in das eher biedere Sortiment von H&M als Donatella Versaces Vorschläge letztes Jahr.


Diese Kampagne ist einfach affig. Würde er nur Werbung für die Wäsche von H&M machen, ok. Seine Sache. Auf Boxershorts seinen Namen raufzukrakeln und zu meinen, dass sie dadurch etwas besonderes werden würden,
ist dumm. :mauer: Ich kann nur mit dem Kopf schütteln. Zudem...welcher Mann möchte auf seiner Unterwäsche "David Beckham" stehen haben? 1. macht das aus keinem Mann einen David Beckham und 2. sieht das für mich aus wie ein Besitzstempel.
Das ist vielleicht überspitzt gesagt.
Ich gehe mit deiner Meinung mit, dass Versace etwas besonderes war. Nicht jedermanns Fall, dadurch aber kein Masseprodukt. Das widerum widerspricht dem eigentlichen Gedanken von H&M -> dem Geschmack der Masse gefallen.
Wobei, wenn ich richtig informiert bin, die Leute zumindest in HH Schlange standen, um sich diese Stücke unter den Nagel reißen zu können.
Wie dem auch sei, die Werbung ist meiner Ansicht nach Quatsch.

9

05.03.2012, 17:06


Wobei, wenn ich richtig informiert bin, die Leute zumindest in HH Schlange standen, um sich diese Stücke unter den Nagel reißen zu können.
Wie dem auch sei, die Werbung ist meiner Ansicht nach Quatsch.
Wenn es gewirkt hat war die Werbung zumindest bei der Zielgruppe erfolgreich und das allein zählt für Marketing-Fachleute. Werbung soll ja auch nicht allen, sondern ausschließlich der Zielgruppe gefallen. Der Köder muß dem Fisch schmecken und nicht dem Angler. Man muß sich einfach nur mal bewußt die Werbung im Fernsehen anschauen und sich dazu fragen wer darauf anspricht. Wer diese Frage beantworten kann weiß auch gleichzeitig von welchen Menschen die Zielgruppe gebildet wird.

Die Leute die hier im Forum schreiben gehören eben einfach nicht zur Zielgruppe von H&M.


Fabian

Styling Anfänger

  • »Fabian« ist männlich

Beiträge: 9

Wohnort: Wolfsburg

  • Nachricht senden

10

05.03.2012, 17:27


Wobei, wenn ich richtig informiert bin, die Leute zumindest in HH Schlange standen, um sich diese Stücke unter den Nagel reißen zu können.
Wie dem auch sei, die Werbung ist meiner Ansicht nach Quatsch.


Wenn es gewirkt hat war die Werbung zumindest bei der Zielgruppe erfolgreich und das allein zählt für Marketing-Fachleute. Werbung soll ja auch nicht allen, sondern ausschließlich der Zielgruppe gefallen. Der Köder muß dem Fisch schmecken und nicht dem Angler. Man muß sich einfach nur mal bewußt die Werbung im Fernsehen anschauen und sich dazu fragen wer darauf anspricht. Wer diese Frage beantworten kann weiß auch gleichzeitig von welchen Menschen die Zielgruppe gebildet wird.

Die Leute die hier im Forum schreiben gehören eben einfach nicht zur Zielgruppe von H&M.


Sicher, sicher. H&M wollte eine andere Zielgruppe ansprechen bzw. die ausgefalleneren (so nenne ich es jetzt mal) Leute ansprechen, mit dem Hintergedanken, auch diese an H&M zu binden oder zumindest soweit kommen,
dass diese Zielgruppe öfter hereinschaut. Ich sage auch nicht, dass Versace ein Fehlgriff war. Ganz im Gegenteil. H&M hat was anderes ausprobiert, mit Erfolg. Allerdings wird das nun nicht Gang und Gebe sein.

Man kann wohl davon ausgehen, dass keiner/die meisten hier im Forum nicht zur Zeilgruppe gehören. Da hast du Recht. Ich gehe auch davon aus, dass es Herren gibt, die sich von der Kampagne angesprochen fühlen und sich
die Unterwäsche kaufen. Ich denke, dass ist jedem hier bewusst. Meine oben genannten Argumente sind, wie bereits gesagt, stark überspitzt.