Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Men Styling das Metrosexuelle Forum für Männer Metrosexualität Fashion. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

beatled

unregistriert

1

04.06.2011, 16:15

Brillen

Mit meiner Sehstärke steht es nicht zum Besten. Deshalb brauche ich Sehhilfen. Mit Kontaktlinsen konnte ich mich bis anhin nicht anfreunden. Demnach Brillen.

Zur Zeit habe ich sechs Stück davon. Zwei davon ausgesprochene Sonnenbrillen. Die anderen mit leichter getönten Gläsern. Von diesen sechs Brillen sind nicht alle auf demselben optischen Stand; die Sammlung ist historisch gewachsen. Mit dem neuesten Brillenrezept habe ich zwei. Die älteren tun es jedoch für den Alltag auch.

Mein aktuelles Brillenrezept ist jetzt zweijährig und wieder revisionsbedürftig. Zudem gibt mir meine derzeitige Hauptbrille (das ist diejenige mit der besten Sehleistung) langsam auf die Nerven. Möchte wieder mal etwas anderes im Gesicht als so eine dunkle Kunststofffassung.

Hier einige Pics der drei Brillen, die ich momentan trage. Die anderen drei schlummern eher vor sich hin (insbesondere beide Sonnenbrillen, obwohl Sommer wäre).

Zuerst mal die Hauptbrille, die ich gerne ersetzen möchte. Modell John Varvatos.

Varvatos1.jpg Varvatos2.jpg


Dann eine ic!-berlin. Die Glasfarbe kommt auf den Pics nicht durch. Sie ist nicht grau sondern grau-grün.

IC1.jpg IC2.jpg IC3.jpg IC4.jpg


Eine Alain Mikli. Ist die älteste der Brillen, die ich noch trage. Sie steht mir allerdings immer noch. Bei sehr heissem Wetter ungeeignet, da sie sehr eng am Kopf anliegt. Quasi wie eine Maske.

Mikli2.jpg Mikli2.jpg Mikli3.jpg Mikli4.jpg


Nach zwei Jahren ist, so denke ich, ein Wechsel der Hauptbrille angesagt. Wie gesagt: Die dunkle Kunststofffassung ist mir verleidet. Möchte wieder einen anderen Look im Gesicht. Habe schon über eine weisse Fassung nachgedacht. Zum dunklen Haar und eher dunklen Teint könnte so was passen.

Wie seht ihr die Trends in der Brillenmode? Was begehrt ihr auf eurer Nase? Oder fändet ihr toll? Welche Materialien und Farben?
»beatled« hat folgende Datei angehängt:
  • Mikli1.jpg (233,66 kB - 12 mal heruntergeladen - zuletzt: 17.10.2013, 15:36)


Mister GaGa 94

Styling Anfänger

  • »Mister GaGa 94« ist männlich

Beiträge: 33

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

04.06.2011, 23:17

Ich trug bis vor einem Jahr ebendfalls noch eine Brille, hatte aber nie so ein stylisches Modell wie dieses was du hier vorgestellt hast. Da mir nach meiner Meinung Brillen nicht so gut stehen und

ich mich auch mit einer Brille nie so gut anfreunden konnte, stieg ich auf Kontaktlinsen um. Nach kurzer Zeit hab ich mich an die Anfangs lästige Prozedur gewöhnt.

Momentan habe ich eine Sehstärke von -4.75 Dioptrin auf beiden Augen, bin somit kurzsichtig und ohne Linse bzw. Brille ziemlich aufgeschmissen.

Deine beiden Modelle finde ich sehr schön, das zweite Modell würde ich jedoch eher für den Sommer bevorzugen. Falls ich mich jemals

nochmal für eine Brille entscheiden sollte, würde ich Modelle mit den Farben schwarz oder rotbraun mit breiteren Kunstoffrahmen bevorzugen.
I’m a bad kid and this is my life
One of the bad kids, don’t know wrong from right

3

05.06.2011, 11:09

Was man mit Sicherheit sagen kann, ist, dass man mit Brillen sehr gut kaschieren kann. Durch die richtige Form kann man unter anderem ein zu rundes Gesicht oder sogar Übergewicht kaschieren. Als ich damals noch recht übergewichtig war, sah ich mit Brille schon eindeutig besser aus, da ohne sie mein Gesicht schon sehr rund wirkte. Die Zeiten sind jedoch Gott sei Dank vorbei.

Bei mir ist es ähnlich wie bei Mister Gaga, auch ich bin auf Kontaklinsen umgestigen. Ich finde einfach nicht, dass ich ein Mensch bin, dem eine Brille wirklich steht. Eine Brille muss mit dem Träger eine Einheit ergeben, dann sieht es auch gut aus. Bin ebenfalls kurzsichtig, habe auf dem rechten Auge -2.5 Dioptrin und auf dem linken -2.

Die Modelle von beatled gefallen mir sehr gut, allerdings ist es bei Brillen halt schwierig, zu pauschalisieren. Es kommt bei einer Brille größtenteils auf den Träger an. Die schönste Brille bringt ja nichts, wenn sie dem Träger nicht optimal steht.

Andere Frage: Was haltet ihr von Lasertherapien um die Fehlsichtigkeit auszugleichen?


4

05.06.2011, 13:50

Also ich habe auch eine Sehschwäche war jedoch noch nicht beim Arzt. Daher habe ich mir jetzt einen Termin ausgemacht. Ich schätze ich brauche zu 99% eine Brille oder Kontaktlinsen. Kann man Kontaktlinsen sofort tragen oder muss man erst eine Zeit eine Brille tragen?

Ich weiß noch nicht wie mir solche Brillen stehen aber ich glaube ich würde lieber Kontaktlinsen tragen.

beatled

unregistriert

5

05.06.2011, 16:04

Sowohl Kontaktlinsen wie eine operative Korrektur (Laser) kamen bei mir bis anhin nicht in Frage. Einerseits bin ich seit Jahren wegen des viel zu hohen Augeninnendrucks in medizinischer Behandlung. Brauche also täglich Medikamente (Augentropfen). Eine Laserbehandlung wäre also viel zu risikoreich, die Verträglichkeit der Medikamente mit Kontaktlinsen alles andere als gewährleistet. Was bei mir auch gegen Kontaktlinsen spricht: Die starke Hornhautverkrümmung (Astigmatismus). Bisher konnte man dies mit Kontaktlinsen nicht wirklich korrigieren. Vielleicht wäre es heute möglich.

Die ganze Lasertechnologie scheint mir noch etwas in den Kinderschuhen zu stecken. Falls jemand -8 dpt korrigieren muss, ist es eine überlegenswerte Variante. Wenn man nach einer solchen Operation trotzdem auf eine Sehhilfe (Brille, Kontaktlinsen) angewiesen ist, weil die Korrektur nur so 0.5 bis 1 dpt genau erfolgte, bringt es jemandem der -2 dpt korrigieren muss herzlich wenig. Die Nachteile (u.a. die optische Beeinträchtigung bei Dämmerlicht oder der Nacht) und Risiken (v.a. Verdünnung der Hornhaut) erscheinen mir mir viel zu hoch.

Das Problem der „Altersichtigkeit“ (anderer Nahwert als Fernwert) kann man mit einer Laserbehandlung ebenfalls nicht lösen. Ich brauche zB eine Korrektur für die Nähe von +2.5 dpt gegenüber dem Fernwert. Presbyopie nimmt mit dem Alter bei jedem Menschen zu; bei mir begann sie bereits in der Jugend spürbar zu werden. Die meisten Menschen brauchen erst so ab 40 eine solche Korrektur. Medizinisch gesehen ist es unproblematisch. Mit einer geeigneten Brille lässt sich das einfach korrigieren.

Ob ich will oder nicht, bin ich also auf eine Brille angewiesen. Deshalb versuche ich vom Style her das beste daraus zu machen. SebVax schrieb negativ, dass eine Brille dazu geeignet sei, negative Aspekte des Kopfes / Gesichts zu kaschieren. Man könnte es auch positiv formulieren: Eine Brille kann die positiven Eigenschaften betonen.

Jetzt im Sommer werdet ihr ja wohl alle eine Sonnenbrille tragen. Was trägt ihr denn so? Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die schwarzen Kunststofffassungen langsam ausgedient haben. Zumindest mir sind sie verleidet. Bin mal gespannt, was die Models an den Fashion Weeks von Mailand und Paris (starten demnächst) zeigen werden.


Mister GaGa 94

Styling Anfänger

  • »Mister GaGa 94« ist männlich

Beiträge: 33

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

06.06.2011, 00:53

Meine aktuelle Sonnenbrille ist aus dem Hause Gucci, Modell GG 3111/S U13/BN, mit schwarzem Kunststoffrahmen; habe daneben noch eine von Chanel im Auge.
I’m a bad kid and this is my life
One of the bad kids, don’t know wrong from right

7

16.10.2013, 13:17

Ich fand die erste Brille sehr stylisch. Für den Sommer. Das Braune auch eher für den Winter.
Mittlerweile gibts ja Onmass Brillen und man kann sich kaum entscheiden was man will und was man aussuchen soll. Da ich ja gerne auf Marken zurück greife kaufe ich meist ja im Netz. Ihr könnt ja auch Markenbrillen online bestellen, jetzt bei Optixworld gibts echt schöne Modelle.


8

17.10.2013, 15:41

Ich finde Brillen eher lästig. Das fängt schon damit an, dass ich sie nicht mag. Und sie haben auch viele nachteile. Regnet es, dann hat man die Tropfen auf den Gläsern und ist es draußen Kalt dann beschlagen die Gläser wenn man ins Ware geht. Ich habe mich für Kontaktlinsen entschieden und bin damit zufrieden. Aber da kann ja auch mal was sein und deshalb besitze ich 2 Brillen. Eine Sonnenbrille und eine für so allgemein. Beide ganz ohne Rahmen und sehr schick. Da ich aber ein Sparfuchs bin habe ich bei Brille 24 bestellt. Schaut mal rein, so viele Modelle und der Einheitspreis haut euch bestimmt um.

9

18.11.2013, 15:54

Ja, Brillen finde ich auch lästig, aber ohne geht bei mir auch nicht. Meine Sehstärke ist sonst derart eingeschränkt, dass es kein Spass mehr macht. Ich besitze nur eine Brille (mal abgesehen von Sonnenbrillen) und die trage ich immer solange bis sie kaputt ist oder ich das Gefühl habe, dass meine Augen schlechter geworden sind. Ansonsten machei ch mir da nicht allzuviele Gedanken...


10

19.11.2013, 17:36

Ich finde Brillen alles andere als lästig. Trage total gerne Brillen. Besonders im Sommer gehört sie einfach dazu. Ich muss dazu aber auch sagen, dass ich kein Brillenträger bin aufgrund meiner Augen, sondern weil ich sie einfach total stylisch finde. Genau mein Ding. Und nach einem harten Abend kann man auch mal die Augenringe gut verdecken... ;)