Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Men Styling das Metrosexuelle Forum für Männer Metrosexualität Fashion. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

beatled

unregistriert

1

01.07.2012, 05:19

Milano / Paris SS 2013

Heute gehen die Fashion Weeks Mailand / Paris für den Sommer 2013 zu Ende. Hier ein Link, wo ihr viele Präsentationen findet:
http://nowfashion.com/archive.php?design…location=&year=
Die Darstellung auf der Site ist chronologisch rückwärts. Um den Beginn der Fashion Week von Mailand zu finden, müsst ihr rund 6 Seiten zurück blättern (alles ab Juni 2012). So viele Shows stehen zum Ansehen und Bewundern bereit!
Mein erster Eindruck von Mailand: Äusserst positiv. Bis Paris bin ich beim Durchsehen noch nicht gekommen. Wir können uns auf den nächsten Sommer freuen!


beatled

unregistriert

2

08.07.2012, 15:34

Selten haben mich die Präsentationen für eine Saison so angesprochen wie diese für SS 2013 von Mailand und Paris. Ich habe mir jede einzelne Show sehr detailliert angeschaut. Welche Schneiderkunst! Welche wunderbaren Stoffe! Zum Glück sind die Papageienfarben verschwunden. Ich bin froh, dass die Schneiderkunst wieder mehr im Vordergrund steht als auch schon.
Wer auf Exotisches steht, wird nicht zufrieden sein. Fast alle sind sehr tragbare Kollektionen.
Habt ihr euch die Shows auch durchgesehen? Was denkt ihr darüber?
Ich selber finde sie toll. Und ich werde einiges daraus für meinen persönlichen Style abkupfern. Die Originalklamotten wären mir zu teuer. Bei Mode kommt es auf den Look an und nicht auf das Label. Billige Stoffe und Verarbeitungen mag ich jedoch absolut nicht. Da bin ich schon wählerisch.

beatled

unregistriert

3

14.07.2012, 19:22

Vielleicht noch etwas konkreter zu den Modenschauen für den Frühling / Sommer 2013 in Milano und Paris. Dies sind meine persönlichen Eindrücke.

Beinahe alle Kollektionen sind tragbar. Wenig Exotisches. Grüsst da die unsichere Wirtschaftslage?

Keine klare Trennlinie zwischen formal / business und casual.

Die kräftigen Farben sind verschwunden; Pastelltöne oder das bekannte schwarz / weiss / grau eventuell mit einer dezenten Farbe verbunden. Brauntöne, die ich nicht liebe. Obwohl ich gerade heute beige Hosen trug...

Häufig glänzende Stoffe. Sie dürfen durchaus silbrig oder goldig sein.

Schuhe: Bequem. Die Boots haben sich verabschiedet. Sandalen oder sonst bequeme tief geschnittene Schuhe (leichte Halbschuhe).

Socken: Verschwunden. Direkt barfuss in die Schuhe. Unabhängig von der sonstigen Bekleidung (auch bei formal).

Beinbekleidung: Sehr häufig kurze Hosen, dies durchaus auch zu ansonsten formalem Outfit. Hosen keine Jeans. Hosenbund eher hoch bis sehr hoch. An den Schenkeln und am Gesäss häufig weit geschnitten. Die Länge differiert sehr stark: Jedoch immer noch öfters die etwas kurz geschnittenen Hosenbeine, die den Blick auf die Knöchel (und fehlenden Socken) freigeben.

Jackets: Sehr kurz geschnitten. Schulterpartien nicht besonders betont. Ansonsten keine spezielle Tendenz.

Echt schmale Silhouetten waren selten zu sehen. Und wenn doch, überzeugten sie mich nicht.

Accessoires: Spärlicher Einsatz. Bei den Taschen sind zum Glück die unsäglichen Umhängetaschen verschwunden. Recht häufig Rucksäcke. Natürlich Handtaschen.

Den Zeitgeist am besten getroffen, hat aus meiner Sicht Lanvin (Show vom 1.7.2012 in Paris). Songzio (Show ebenfalls am 1.7.2011 in Paris) ging bereits einen Schritt weiter und präsentierte möglicherweise den Trend für 2014. Seht euch die Hosenschnitte an. Dies könnte die Richtung sein.

Wo ihr die Styles aller Präsentationen findet, habe ich in einem früheren Beitrag gepostet.


focus

Styling Experte

  • »focus« ist männlich

Beiträge: 204

Wohnort: Schweiz

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

4

15.07.2012, 20:32

beatled, ein Kompliment zu deinen Ausführungen. Ich werde mir die Links anschauen. Also auch nicht mehr unbedingt enge Hosen sind angesagt? Die sollen für Männer ja nicht unbedingt gesund sein, im Gegenteil es kann zu rechten Komplikationen der Hoden führen. Wobei ich lieber enggeschnitte Hosen trage als weite. Nur achte ich prinzipiell darauf, nichts in den Gesässtaschen zu trage, da ich in früheren Jahren hinten meinen Geldbeutel verstaute und dieser permanente Druck zu Probleme der Wirbelsäule führte.

5

16.07.2012, 00:29

Hatten mich Modenschauen bis jetzt eher weniger interessiert, habe ich mich dieses Mal durch die Beschreibung veranlaßt gesehen doch mal durchzusehen. Insofern hast Du auch meinen Dank, beatled. Bis jetzt bin ich allerdings nur durch die ersten beiden Seiten (demnach also die letzten Präsentationen) geklickt.

Meine Eindrücke waren:
Das meiste ist tatsächlich erstaunlich tragbar. Ein paar Kollektionen dürften zwar (vorsichtig ausgedrückt) ein gesundes Selbstbewußtsein erfordern, aber diese Kollektionen sind eindeutig in der Minderzahl.

Einige Modelle muten meiner Ansicht nach tendenziell feminin an. Vor allem manche Oberteile scheinen eher tailliert geschnitten. Einzelne Designer spielen mit traditionell weiblichen "Motiven".

Bei den kurzen Hosen sehen die Beine teilweise verdächtig nach Nylon aus.

Bei den Models selbst sind mir einige mit langen Haaren aufgefallen. Sollten lange Haare doch noch salonfähig werden? Da ich selbst Langhaar bin wäre ich darüber nicht unglücklich...

Bei der Kollektion von Comme des Garcons - Homme Plus sind mir breite Haarreife aufgefallen. Bei den eher kurzen Haaren die dort gezeigt wurden allerdings eher ein modisches Accessoire ohne Funktion. Trotzdem ist mir das aufgefallen.