Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Men Styling das Metrosexuelle Forum für Männer Metrosexualität Fashion. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

beatled

unregistriert

1

17.07.2011, 15:04

Mailand / Paris Fashion Weeks S/S 2012

In der Zwischenzeit habe ich mir ein paar Stunden Zeit genommen und rund 50 Shows in voller Länge angeschaut. Ich werde mir noch weitere angucken. Um jedoch die Trends auszumachen, reicht dies.

Die Farben respektive deren Fehlen sind das Auffallendste: Weiss, schwarz, alle Grautöne (häufig mit Blaustich) sowie écru/beige/braun in allen Schattierungen. Nachdem der Modesommer 2011 extrem bunt ausgefallen war also das pure Gegenteil. Erstaunlich viel schwarz für Sommerkollektionen.

Die Silhouette sehr schmal. Keine künstlichen Verbreiterungen (zB an den Schultern). Die Schnitte sehr klar und schnörkellos. Umso wichtiger ist es bei solch eher puristischen Kleidungsstücken, dass sie perfekt sitzen. Wunderschöne Stoffe. Die Qualität scheint ein grösseres Gewicht erhalten zu haben als die Extravaganz und das Auffallen um jeden Preis.

Die Hosenbeine bis zum unteren Ende schmal. Wer auf einen etwas grösseren Schlag gehofft hat, wird enttäuscht. Die Hosenbeine zu kurz (Stichwort „Hochwasser“); deutlich über den Knöcheln endend. Typischerweise wurden zu diesem Look schwarze, bis über die Knöchel reichende Lederboots getragen und zwischen Schuhende und den Hosenbeinenden ein etwa fünf Zentimeter breiter Freiraum gelassen, wo man Beinhaut (und nicht Socken) zeigte.

Obige Beobachtung zu den kurzen Hosenbeinen gilt nicht für Denim Jeans. Jedoch auch dort die Beinenden eng. Bei Dsquared die engen Beinenden in hohen Sportsocken verstaut und dazu hohe Sneakers.

Häufig Hut. Die Krempe wie diesen Sommer eher schmal. Man kann sie nach wie vor auf dem Hinterkopf tragen, so dass das Deckhaar trotz Hut zur Geltung kommt. Gesehen zB bei D&G, wo alle Models einen Hut trugen. Für den Winter 2011/12 wären ja breite Krempen angesagt; in den Läden ist diese Kollektion allerdings noch nicht eingetroffen; braucht man noch etwas Geduld.

Zu den einzelnen Shows äussere ich mich jetzt besser nicht, obwohl ich mir zu jeder einzelnen persönliche Notizen angelegt habe; ansonsten wird es ein endloser Beitrag. Kann sein, dass ich mal das eine oder andere Highlight vorstelle.

Im Unterschied zu noch vor ein paar Jahren sind alle Shows in qualitativ brauchbarer Weise als YouTube abrufbar. Damals schaute man sich die Präsentationen besser in Fotoform an.

Wenn ihr einen Eindruck von den Shows gewinnen möchtet, hier zwei Links zum Schmökern:
http://www.youtube.com/user/ErichBen
http://www.youtube.com/user/fashiontvFMEN

Wenn ihr gezielt gewisse Shows ansehen möchtet, hier die Links zu den Schedules, worin ihr erseht, wer überhaupt an den Shows teilnahm. Aufgrund der Namen findet ihr auf YouTube auch die entsprechenden Videos.
Milano: http://itsallstyletome.com/2011/06/04/mi…-2012-schedule/
Paris: http://itsallstyletome.com/2011/06/09/pa…-2012-schedule/

Alles in allem gefallen mir persönlich die SS 2012-Kollektionen deutlich besser als diejenigen für SS 2011. 2012 könnte ein interessantes Modejahr werden. Vorerst steht uns leider noch der Winter bevor.

Ähnliche Themen