Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Men Styling das Metrosexuelle Forum für Männer Metrosexualität Fashion. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

03.03.2011, 17:01

Lieblingsjacke

Hallo Männer,



ich führe gerade eine Diskussion mit meinem Freund, welches denn das beste Männerjackenlabel ist.

Deshalb stelle ich jetzt mal die Frage an alle Männer mit Geschmack:

welche ist denn eure Lieblingsjacke?

Welches label bevorzugt ihr?

Was ist das besondere an ihr?

Bin gespannt auf eure Antworten!!


beatled

unregistriert

2

03.03.2011, 19:56

Eigentlich mag ich in dieser Jahreszeit nicht mehr so gerne über Jacken studieren. Ich bin geistig bereits an der Frühlings-/Sommermode.

Trotzdem zu deiner Frage: Soweit es das Wetter zulässt, sollen meine Jacken sehr kurz sein. Über der Gürtellinie. Ich trage meine Jeans an der Hüfte sehr tief und dies soll trotz Jacke sichtbar sein.

Vom Material her bevorzuge ich eindeutig Leder. Schwarz muss es sein.

Um konkreter zu werden, wie ich mich durch den Winter gemogelt habe: Wenn es sehr kalt war (oder noch heute sein kann), einen kurzen, leichten Lederblouson und darüber einen Kurzmantel aus Wollgewebe.

Heute hatte ich bloss eine Lederjacke von Bikersparadise (britischer Hersteller) an. Wird in UK als „summer jacket“ verkauft, trotzdem genügend warm für Temperaturen von knapp zehn Grad.

So kurze, schwarze Lederjackets habe ich noch mehrere. Wenn es nicht wirklich frostig ist, sind das meine Lieblingsjacken. Ansonsten eben noch etwas darüber. Das muss dann auch nicht allzu warm sein. Mehrere dünne Schichten wärmen bekanntlich besser als eine dicke.

Der Label-Typ bin ich nicht. Mir muss ein Stück gefallen, unabhängig vom Label. Trotzdem habe ich auffällig viele Jacken von Strellson. Demnach gefallen sie mir. Wegen des Labels hätte ich sie sicherlich nicht gekauft.

3

04.03.2011, 14:47

Bei mir verhält es sich da ähnlich wie bei beatled, was den Umgang mit der Jahreszeit angeht. Ich trage eher ungern Jacken. Sie tragen nur auf und wirken meist unästhetisch, außerdem hasse ich es wenn in der Kälte meine Haut blass wird. Winter ist definitiv nicht meine Jahreszeit.

Was Jacken angeht konnte ich etwas "erfinderischer" werden als sonst. Liegt daran, dass das mit meinem Gewichtsverlust einhergeht. Vorher trug ich eher längere Jacken, die mein damaliges Übergewicht kaschierten. Da das Gott sei Dank nicht mehr der Fall iist, griff ich auf kürzere Modelle zurück. Wie bei beatled bleiben meine Jacken über bzw genau am Gürtel. Ist sie weit unter dem Gürtel wirkt es, als ob du ein für dich zu großes Modell anhättest.

Ich habe mir eine dunkelblaue Jacke gekauft. Ein Modell, das in Wien sehr oft vertreten ist. Leider. Es ist eine ziemlich kurze, blaue Daunenjacke. Trägt für eine Daunenjacke relativ wenig auf. Sitzt perfekt.

Wenn du eine Jacke trägst, du außer dir noch relativ viele andere besitzen, gibt es nur eines was du tun kannst: du musst dieses Modell besser und geiler präsentieren als die anderen. Ich denke das gelingt mir gut. Besonders in Kombination mit der Farbe Grau wirkt diese Jacke sehr geil.

@beatled: Strellson gefällt mir ebenfalls sehr gut. Allerdings schätze ich Strellson eher wegen der genialen Anzüge und weniger wegen den Winterjacken.


beatled

unregistriert

4

04.03.2011, 19:39

Ich bin definitiv nicht der Anzugstyp. Nicht einmal für grosse Feste oder Beerdigungen. Bei mir könnte ich es mir nur vorstellen, wenn berufliche Gründe dies erzwingen würden. Dann bezahlte hoffentlich mein Arbeitgeber das Teil, wenn sie darauf bestehen wollen. In einem solchen Fall wäre ich nicht knauserig und liesse es nach Mass schneidern.

@SebVax: Ist schon richtig, Strellson hat sich durch Anzüge einen Namen gemacht und die gefallen mir auch. Ich selber bin einfach nicht der Anzugstyp. Ich wüsste nicht, wie wohl ich mich in einem Anzug fühlen würde. Zudem passt dieses Image überhaupt nicht zu mir. Ich bin anders.