Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Men Styling das Metrosexuelle Forum für Männer Metrosexualität Fashion. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

snip

Styling Anfänger

  • »snip« ist männlich
  • »snip« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Wohnort: Zürich

Beruf: Berater

  • Nachricht senden

1

28.03.2010, 11:13

HOCHWASSER Hosen

hallo männer!

bin neu hier und neugierig, was andere männer so für meinungen zu fashion und style haben. nach dem durchlesen vieler forumsbeiträge weiss ich nicht, ob ich mit euch mithalten kann :S . aber ich werd's mal versuchen. in meinem umfeld bin ich schon ein exote und gelte als sehr modisch. aber da ist es nicht schwierig aufzufallen :D . ich achte eben etwas auf mein äusseres.

nun zu meinem ersten forumsbeitrag. hosen sind ja so ne sache. ich habe recht viele, von jeans bis zu anzughosen. in den letzten jahren wurden sie immer enger bei mir. das ist einfach die art, wie ich es schon immer gemocht habe. ich trage röhrenjeans und auch stretchjeans. auch die anzughosen wurden immer enger im schnitt. ich sag mal so, eben etwas im italienischen style. dazu kommt aber auch, dass meine hosen immer kürzer werden. für einen guten look enden die hosen bei mir gerade mal so ca. zwei Centimeter über dem Schuh. das ist der normalfall. wenn's wild wird, sind sie noch kürzer. dazu trage ich dann ein tailiertes sakko oder ne kurze jacke, sneakers, oder auch einen schönen spitzen schuh aus velour, etc. ein absolutes must sind dann die bunten socken, die natürlich durch die zu kurzen hosen sichtbar werden. ein auffallen ist somit garantiert. negatives habe ich noch nie erlebt, ausser dass die frauen im büro jeden morgen schauen, wie ich wieder angezogen bin :D .

tragt ihr die hosen auch eher kürzer, oder ist das etwas, dass überhaupt nicht für euch in frage kommt? freue mich auf eure beiträge......
YOU CAN NEVER LOOK TOO GOOD


moe joe

Styling Profi

  • »moe joe« ist männlich

Beiträge: 117

Wohnort: Kutenholz

Beruf: Lagerist

  • Nachricht senden

2

28.03.2010, 13:46

hey snip, das ist nichts für mich Anzughosen mussen immer hinten mit der Schuhsohle abschlissen. Bei Jeans ist das meist egal ob länger oder kürzer. Ich find das kommt auf die Schuhe an. Mit Stiefel kann man die hose kürzer tragen und bei normalen Halbschuhen oder Sneackern auch mal bis zum Boden. ist nur meine Meinung



lg moe

3

28.03.2010, 13:56

Hi

Trage die Hosen eigentlich nie zu kurz oder kürzer. Da ist der Schnitt auch egal, die Hose berührt immer die Schuhe bei mir.
Außnahme ist im Sommer ne Chino die ich ab und an unten ein, zweimal umkremple und dann sockelnlos Leinenschuhe dazu trage.

S


beatled

unregistriert

4

28.03.2010, 14:14

Ich trage ausschliesslich Jeans. Aus Denim oder Leder. Anzugshosen sind mir zum Glück bisher erspart geblieben. Meine Arbeit erlaubt das. Bei mir sind die Jeans in den letzten zwei Jahren auch deutlich enger geworden. Die neueren Stoffjeans sind fast alle aus Stretch und von Rufskin (www.menssecret.ch).
Mit zu kurzen Hosen habe ich keine Erfahrung. Bei Rufskin sind alle Jeans sehr lang. Unter Länge 30 gibt es da nichts. Die meisten sind sogar minimal 32 oder 34 lang. Und ich messe 176 cm. Für Europa normal, für Amerika anscheinend klein.
Im Winter trage ich gerne hohe Stiefel. Da kremple ich dann die Hosenbeine so weit herauf, dass sie die Stiefelenden noch abdecken (und das auch beim Sitzen).
Im Sommer, wenn man die Schuhe ohne Socken trägt, kremple ich sie häufig so bis unters Knie rauf. Shorts trage ich nie.
Was für Socken trägst du denn, Snip? Die müssen ja enorm lang sein, dass man deine Waden beim Sitzen nicht sieht. Und das wäre nach herkömmlichem Muster eine ästhetische Todsünde. Oder ist dies gerade deine Spezialität?

Martin70

Styling Anfänger

  • »Martin70« ist männlich

Beiträge: 6

Wohnort: Datteln

Beruf: Krankenpfleger

  • Nachricht senden

5

28.03.2010, 17:48

Muss nicht unbedingt sein

Hallo Snip,

bei mir werden die Hosen auch immer enger. Habe mir auch mittlerweile so ein Sortiment von 6 superengen zugelegt. 5 von topman.com und eine Originale Mustang Disco Tight aus den 80er Jahren.

Zu kurz dürfen sie aber auf keinen fall sein, es sei dennn, sie sind hochgekrempelt und dann ohne Socken.
In meiner Heimat laufe ich auch schon einwenig gewagt herum. Augenbrauen zupfen, ein weig Make-up und Bronzener Puder gehören einfach dazu.

Würde es selber gerne noch etwas gewagter ausprobieren, aber in meinem Alter ( 39 ) sagen jetzt schon alle Leute in meiner Umgebung "Je Oller, je Doller".

Wie seht Ihr das mit dem Alter?
Kann man sich mit 39 noch so Stylen, wie mit ca.25 (Ich tue es, sehe aber auch nicht wie 39 aus?
Wie kann man damit umgehen?

Viele Grüße
Martin


snip

Styling Anfänger

  • »snip« ist männlich
  • »snip« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Wohnort: Zürich

Beruf: Berater

  • Nachricht senden

6

28.03.2010, 22:57

hallo zusammen! die vielen antworten find ich ja toll!

mir ist natürlich schon klar, dass hochwasserhosen nicht jederman's sache sind. vielleicht ist auch die vorstellung etwas schwierig, darum habe ich zwei bilder ausgesucht, wenn nicht hier zu sehen, dann in der Gallerie-Mode-"Hochwasserhosen" . so ähnlich trage ich zwischendurch meine hosen auch. die waden schauen also nicht hervor, sollen ja keine 7/8 hosen (oder kürzer sein) sein :D . dazu mal bunte chucks, oder wenn eleganter dann chice, spitze, italienische velourschuhe. socken mit normaler länge reichen also noch aus. ein absolutes no go ist natürlich, wenn die haut hervor schaut :thumbdown: .
erst kürzlich habe ich mir aber nach jahren wieder mal kniesocken gekauft, find ich genial.

dieser style, mit weiteren details (jacket, krawatte, etc, wenn's passt), von jeans bis anzug, ist für mich eine mischung aus casual bis formal, etwas sechziger jahre, von englisch (mit schirm, scharm und melone, etc.) bis italienisch (italiener sind einfach immer gut angezogen). es ist ein spiel, dass viel möglichkeiten offen lässt, von farbkombis etc.. sorry jungs, so gefällt's mir eben ;)

[img]index.php?page=RGalleryImageWrapper&itemID=71&type=page[/img]

[img]index.php?page=RGalleryImageWrapper&itemID=72&type=page[/img]

was mir aber auch gefällt sind die 80er Mustang (martin). und auch ich bin keine 25 mehr. aber ich meine, dass ich als alter mann dann noch genug zeit habe, mich langweilig zu kleiden. um mich etwas passender für mein alter zu kleiden, trage ich nicht mehr ganz die gleichen klamotten (zbsp. baggy jeans etc.), wie die 20 bis 25 jährigen, aber immer noch mit witz, klasse und pfiff. auf jeden fall gebe ich nichts auf doofe komentare von älteren mitmenschen. mein motto (geklaut): man kann nie gut genug aussehen!

menssecret.ch ist ein toller laden beatled, war auch schon da. die rufskin jeans finde ich rattenscharf, habe mir aber noch nie eine gekauft.

nun gut für heute, freue mich weiterhin auf anregende diskussionen!

viele grüsse
snip
YOU CAN NEVER LOOK TOO GOOD

beatled

unregistriert

7

01.04.2010, 20:21

Martin, wenn ich offen oder etwas frech sein darf: Bei dir ist doch nicht das Alter das Problem, sondern die fehlende Courage. Wenn du dich gerne wie ein 25 jähriger stylst, ist das doch total in Ordnung. Zudem gibt es keine klaren Unterschiede, wie sich ein bald 40 jähriger und ein 25 jähriger Mann stylt. Sofern er sich stylt. Ich finde es schlimm, wenn sich jemand seines Umfeldes wegen einschränkt. Ich meine, du bist du. Und es ist dein Leben. Habe etwas mehr Selbstvertrauen. Einen Freund wirst du wegen deines Stylings nie verlieren. Und sollte sich jemand deswegen distanzieren, wäre es eh kein wirklicher Freund gewesen.

Ähnliche Themen