Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Men Styling das Metrosexuelle Forum für Männer Metrosexualität Fashion. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TobiXX

Styling Profi

  • »TobiXX« ist männlich
  • »TobiXX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 112

Wohnort: Tübingen

Beruf: Stylingberater

  • Nachricht senden

1

01.05.2015, 10:23

Ein "cleaner" Look ...

Hallo Leute! - Möchte gern mal ein neues Thema beginnen:
In aktuellen Zeitschriften und Blogs ist oft die Rede von Outfits bzw. Looks, die sehr "clean" wirken. Mich würde interessieren, wie Ihr dieses Prädikat für euch definiert.
Was versteht IHR unter clean? - Gehts bei euch eher um die Farben oder um den Schnitt? - Sind es Kleidungsaccessoires, die clean wirken: Socken (oder eben keine), Shirts, ...?
Ist es sogar eine modische Einstellung was das gesamte Erscheinungsbild - einschließlich Frisur und Gesicht - umfasst?

Ich wünsch mir eine rege Diskussion ...
Vielleicht sehen wir auch einige Pics, die uns eine Vorstellung von "clean 2015" geben...


2

01.05.2015, 14:17

Den Begriff habe ich so bislang nicht gehört. Tante Google zeigte mir hauptsächlich Bilder von Outfits, die keine Muster oder Prints haben. Also Uni. Einfarbige Kleidungsstücke, aber kein einfarbiges Outfit. Beispiel: weisses Hemd, blaue Jeans, schwarze Jacke, fertig.
Sieht insgesamt schon etwas aufgeräumter aus, als ein Outfit mit unterschiedlichen Formen und Mustern. Ob man dafür jetzt aber einen eigenen Begriff heranziehen muss, das mag ich nicht beurteilen.

3

01.05.2015, 21:52

Wenig verspielt, wenig detailreich, verliert sich nicht in Kleinigkeiten.

As much Design/Style as needed- not more.

Meist eine Kombination von Basics, die einfach zueinander "passen"...


beatled

unregistriert

4

03.05.2015, 15:22

Clean bei Mode bedeutet in UK primär unter humanen Bedingungen hergestellte Bekleidung. Hier zwei Links:
http://www.cleanclothes.org/
http://www.cleancutfashion.com/mbfw2014/

Da du wahrscheinlich eher an schlichte, einfache Styles denkst als an Herstellungsbedingungen, so darf ich dir sagen, dass mir die nordische Strenge nicht zusagt. Insbesondere skandinavische Designer bieten Schlichtheit an.

Clean umfasst das gesamte Erscheinungsbild (Schmuck, Uhr, Sonnenbrille, andere Accessoires, Frisur) und nicht nur die Bekleidung.

An mir mag ich mehr lebendige, positive Lebenssignale ausstrahlende Mode. Viel Schmuck. Komplizierte Frisur. Meine Mode zeigt, wie mein Denken und Empfinden funktioniert. Und diese sind nicht aufgeräumt und brav. Sondern lebendig. Immerhin geradlinig und eher einfach gestrickt. Mit meiner Mode drücke ich meine Art möglichst ehrlich aus. Und die passt nicht in die Rubrik „clean“.

Verwendete Tags

Looks