Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Men Styling das Metrosexuelle Forum für Männer Metrosexualität Fashion. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

beatled

unregistriert

1

29.05.2014, 15:46

Leder

Leder ist für mich ein sehr delikates Feld. Einerseits fasziniert mich das Material, man könnte sagen, ich finde es sexy, auf der anderen Seite meine ich, dass man mit Leder zur Zeit beim Styling nicht übertreiben sollte.

Zu viel Leder wirkt billig. Jedoch nicht das schlechteste Rezept zum Anschaffen von Männern. In diesem Gewerbe bin ich nicht tätig. Könnte es mir ehrlich gesagt jedoch vorstellen. Und wäre dabei, da bin ich mir sicher, sehr erfolgreich.

Leder setze ich zur Zeit, es war nicht immer so, sehr dezent ein. Handtasche, kleine Umhängetasche oder kurze Jacke. Und vor allem: Schöne, elegante Lederschuhe.
Auf schicke Lederschuhe fahre ich momentan ab!

Ein Ledermantel oder Lederhosen wären des Guten zu viel. Sie wirkten zur Zeit eher daneben.
Moden ändern sich. Was gestern hype war, ist heute passé.

Wie geht ihr mit dem Auf und Ab der Mode um? Seid ihr resistent und beharrt auf einem Style, der euch zusagt? Oder ändert ihr wie ich den Style dauernd?

PS: Einzig bei der Frisur und dem Make up bleibe ich resistent. Bei diesen beiden Themen weiss ich genau, was ICH will.


2

30.05.2014, 10:40

Ich würde hier ganz generell zwischen "Style" und "Mode" untesrcheiden.

Der "Style" eines Menschen ist eher etwas längefristiges und bestimmt die Bandbreite, inerhalb der er bereit ist Veränderungen in der Mode mitzugehen oder eben nicht.

Anders ausgedrückt: Den "Style" ändert man seltener als "seine" Mode.

diedär

Styling Anfänger

  • »diedär« ist männlich

Beiträge: 48

Wohnort: Erlangen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

11.06.2014, 14:47

Ein Ledermantel hätte ein bisschen was von Matrix...
Im Detail finde ich Leder schön. Wie du auch eben vor allem bei Schuhen oder als kleine Tasche. Mit dem Gürtel endet bei mir aber quasi schon der Einsatzbereich von Leder!


4

21.06.2014, 09:20

Hab ich oben herausgelesen, dass Leder nur was für Stricher ist? :censored:

Ein Teil in Leder ist völlig in Ordnung. Aber z.B. Lederhose und Lederjacke gleichzeitg, das geht nicht.
Ich hatte mir auch mal einen großen, langen Mantel bestellt. Das war auch etwas gruselig und erinnert eher an die Wehrmacht.

5

22.06.2014, 02:48

Stricher? LOOOOL dann müssten ja alle biker, Fetischisten, stricher sein, nur in der Realität ist es nicht so, mag sein das es in manchen Köpfen so ist aber das ist Kopfkino und nicht die Realität, so meine Meinung dazu ;-)

Leder ist geil ;-) wenn jemand in ganz Leder gern rum laufen möchte gern, wir sind doch tolerant genug oder ;-)


Tim82

Styling Experte

  • »Tim82« ist männlich

Beiträge: 500

Beruf: kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

6

22.06.2014, 06:09

STYLA 100 % +

Leder ist einfach geil, kenne kein anderes Material, das ich lieber am Körper trage.
Überleg daher auch ernsthaft, wie ich das über das Tragen von lederhosen und Jacken hinaus vernünftig ausdehnen kann.

Und ja, um allen hier gerecht zu werden, im Business nur gelegentlich mal Lederhose und Lederjacke. Keine Angst, ich weiß um meinen Job und die Anforderungen an den Style dazu.

Aber ein Lederoberteil in der Freizeit wäre interessant. Meine Freundin hat schon mal nach einen lederhemd geschaut, aber die haben alle wirklich einen gewissen touch. :police: Sehr so uniformiert aus.
Kennt jemand dazu einen Tipp ? Ich hatte mal eines kurzzeitig, das sah zwar etwas normaler aus, nicht so uniformmäßig, aber es war einfach zu dick. Habe es in der Bucht sehr schnell wieder verkauft.

7

24.06.2014, 10:04

Aber ein Lederoberteil in der Freizeit wäre interessant. Meine Freundin hat schon mal nach einen lederhemd geschaut, aber die haben alle wirklich einen gewissen touch. Sehr so uniformiert aus.
Kennt jemand dazu einen Tipp ?


Google mal nach:
"Tigha" & "Lederhemd"


8

24.06.2014, 10:07

Ein Teil in Leder ist völlig in Ordnung. Aber z.B. Lederhose und Lederjacke gleichzeitg, das geht nicht.


Sehe ich auch so:
Z.B.: Entweder Lederjacke und Nicht-Leder-Hose oder umgekehrt.

Wenn ich 'ne Lederhose trage, dann meist ohne Jacke oder auch mal mit Jeansjacke.

9

28.06.2014, 17:29

Mir kamen gerade "Ledersocken" in den Sinn. Ich hab dann direkt die Suchmaschine angeworfen und hab eigentlich Links zu irgendwelchen Sexshops erwartet und war fast von den Socken 8) dass es in eine ganz andere Richtung geht. Die Moslems nutzen diese Teile bei den Waschungen. Diese lassen zu, dass die Füße mit den Puschen nur kurz mit den Fingern berührt werden, statt den Fuß zu waschen.
Und ehrlich gesagt, fand ich das als Hausschuh nicht mal so uninteressant .... http://www.ebay.de/sch/i.html?_trksid=p2…cat=0&_from=R40


10

09.07.2014, 23:24

Aber ein Lederoberteil in der Freizeit wäre interessant. Meine Freundin hat schon mal nach einen lederhemd geschaut, aber die haben alle wirklich einen gewissen touch. :police: Sehr so uniformiert aus.
Kennt jemand dazu einen Tipp ? Ich hatte mal eines kurzzeitig, das sah zwar etwas normaler aus, nicht so uniformmäßig, aber es war einfach zu dick. Habe es in der Bucht sehr schnell wieder verkauft.

Erst mal ein freundliches 'Ciao zämä', war nämlich schon lange nicht mehr hier :)

Da gibt's einige gute Adressen, denke ich. DKNY hatte mal, ist allerdings ein paar Jahre her, sehr schöne Lederhemden im Angebot, ohne irgendwelchen Schnickschnack. Normaler Schnitt, Hemdknöpfe und Brusttasche. Ich habe jeweils eins in schwarz und in braun, aber ich glaube in beige oder weiss gab es das Modell auch noch.

Dann wär da noch All Saints, die haben immer wieder lässige und pfiffige Lederhemden im Angebot, ebenso Ruffo Research.

Leatherfashion

Styling Anfänger

  • »Leatherfashion« ist männlich

Beiträge: 34

Wohnort: Westschweiz

Beruf: technischer Kaufmann / Sprachlehrer / Künstler

  • Nachricht senden

11

08.09.2014, 13:44

Leder fasziniert mich sehr, doch traue ich mich nicht, es öffentlich auch zu tragen

Hallo,

Ich bin ein leidenschaftlicher Fan von Lederkleidung, jedoch ist es leider immer noch so, dass zwar Lederjacken zu tragen schon nichts mehr Besonderes darstellt, hingegen bei Lederjeans oder -hosen schon weniger Akzeptanz, mehr noch negative Vorurteile von den Mitmenschen zu bemerken sind.

Da ich Motorradfahrer war, trug ich Lederklamotten als Schutzkleidung, da ist die Akzeptanz gegeben.

Trotz dem vermehrten Aufkommen der Lederfashion bei Männern, was die Modemagazine auch bestätigen, sehe ich eigentlich niemanden in der Sxhweiz, der sich in Lederjeans oder -hosen zeigt.

Ich würde jetzt nicht mit Ledermantel und -hosen herumlaufen, eher ein Oberteil aus Wolle, um den rauen Look etwas abzuschwächen.

Was meint Ihr zu diesem Thema ?


Leatherfashion

Styling Anfänger

  • »Leatherfashion« ist männlich

Beiträge: 34

Wohnort: Westschweiz

Beruf: technischer Kaufmann / Sprachlehrer / Künstler

  • Nachricht senden

12

08.09.2014, 17:58

Leder Jogginghosen wer hat eine und wer kann eine tragen ?

Ich würde hier ganz generell zwischen "Style" und "Mode" untesrcheiden.

Der "Style" eines Menschen ist eher etwas längefristiges und bestimmt die Bandbreite, inerhalb der er bereit ist Veränderungen in der Mode mitzugehen oder eben nicht.

Anders ausgedrückt: Den "Style" ändert man seltener als "seine" Mode.
Eine Leder Jogginghose ist im Moment angesagt sowohl bei Damen als auch bei Herren, die in der Musikindustrie ihr Geld verdienen, es gibt auch Shops, nur wer kann die sonst noch tragen ?

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Leder