Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Men Styling das Metrosexuelle Forum für Männer Metrosexualität Fashion. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

03.02.2014, 17:49

Klamotten-Krise

Hallo zusammen,

ich würde mir mal gerne was neues zulegen. Aber ich habe keine Ahnung was. Ich streife durch Läden und durchforste Second-Hand-Plattformen und nichts spricht mich an. Das 250. Hemd oder die 73. Jeans muss es ja nicht gerade sein.
Wie geht es Euch da? Findet ihr beim shoppen immer etwas, bzw. was müsste oder könnte man sich in diesen Tagen unbedingt zulegen?


2

04.02.2014, 00:31

mal was anderes

wenn du mal was anderes haben willst, versuch es mal mit einem rock. ich meine das durchaus ernst, einfach mal neus probieren. viel spass

3

04.02.2014, 08:06

Ja gut, Rock schockt mich jetzt nicht unbedingt, sollte das der Anlaß des Tipps gewesen sein. Ich habe auch schon öffentlich Rock getragen, da war das aber ein Umfeld in dem es ging. Im normalen Leben ist dies mit Arbeit, Familie, Freunde nicht möglich. Muss ich auch nicht näher ausführen.

Zuhause ist dies möglich. Meine Frau weiss das und ist auch dabei anwesend. Generell finde ich die Mischung von weiblicher mit neutraler bzw. unisex-Bekleidung (alleinstehende männliche Kleidung gibts ja nicht mehr, die Frauen tragen ja frech unser Zeugs), schon schön.

So gehts zwar am Thema etwas vorbei, aber bleiben wir beim Rock. In welcher Form und was denn dazu?
Langer Rock, kurzer Rock, Mini, Herrenrock? Material: Stoff, Stretch, Jeans, Leder. Was drunter? Wollstrumpfhose, Nylons, Leggins, Jeans (geht auch), Strapse, nackte Beine? Turnschuhe, Sneakers, Boots, Ballerinas, Pumps? Und zum Schluss: T-Shirt, Hemd/Bluse, Pullover?

Das wenigste Aufsehen würde wohl im Sommer ein Strandrock mit FlipFlops bringen. Ich glaube da würde wohl kaum jemand reagieren.
Ich selbst habe bei einer passenden Veranstaltung schon einen Lederrock in schwarz, überknie mit schwarzer Strumpfhose und flachen, schwarzen, kniehohen Lederstiefeln getragen. Dazu ein grauer Herren-Rolli. Aber auch schon langen Brokat-Herrenrock in schwarz, darauf Boots und schwarzes Shirt.
Aber sollte ja kein Rock-Thread werden :bandit:


4

08.02.2014, 11:48

Niemand hier nen Tipp für ein "must have"? Mal von klassischen Unterhemden abgesehen :batman:

beatled

unregistriert

5

09.02.2014, 15:22

Da ich selber eher feminin denke, aussehe und mich wohl auch verhalte, kriegst du von mir garantiert keinen Tipp zu einem Rock. Für mich muss meine Bekleidung deutlich männlich sein. Irgendwie möchte ich doch noch Mann sein.

Wichtiger als Bekleidung finde ich persönlich Frisur, Make Up, Accessoires wie Schmuck, Tasche, Sonnenbrille, Hut etc..

Wenn man die Mode-Blogs durchsieht, meinen noch viele Männer aus unserer Sprachregion, dass man mit einem T-Shirt, Jeans, einer Lederjacke, ungebundenen Boots und, wenn man besonders originell sein will, mit einem farbigen Hemd um die Hüften gebunden, gut gekleidet sei.

Dies ist jedoch definitiv nicht so. Beobachtet die weltweite Szene und die europäischen Modeshows (Paris, Milano, London).

Zurzeit ist schicker Look angesagt. Von den Materialien her geht alles. Schwarzes Leder ist seit Jahren ein Dauerbrenner. Sei es an Hosen oder Jacken. Von Ledermänteln sollte man absehen. Elegante Lederschuhe statt Freizeit- oder Turnschuhe.

Brust zugeknöpft: Hemd bis zum obersten Knopf geschlossen. Vielleicht zur Betonung eine Fliege. Diesen Trend mache ich persönlich nicht mit. Ich trage immer noch locker gebundene Krawatten.

Wenn man sein Styling auf die Bekleidung fokussieren möchte, sollte man sich betont schick geben. Eher bedecktere Farben. Ganz in schwarz, grau und weiss muss es nicht sein: Etwas Farbe mag es ertragen. Z.B. an Socken, Krawatten oder sonst arbiträrem Zeug. Hosenbeine nicht zu lang oder etwas hochkrempeln. Schuhe und Socken sollten frei liegen.

Falls man nicht 18 oder jünger ist, vergisst man besser den Streetstyle mit Joggingschuhen und T-Shirts. Dieser Style mag zwar für Mütter, die die Klamotten und Schuhe ihrer Kids pflegen müssen, bequem sein. Damit hat es sich aber.

Persönlich konzentriere ich mich darauf, ein perfektes Gesamtbild von mir den Mitmenschen zu zeigen. Bekleidung ist bloss ein Teil davon. Mit Frisur, Make Up und Accessoires experimentiere ich mehr.

Ein Mann wie Vinto, der bereits mehr als genug Kleidungsstücke besitzt und einen Change möchte, geht möglicherweise am besten zu einem guten Schneider. Dort fände selbst Vinto wieder Freude an Mode.






















Und Bekleidung ist keine persönliche Eigenschaft, sondern man kann sie frei gestalten. Deshalb sollte man auf die Bekleidung besonderen Wert legen.


6

10.02.2014, 15:10

Wie soll man dir denn einen Tipp geben wenn du selbst nicht mal ungefähr weisst, was du willst.....
ein wenig präziser solltest du schon werden.
Und wenn ich etwas kaufen gehe, tu ich das aus reiner Intuition, sonst nicht. wer weiss, vielleicht SOLLST du dir derzeit nichts kaufen...oder shoppst du des shoppens wegen? :knot:

Steve

7

10.02.2014, 15:16

Danke beatled, Du bist wie immer das Licht am Ende des Tunnels, aber kein herannahmender Schnellzug. Also alles gut. 8)
Ich verlege mich jetzt erstmal darauf, vorhandene Sachen anders zu kombinieren. Vielleicht etwas ganz anders als sonst :woot:
Das mit dem Schneider hatte ich auch schon mal überlegt. Vielleicht ist es die passende Alternative.

Aber auch danke Steve und willkommen hier. Manchmal shoppt man wirklich nur des shoppens wegen. Aber wenn man nix findet, sollte man nicht irgendwas kaufen. Richtig.


lippo

Styling Profi

  • »lippo« ist männlich

Beiträge: 79

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Angestellter im Öffentlichen Dienst

  • Nachricht senden

8

11.02.2014, 14:17

Ich mag es im Moment auch schick. Wobei es immer mal ein Mischmasch ist, d.h. es kommen auch mal ganz leger Sneaker zu einer Chino und einem Hemd. Das wechselt von Tag zu Tag. Worauf ich eben gerade Lust habe!

9

13.02.2014, 13:16

@Vinto...Danke erstmal für die Begrüßung :thumbup:
Mir ist gerade noch mal das Wort "Musthave" aus deinem Beitrag ins Auge gesprungen.....und darauf das Wort "Schneider"
von Beatled....
Und nun HABE ich einen Tipp für Dich, bzw. eine Marschrichtung (Ich besitze sozusagen 2 Musthaves aus dem Stock.).
Sagt Dir der Herrenausstatter "Her von Eden"etwas? Hat bereits div. bekannte Künstler mit absoluten Hinguckern eingekleidetet (Beste Beispiele hier wäre Robbie Williams, Thomas Gottschalk,Jan Delay,etc.) und diese Firma/dieser Modemacher hat Kleidung, für die ICH zumindest,sterben würde (oaky,das ist übertrieben, aber die Sachen sind gelinde gesagt zum niederknien!).
Ich weiss, das er 2 oder 3 Fillialen in Hamburg hat....
Hier nur mal was zum "anteasen:


oder ein wenig "dandy-like" (mein fave!!!):


Mit so gut wie allem kombinierbar...ob nun Punk,Goth,chic oder Retro....
Vielleicht sagts ja zu...
Cheers.


10

13.02.2014, 17:20

Na Vinto? Nicht Deine "Cup of tea" ? ?(

11

13.02.2014, 17:25

Ja moment, moment :-)

Hab mir den Spaß mal angesehen, extrem chic, aber Anzüge für 700 Euro und Hemden für 120 Euro für den täglichen Gebrauch sind dann vielleicht doch etwas überproportional :D


12

13.02.2014, 17:35

Glaub mir, ich besitze 2 HvE- Cuts (Stückpreis 400 und 600€) seit nun bereits 4 Jahren. Keine Naht geplatzt, kein Ziehfaden,kein abgerissener Knopf. Diese Teile ziehe ich in regelmässig-unregelmässigen Abständen an und die Teile sehen immer noch aus wie grad gekauft. Also auf lange Sicht gesehen waren das also die günstigsten Teile die ich habe, da sie kaum bis garkeine intensive Pflege brauchen und halt verdammt noch mal nicht kaputtgehen wollen. 8| :thumbsup:
Versteh aber schon was Du meinst.....das liebe Geld. Hab aber auch gespart wie ein Irrer, plus mir was dazu"spenden" lassen. :)

Steve

P.s. wie lang dauert das eigentlich bis hier Beiträge "freieschaltet" werden? Find das latent nervig irgendwie.... :hmmmm: