Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Men Styling das Metrosexuelle Forum für Männer Metrosexualität Fashion. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

13.09.2013, 15:58

Sind Hemden eine konservative Kleidung ?

Ich bin in letzter Zeit sehr viel auf Veranstaltungen, wo viele liberale weltoffene Menschen anzutreffen sind und ich sehr von meiner Art her und der Lebenseinstellung her viele Parallelen zu mir selber.

Was ich dort alerdings so gut wie nie sehe, sind junge Männer, welche Hemden tragen. Ich bin so ziemlich der Einzige dort, der so angezogen ist, alle anderen tragen in der Regel T-Shirts, meist sogar ziemlich bunte und lässige.

Sind Hemden wirklich nur was für konservative und traditionelle Leute ?



Gruß Micha


Tim82

Styling Experte

  • »Tim82« ist männlich

Beiträge: 469

Beruf: kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

2

14.09.2013, 15:09

Glaube ich sooo nicht.
Manche Varianten vllt., moderne Formen aber eher nicht.
Das Hemd ist bei der Jugend (ich sag mal bis 30) akzeptiert, Außnahmen sind sicherlich die selbsternannten Hip-Hoper und ähnlich Richtungen, in deren Style es nicht paßt, weil ihre Bling-Bling-Vorbilder sowas nicht tragen.
Eine gewisse alternativ ökölogisch angehauchte Gruppe der Gesellschaft zeigt durch die Vermeidung dieses Kleidungsstückes auch ihre Distanz zum derzeitigen System.

Aber die Jugend (s.o) trägt viel und ich glaube auch wieder zunehmend mehr Hemden in modernen Styles und ohne Rücksicht auf Konventionen, wie es denn zu tragen sei.
Mal weit offen, die Ärmel unterschiedlichst offen/zu/gekrempelt und in vielen Farb- und Mustervarianten.
So sehe ich das jedenfalls in meiner Umgebung (Nachbarn, Azubis, Familie) und in Clubs/Discotheken, wo wir häufig unterwegs sind.

3

15.09.2013, 14:35

ich denke DER Trend aktuell schlechthin, ist ein unifarbenes Hemd (weiss, hellblau) mit braunem Gürtel und gut sitzender Jeanshose. Die Ärmel zumeist halbgekrempelt. Ich selbst stehe damit noch ein wenig auf Kriegsfuß, weil das Hemd im Bund nicht immer so bleibt, wie es soll.


beatled

unregistriert

4

15.09.2013, 16:53

Hemden kann man und soll man als modisch gesinnter Junge tragen. Hemden sind ein Evergreen. Die Schnitte, Stofftexturen, Farben, Farbmuster, Kragen etc. ändern sich. Und natürlich, wie man sie trägt.
In den letzten Jahren hat man die Hemden bis zum Hals zugeknöpft getragen. Obwohl die Fashion Shows für SS 2014 von Paris und Milano diesbezüglich keine Änderung ankündigen, denke ich, dass sich dieses Modell zu Tode gelaufen hat. Und ich beschäftige mich intensiv mit Mode.
Wenn die Hemden wieder offener getragen werden, dann wird automatisch die Fliege verschwinden, die sich in diesem Umfeld breit gemacht hatte. Die Krawatte bleibt. Die wird keine Mode so schnell zum Verschwinden bringen. Und man soll sie tragen. Wenn man sie sich auch sehr locker bindet. Sie gibt dem eigenen Erscheinungsbild einen gewissen Kick und Statement.
Wie trage ich zur Zeit meine Hemden?
- Grundsätzlich nicht in den Hosenbund gestopft sondern darüber. Deshalb extrem kurze, unten gerade geschnittene Hemden, die gerade zur Gürtellinie reichen.
- Auf meinen Körperbau zugeschnitten. Ich mag die Hemden gut sitzend. Eng, jedoch nicht einengend.
- Gerne mit locker gebundener Krawatte.
Dazu kann man einen Sakko, Lederblouson, Denim Jeans oder bald wieder Lederjeans tragen. Bei den Schuhen ist man ebenfalls frei. Es passt alles. Sneakers, elegantere Lederschuhe, Stiefel etc.
Perfekt auf euren Körper und Traggewohnheiten zugeschnittene Hemden findet man nicht ab der Stange. Probiert mal tailorstore.de Preisgünstig und die Schnitte etc. entsprechen dem, was man bestellt. Die Stoff- und Nähqualität stimmt ebenfalls.

5

19.09.2013, 10:04

Das Hemd ist nicht nur für konservative und traditionelle Menschen, aber es stimmt. Ich sehe auch immer häufiger die Kombi T-Shirt und Sakko. Aber ich sehe auch viele junge Menschen, die ein Hemd tragen. Zudem kann man diese ja auch aufpeppen, z.B. mit lustigen Manschettenknöpfen. Es gibt da solche mit Musikinstrumenten, Obst, Sportmotiven und so weiter. Oder mit einem fetzigen Krawattenschal. Dann sieht es auch nicht so traditionell aus. Mann kann sich ja auch mal informieren auf Seiten zu exklusiver Herrenmode , da sieht man auch, was so alles möglich ist. Also auch als hipper Mensch kann man gut und gerne Hemden tragen.


6

19.09.2013, 16:35

Ich bin in letzter Zeit sehr viel auf Veranstaltungen, wo viele liberale weltoffene Menschen anzutreffen sind und ich sehr von meiner Art her und der Lebenseinstellung her viele Parallelen zu mir selber.

Was ich dort alerdings so gut wie nie sehe, sind junge Männer, welche Hemden tragen. Ich bin so ziemlich der Einzige dort, der so angezogen ist, alle anderen tragen in der Regel T-Shirts, meist sogar ziemlich bunte und lässige.

Sind Hemden wirklich nur was für konservative und traditionelle Leute ?



Gruß Micha

Moin Micha,

ich finde Hemden absolut stylisch und lässig!
Müssen ja nicht unbedingt immer Anzughemden von Boss & Co. sein - gibt auch coole "Street" Hemden von bspw. Converse, Vans oder Lakai .
Vorteil ist dass man sie eigentlich zu fast jedem Anlass anziehen kann und immer passend angezogen ist ;)

Tim82

Styling Experte

  • »Tim82« ist männlich

Beiträge: 469

Beruf: kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

7

25.09.2013, 23:13

Stehe auch voll hinter Hemden. Absolut geniales Kleidungsstück und zu jeder Gelegenheit absolut passend.

Sehe aber auch häufig zu modernen Sakkos deep v-neks. Gefällt mir auch und habe ich auch schon mehrfach getragen mit langer Kette.


8

27.09.2013, 09:21

kommt auch immer darauf an, was man zum hemd trägt.

ich finde es z.b. cool, zu einem hemd - das per se eher etwas feineres/konservativerses sein mag - eine coole jeans zu tragen.
diese darf gerne etwas vintage-mäßig sein - ausgewaschen.

"ordentliches" slim fit hemd zu einer entsprechendes jeans, lässt auch das hemd eher lässig wirken.
wenn man das hemd nicht in der jeans, sondern (mehr oder weniger) über der jeans trägt, erst recht.

lippo

Styling Profi

  • »lippo« ist männlich

Beiträge: 70

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Angestellter im Öffentlichen Dienst

  • Nachricht senden

9

30.09.2013, 15:57

Ich finde Hemden überhaupt nicht konservativ! Klassisch vielmehr! Solche Holzfällerhemden mag ich allerdings nicht wirklich. Auch mit Jeanshemden komm ich nicht klar. Da bin ich dann doch lieber konservativ!


10

02.11.2013, 09:24

Nie ohne Kragen aus dem Haus!

Für mich sind Hemden überhaupt nicht konservativ, sie sind DAS Oberteil für den Mann. Damit sieht man(n) immer gut aus. Ich trage fast ausschließlich Hemden und bevorzuge dabei eher die klassischen feineren Formen. Ohne Hemd fühle ich mich nur halb angezogen. Daher mein Motto: Nie ohne Kragen aus dem Haus!

11

23.02.2014, 19:24

Kragen trage ich fast auch immer - Hemden allerdings meist von Frühling bis Herbst.
Im Winter weiche ich dann doch auch mal gerne zu einem dünneren Rollkragenpullover (gerne aus Kaschmir) aus .


merkoko

unregistriert

12

11.02.2016, 21:10

Ein Hemd ist einfach was klassisches und wird wohl nie aus der Mode kommen. Mir gefallen aktuell vor allem die Hemden mit Haifischkragen in slim fit.

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Hemd, konservativ, Mainstream