Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Men Styling das Metrosexuelle Forum für Männer Metrosexualität Fashion. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

12.08.2011, 20:44

Nice

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SebVax« (04.06.2014, 13:33)



2

14.08.2011, 22:15

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SebVax« (04.06.2014, 13:35)


beatled

unregistriert

3

15.08.2011, 20:18

Hat ja mit dem Verkleinern der Pics doch geklappt. Dies ist die ideale Grösse. Auf dem iPad (habe es ausprobiert) wie auf dem MacBook (13 Zoll), sieht man das gesamte Bild und dies in ausreichender Schärfe.

Beim Pic 4 hast du dich wohl etwas vertan: Das ist eure Feriensiedlung und nicht Menton. Menton wohl im Anhang als elftes Bild, wo man Berge sieht.
Die Autobahn ist in Menton extrem hoch oben in den steilen Berg gebaut (nicht nur in Menton, das ganze Stück dort über Monaco/Monte Carlo bis Nice). Viele Tunnels. Von den Städten und der Küste sieht man nichts.

Die Hauptstrasse führte viel weiter unten durch. Aber man kommt nicht vom Fleck, weil man sich fast nur in Ortschaften drin bewegt. Die Côte d‘Azur ist extrem stark überbaut. Gerade östlich von Nice bis zur italienischen Grenze. Trotzdem ist es eine beeindruckende Küstenstrasse. Für nicht Autofahrer: Es gibt einen Linienbus zwischen Menton und Nice, der diese Küstenstrasse abfährt.

Noch beeindruckender ist die Linienführung der Bahn. Das ist wirklich spektakulär. So schöne Eisenbahnlinien hat man wohl nur im 19. Jahrhundert gebaut. Die Eisenbahnfahrt kostet zwar mehr als der Bus, lohnt sich jedoch unbedingt. Ist zudem fast doppelt so schnell.

Es gibt auch einen Wanderweg direkt am Meer entlang. Den sollte man kennenlernen. Felsen, Klippen, tolle Aussichten. Und direkter mit der Natur verbunden als zu Fuss ist man mit keinem Verkehrsmittel.


4

15.08.2011, 22:20

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SebVax« (04.06.2014, 13:36)


beatled

unregistriert

5

21.11.2011, 19:26

Ich verbringe wieder mal ein paar Tage in Nizza. Ein Einkaufsparadies. Ich weiss nicht, wie SebVax vor einigen Monaten schreiben konnte, dass das Angebot hier nicht stimme. Zumindest mich regt Nizza mehr als Paris zum Kaufen an. Natürlich bin ich kein Teenie mehr und gehe gerne in "schöne" Fachgeschäfte.

SEPHORA an der av. Jean Médecin führt jetzt auch NARS. Ich habe euch schon geschrieben, wie begeistert ich von vielen Farben von NARS bin. Und die Produktqualität ist Spitze. Make-up, das Spass macht aufzutragen und auf Anhieb gelingt.

Bei Galerie Lafayette im Nachbargebäude von SEPHORA findet man MAC. Ein weiterer meiner Favoriten in Sachen Make-up.

Bei der Bekleidung findet man ebenfalls alles. Natürlich viele französische Hersteller. Damit habe ich jedoch keine Mühe, mein Geschmack ist stark französisch geprägt. Ich finde immer etwas Passendes.

Für mich stimmt die Einkaufswelt in Nizza. Die Bedienung ist (fast) immer top und enorm geduldig. Ich bin am Samstag Morgen hier angekommen und habe heute Montag Abend bereits mehr Geld ausgegeben als letzten Monat, als ich eine Woche in Paris verbrachte.


6

02.12.2011, 08:58

Ich liebe Nizza ebenso, wie der Rest hier, aber dass es mich dort mehr zum einkaufen verleiten würde, als Paris kann ich nicht behaupten. Meine Stylingtendenzen gehen aber auch mehr in Richtung London als Côte d'Azur. Seglerschuhe und helles Revers ist mir deutlich zu posh. Klar, habe ich trotzdem in Nizza aber auch geshoppt, wenn auch nicht übertrieben. Ich habe aber mein Faible für Armand Thiery in der Avenue Jean-Medecin entdeckt. Ich kannte den Laden noch überhaupt nicht. Dort konnte ich einige Sachen finden, die es mir angetan haben und da habe ich auch bestimmt 25% vom Urlaubsbudget gelassen. War aber andererseits den Umständen entsprechend nicht so tragisch, denn mein Kumpel und ich haben sehr gute Deals für Ferienhäuser bei Belvilla im Netz gefunden und sofort zugeschlagen. Das war eigentlich überhaupt erst die Initialzündung für den Urlaub, aber früher oder später wäre ich dieses Jahr sowieso wieder nach Nizza gefahren, um eine ehem. Studienkollegin zu besuchen, die grad bei Dior arbeitet.

Ansonsten auf jeden Fall ein schöner Bericht und nette Bilder. Ich wünschte ich wäre jetzt auch da. Dieser Pseudowinterbeginn mit Glühwein bei 10° ist irgendwie nicht wirklich das wahre. Ende Oktober war schon frost und die Experten prophezeiten den nächsten zu kalten Winter (Quelle) und jetzt hocken wir bei Oktobertemperaturen im Dezember. Wenn sich nicht bald etwas ändert, wander ich aus :D

Ähnliche Themen