Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Men Styling das Metrosexuelle Forum für Männer Metrosexualität Fashion. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

beatled

unregistriert

1

29.09.2012, 13:39

BB Cream

BB Cream ist quasi der Kosmetikhype dieses Jahres. Seit Monaten thematisieren die Modezeitschriften diese Crèmes. In der Zwischenzeit haben die meisten Hersteller von "konventionellem" Makeup BB Creams in ihrem Angebot.
BB steht je nach Hersteller für blemish balm oder beauty balm. Alle meinen jedoch dasselbe.
Es geht um eine all-in-one Crème, die sowohl Feuchtigkeit spendet, möglicherweise vor UV-Strahlen schützt, zu schnelle Hautalterung verhindert und dazu einen perfekten Teint hinterlässt. Also das Makeup (Primer, Foundation) ersetzt.
Interessant an der Sache: Diese Produkte wurden vor einigen Jahren in Asien beliebt, wo die Frauen eher hellere Haut lieben, als sie ihnen die Natur gibt, und die Struktur des Gesichts porzellanartig sein sollte. Meines Wissens ist dies der erste Modehype, der aus dem Osten kommt und im Westen stürmischen Anklang findet. Dies nicht nur in Europa sondern auch in Nordamerika.
Viele Kosmetikhersteller im Westen kamen wahrscheinlich etwas ins schwimmen. Und wer weiss, ob nicht der eine oder andere eine bestandene Rezeptur in neuem Gewand als BB Cream verkauft.
Wie ich bin, kann ich mich solchen Trends nicht entziehen. Gerade wenn es um Kosmetik geht. Also ausprobieren.

Aufgrund von Erfahrungs- und Testberichten hatten sich drei Produkte heraus kristallisiert, die ich als erstes probieren möchte:

M.A.C. Prep+Prime BB Beauty Balm SPF 35, Farbe Light Plus
Diese Crème hätte ich gerne als erste versucht. Bestes Feedback von Anwendern. Leider ist sie zur Zeit in unseren Läden nicht erhältlich. Vielleicht muss ich über Internet suchen. Aber selbst im Web-Store von M.A.C. Deutschland ist sie ausverkauft. Dasselbe bei Amazon USA. In Deutschland wird anscheinend nur in einer Farbe angeboten. Und die ist mir zu hell.

L'Oréal Nude Magique BB Cream, Farbe "Mittlerer Hauttyp"
Die habe ich gekauft. Billigste Crème von den dreien.

Clinique Age Defense BB Cream
Wie die L'Oréal in vielen Läden zu kaufen, die Kosmetikprodukte anbieten. Wäre also kein Stress wie bei M.A.C..

Was gibt es über die Nude Magique zu sagen?
Die Werbetexte möchte ich nicht wiederholen. Die sind ja bei L'Oréal immer marktschreierisch und übertrieben. Also zur Realität.

Anwendung: Man gibt einen etwa erbsengrossen Klacks Crème auf den Handrücken und verteilt die Emulsion mit einem oder zwei Fingern gleichmässig auf dem sauberen Gesicht. Man braucht weder einen Primer noch eine zusätzliche Feuchtigkeitscrème. Ist alles zur Genüge in der Nude Magique enthalten. Da die Crème weiss ist und sie erst im Kontakt mit der Haut die eigentliche braune Farbe entwickelt, muss man beim Auftragen sorgfältig arbeiten, so dass die Crème wirklich regelmässig verteilt ist. Sie ist recht dünnflüssig und wird von der Haut sofort aufgenommen. Wer sich nicht getraut direkt mit den Fingern aufzutragen, der nimmt ein Kosmetikschwämmchen.

Resultat: Ein wunderbar mattes Finish. Völlig natürlicher Look. Eben "nude". Die Poren verschwinden und farbliche Diskrepanzen (Rötungen u.s.w.) werden ausgeglichen. Die Deckkraft ist, wie bei BB Creams üblich, schwach. Wer also Pickel oder ähnliches zu verstecken hat, bräuchte zusätzlich einen Concealer.

Der Hauptkritikpunkt, den ich in deutschen Blogs und Foren herausgehört habe, ist der, dass selbst der hellste Farbton noch zu dunkel sei. Vorgebracht natürlich von Frauen mit extrem heller und teilweise dazu noch sommersprossiger Haut.
Wer das breite Sortiment von L'Oréal etwas genauer ansieht, wird feststellen, dass die preisgünstigen Produktreihen wie die Nude Magique, die im Supermarkt verkauft werden, nie Spezialfälle abdecken. Sie sind perfekt für den Standard. Spezialfälle werden durch die weit teureren Produktreihen abgedeckt, die nur im Fachhandel, in Kosmetiksalons etc. erhältlich sind.

Alles in allem ein sehr geglücktes Produkt. Unglaublich was die Kosmetikindustrie heutzutage im Stande ist, herzustellen. Wenn man bedenkt, dass das Auftragen der Nude Magique kaum mehr Zeit in Anspruch nimmt als dasjenige einer normalen Feuchtigkeitscrème, grenzt es beinahe an ein Wunder.


beatled

unregistriert

2

30.09.2012, 10:59

MAC scheint vom Markterfolg ihrer BB Cream überrascht worden zu sein. Wirklich nicht einfach an ein solches Ding in meiner Farbe heranzukommen. In Hong Kong habe ich einen Händler gefunden, der sie in meiner Farbe an Lager hat und auch nach Europa versendet. Preis: AUD 47.99 für 40 ml (inkl. Versandkosten). Also deutlich teurer als die Nude Magique. Bis in ca. zwei Wochen wissen wir, ob sich der Kauf gelohnt hat.

beatled

unregistriert

3

10.10.2012, 14:29

Stresstest

Zur Zeit weile ich in Südostfrankreich. Und da erreichen die Temperaturen bei vollem Sonnenschein tagsüber für ein paar Stunden noch hochsommerliche Werte.
Beste Gelegenheit also die L'Oréal Nude Magique BB Cream auf übermässiges und länger anhaltendes Schwitzen zu testen. Wanderungen auch in der Mittagshitze. Und dies in einer gebirgigen, alpinen und entsprechend anstrengenden Umgebung.
Resultat: Bei mir hält dieses Make Up einem übermässigen Schwitzen voll stand. Und selbst dann, wenn das Schwitzen über längere Zeit andauert.
Insofern scheint das Nude Magique ein High Tech Produkt zu sein. Noch vor wenigen Jahren hättet ihr kein Make Up gefunden, das solche Spielchen straflos mitmacht.


focus

Styling Experte

  • »focus« ist männlich

Beiträge: 204

Wohnort: Schweiz

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

4

10.10.2012, 19:51

dann geniesse die letzten Sommertemperaturen, hier regnet es wie aus Kübeln.

beatled

unregistriert

5

14.10.2012, 14:50

In der heutigen Ausgabe hat sich die "NZZ am Sonntag" (Magazin "Stil", S. 16f.) dem Thema BB-Crèmes angenommen. Die Autorin Malena Ruder hat den Artikel treffend mit "Alles aus einer Tube" betitelt.
Wer Zugang zu dieser Zeitung hat und sich für Kosmetik interessiert, sollte den Artikel lesen. BB-Crèmes sind auf dem Kosmetikmarkt etwas Neues und insbesondere auch für Männer interessant, denen herkömmliche Foundations möglicherweise zu auffällig oder feminin waren. Obwohl es natürlich auch bei Foundations "diskretere" Produkte gäbe.
Die Autorin hat sechs BB Creams einem Selbsttest unterzogen und bewertet: Dabei bestätigt sich wieder einmal, dass bei Schönheitskosmetik teurer gleich besser nicht unbedingt zutreffen muss. Die zwei billigsten Produkte hatten in ihrem Test am besten abgeschnitten.
Man darf solche Tests nicht überbewerten, da die Erwartungshaltung an solche Produkte sehr individuell sind. Und nicht jedes Produkt auf jeder Haut das gleiche Resultat hinterlässt.
Trotzdem die Ergebnisse: Die zwei Spitzenreiter: Deborah "BB Cream 5 in 1" und Garnier "BB Cream Miracle Skin Perfector SPF 20". Mittelfeld: Bodyshop "All-in-one BB Cream", La Roche-Posay "Hydreane BB Crème LSF 20" und Bobbi Brown "BB Cream SPF 35". Schluss: Marionnaud "BB Cream Soin Unifiant 6-en1".


focus

Styling Experte

  • »focus« ist männlich

Beiträge: 204

Wohnort: Schweiz

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

6

14.10.2012, 19:46

Wer Zugang zu dieser Zeitung hat und sich für Kosmetik interessiert, sollte den Artikel lesen.
Hier der Text den beatled erwähnt [attach][/attach]

beatled

unregistriert

7

20.10.2012, 12:28

M.A.C. BB Beauty Balm

Wie vor rund zwei Wochen versprochen, hier eine kurze Review des M.A.C. Prep + Prime BB Beauty Balm.

Er war für mich insofern eine Enttäuschung, da er meine Erwartungshaltung an eine BB-Crème nicht erfüllt: Er ist kein All-in-one-Produkt (Pflege, Feuchtigkeit, Makeup) sondern eher ein gefärbter Primer. Die Crème spendet wenig Feuchtigkeit, hat eine sehr schwache Deckkraft und hinterlässt nach meinen Begriffen kein strassentaugliches Finish. Die Crème ist recht dickflüssig und muss für eine sorgfältige Applikation wie eine flüssige Foundation mit einem Pinsel oder Kosmetikschwämmchen aufgetragen werden. Ich bevorzuge die Methode mit einem flachen „stippling“ Pinsel wie dem M.A.C.130.

Ich sehe primär zwei Anwendungsarten der M.A.C.-Crème, die ich persönlich an mir mit positivem Resultat getestet habe:

1) Light weight makeup:
Damit meine ich ein sehr schwaches, natürlich wirkendes Makeup, wie man es für sehr unkomplizierte Umgebungen trägt. Zuerst etwas Feuchtigkeitscrème auftragen, dann die M.A.C. BB-Crème und zum Abschluss etwas puderige Foundation oder sonst einen Puder, der ein perfektes Finish verleiht. Ich nahm dazu das Studio Fix von M.A.C.. Und diese Produkte harmonieren.

2) Volles Makeup
Wieder mit Feuchtigkeitscrème und der BB-Crème beginnen und danach mit flüssiger Foundation und Puder das Makeup vollenden. Bei dieser Anwendung hat die Gesichtshaut bereits vor dem Auftragen der eigentlichen Foundation einen recht ausgeglichenen Charakter und auf dieser Grundlage kommen die Eigenschaften der Foundation wunderbar zum Tragen. Dieser zusätzliche Zwischenschritt (BB-Crème vor Foundation) lohnt sich aus meiner Sicht. Zusammen mit einer "modernen" Foundation wie der Matchmaster von M.A.C., deren Farbpigmente sich dem Untergrund anpassen, erreicht ihr so traumhafte Ergebnisse. Ich werde mein Makeup jedenfalls in nächster Zeit so aufbauen, sofern ich nicht eine „normale“ BB-Crème verwende, bei der sich die Foundation erübrigt.

Alles in allem empfehle ich den M.A.C. Prep + Prime BB Beauty Balm nicht, falls ihr eine BB-Crème im eigentlichen Sinne sucht. Wenn ihr ihn zusammen mit einer leicht deckenden Foundation anwendet, ist er schlichtweg perfekt. Dafür scheint er geschaffen zu sein.


beatled

unregistriert

8

24.11.2013, 16:55

In meinem Migros-Supermarkt sind die BB-Creams von L'Oréal, Garnier etc. von der Schönheitskosmetik (Foundation, Mascara etc.) in die Abteilung Feuchtigkeitscrèmes gewandert.
Ein Zeichen dafür, dass diese Leicht-Makeups zunehmend wie Pflegeprodukte wahrgenommen werden?
Mit dieser Produktplatzierung werden zumindest die Männer zusätzlich angesprochen.

Wenn ich ein einfaches Makeup möchte, sind BB-Creams, seit es sie gibt, meine erste Wahl. Einfach in der Anwendung, trotzdem zwar nicht tolles jedoch befriedigendes Resultat.

Ich bin bereits etwas älter und habe trotzdem noch sehr schöne Gesichtshaut. Wenn ihr auch im Winter einen ansprechenden Teint oder einfach fehlerfreie, ausgeglichene Gesichtshaut möchtet, greift zu entsprechenden Kosmetika. Vergesst das Solarium, das die Haut auf die Dauer ruiniert.

Mit Schönheitskosmetik, welcher Art oder Hersteller auch immer, hatte ich noch nie Probleme. Und trotz jahrelanger, sehr intensiver Anwendung sind keine negativen Folgen an der Haut ersichtlich.

9

24.11.2013, 18:35

welches Produkt wäre denn jetzt genau Deine Empfehlung?


10

28.11.2013, 10:58

interessiert mich auch...
bin neu hier und auf der Suche nach einer Creme, die Hautunreinheiten leicht kaschiert und den Teint verschönert,
jedoch nicht zu sehr auffällt.
da ich sehr stark zu Pickeln neige, muss sie auch hautverträglich sein.

11

28.11.2013, 11:04

Also ich habe jetzt eine günstige von DM genommen. Damit habe ich kein Problem, dass irgendetwas unsauber verschmiert wird und man meinen könnte ich hätte Schminke im Gesicht. Bin mir aber auch noch selbst nicht im klaren darüber, obs jetzt insgesamt besser aussehen lässt oder nicht.

Dir ultimate würde ich eine elektirsche Gesichtsreinigungsbürste gegen die unreine Haut empfehlen. Dabei muss ich jetzt überlegen oder er was günstiges (40 Euro) oder was teures (120 Euro, Philips) nehmen will.
Gerade aktuell habe ich gesehen, dass es bei amazon ein neues no-Name Produkt gibt auf 17 Euro runtergesetzt und die ersten Bewertungen sind nicht schlecht.


beatled

unregistriert

12

29.11.2013, 19:12

Eine ultimative BB-Cream gibt es nicht. Inzwischen sind weit über hundert Produkte auf dem Mark erhältlich, die man wegen der Unzahl gar nicht alle probieren kann.

Grundsätzliche Überlegungen zur Anwendung von BB-Creams:
- Ist meine Gesichtshaut gesund? Wenn nein, die Finger davon lassen. Also auch bei der Neigung zu Pickeln oder Akne.
- BB-Creams haben eine hoch komplexe Rezeptur, da die meisten All-In-One Produkte sind. Bei Tendenz zu Hautallergie ist Vorsicht geboten.
- BB-Creams erheben nicht den Anspruch Hautunschönheiten wie Muttermale abzudecken. Dazu bräuchte es Concealer.
- Als All-In-One Produkt spenden die meisten BB-Creams viel Feuchtigkeit (sprich: enthalten viel Fett). Bei meiner sehr trockenen Haut ist dies willkommen. Wenn jedoch seine eigene Haut eher fettig ist, wären viele Produkte aus dieser Gattung des Guten zu viel.

Bei jeglicher Art von Schönheitskosmetik gibt es viele Faktoren, die dazu führen, ob man ein Produkt mag oder nicht:
- Verträglichkeit
- Geruch
- verfügbare Farben
- Langzeithaltung unter unterschiedlichen Bedingungen (schwitzen, Regen etc.)
- Textur (wie einfach lässt es sich auftragen?)
- Abschminken sollte sauber möglich sein und dies ohne Stress
- Hersteller (mehr psychologisch wichtig)

Wenn man den Aufwand auf sich nimmt, sich zu schminken, sollte man mit dem Ergebnis rundum zufrieden sein. Und selbstsicher in den Tag oder die Nacht schreiten.

Um wieder mehr auf BB-Creams zurück zu kommen:
Zur Zeit verwende ich sehr häufig BB-Cream anstelle von Foundation. BB-Cream spendet mir viel Feuchtigkeit, die ich im kalten Wetter brauche.

Meine Art der Anwendung:
Auf saubere Haut Primer (MAC Prep ″ dieses Produkt ist der absolute Hit). Dadurch cachiere ich die Poren und gebe dem nachfolgenden Makeup eine saubere, glatte Grundlage). Dann BB-Cream (mein Favorit ist immer noch L'Oréal Nude Magique, viel Fett, einfach aufzutragen (Finger), passende Farbe). Danach noch etwas konturieren. Dies mit deutlich dunklerem Puder (bei MAC ist es Farbe 35 bis 45). Hier natürlich Pinsel.

Haltet euch bei euren ersten Versuchen an günstige, millionenfach erprobte Massenprodukte von L'Oréal, Garnier, CoverGirl etc.. So hoch erprobte Produkte geben euch eine gewisse Sicherheit, dass sie auch bei euch funktionieren.

Selbst ich als MakeUp-Junkie brauche bei BB-Creams nicht mehr als L'Oréal.

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

BB Cream