Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Men Styling das Metrosexuelle Forum für Männer Metrosexualität Fashion. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

13.03.2011, 21:58

Rote Wangen überschminken - Tipps für mich

Ein Problem, das mich schon seit meiner Kindheit "verfolgt", sind meine roten Wangen. Ich war schon des öfteren bei einem Hautarzt - allerdings bestätigte mir dieser, dass man diese "Krankheit" nicht behandeln kann. Ich werde mich damit abfinden müssen. Zunächst muss ich sagen, dass dieses Problem bei mir nicht extrem ausgeprägt ist. Da gibt es viel heftigere Beispiele. Aber es stört mich. Ich fände es schöner, wenn ich es kaschieren könnte. Warum also nicht mit Make-up?

Erfahrung mit Make-up habe ich als Mann nicht. Ich denke aber, dass es hier einige Menschen gibt, die sich gut mit diesem Thema auskennen. Wenn ihr einen Vorschlag für ein Produkt für mich habt, bedenkt bitte Folgendes: ich möchte nicht geschminkt wirken. Es soll wirklich sehr dezent sein. Aber auch genug, um die roten Wangen zu kaschieren. Mir ist schon klar, jeder der sehr genau hinsieht wird das Make-up sehen. Aber trotzdem, übertrieben soll es nicht aussehen.
Ich bin ein eher dunkler Hauttyp und besuche regelmäßig das Solarium. Die Rötungen treten ausschließlich im Gesicht auf. Braucht ihr genauere Informationen, sagt es einfach.


beatled

unregistriert

2

14.03.2011, 15:37

Make up ist ein enorm schwieriges Thema. Die Vielfalt der Produkte ist enorm. Da blickt kein Mensch mehr durch, selbst solche nicht, die experimentierfreudig sind.

Bei Männern ist das Thema zudem durch künstlich aufgestellte Hemmungen belastet. Man möchte zwar schöner aussehen, als einem die Natur gemacht hat, aber bitte so, dass dies kein Mensch bemerkt, dass man da etwas schummelt.

Eigenartigerweise ist das künstliche Verändern der Körperform (gezieltes sportliches Training, Body Building etc.) für die meisten Männer ein selbstverständliches Hilfsmittel, um sich zu verschönern. Schönheitskosmetik jedoch nicht.

Zu deinem Anliegen SebVax. Make up (eigentlich sprechen wir von Foundation) hat so seine Tücken. Die sollte man kennen.

Make up sollte man nicht verwenden, wenn man zu unreiner Haut tendiert (Akne etc.). „Normale“ Produkte verschlimmern bei dieser Hautstruktur die Hautqualität. Make up trocknet die Haut ab. Eine Alternative wären da rein mineralische Puder, mit denen man jedoch lernen muss umzugehen. Ich habe solche, wende sie aber selten an. Quasi im Notfall.

Nicht nur das Make up selber trocknet die Haut ab, sondern auch die Mittel, die man braucht, um am Abend das Make up zu entfernen. Dies sind üblicherweise ganz normale Gesichtsreinigungslotions, die man auf die feuchte Haut aufträgt, etwas verreibt und mit Wasser abspült. Auf alle Fälle rate ich allen, das Make Up über Nacht sorgfältig zu entfernen. Ansonsten verstopfen sich auf die Dauer die Poren.

Jetzt habe ich viel von Hautaustrocknung geschrieben. Es braucht also beim Einsatz von Make Up zusätzliche Feuchtigkeit. Sei es vor dem Auftragen des Make Up am Morgen wie nach der Demontage am Abend. Dabei muss man nicht auf teure Produkte zurückgreifen. Balea (dm) u.ä. reichen.

Bei der morgendlichen Feuchtigkeitscrème sollte man darauf achten, dass es eine ist, die schnell einzieht. Man will ja nach dem Auftragen der Hautcrème keine Stunde warten, bis man mit dem Make Up beginnen kann. Die Gesichtscrème muss jedoch gut eingezogen sein, bevor man mit dem Make Up beginnt. Wie viel zusätzliche Feuchtigkeit seine eigene Haut braucht, muss man selber herausfinden.

Hier ein konkreter Produktvorschlag zum Probieren für Anfänger. Braucht keine Hilfsmittel wie Pinsel. Einfach ein Pünktchen auf den Zeigefinger und mit den Fingern weiterverarbeiten:

http://www.manhattan-cosmetics.com/de/pr…ke-up/40419657/

Ich hatte das Produkt bereits in einem anderen Post propagiert. Ist bei dm und Müller Drogeriemarkt erhältlich. In der Schweiz auch in der Migros. Im Euroland dürfte es um die EUR 5 liegen. Also billig und einen Versuch Wert. Eine Tube von 30 ml dürfte bei täglicher Anwendung rund drei Monate lang reichen. Da ich je nach Tageslaune andere Produkte verwende, ist die Ergiebigkeit für mich schwer abschätzbar. Die letzte Tube hatte rund zwei Jahre lang gereicht. Erst neulich musste ich nachkaufen.

Die Farbauswahl ist wie für ein Billigprodukt üblich, schmal. Ich habe gerade im Winter eine deutlich rötliche Hautfarbe. Selbst die tägliche Anwendung von Self Tan kann das nicht ändern. Also kühle Haut. Meine Farbe bei Manhattan: 84 (Caramel).

Bei der Farbwahl wichtig: Bei kühler Haut eher einen warmen Ton und umgekehrt. Zudem: Im Zweifelsfall die hellere Farbe. Make Up sollte nie dunkler als sein eigener Farbton sein. Wenn man die Wangenknochen bis knapp zu den Ohren etwas beleben will, kann man immer noch etwas Bronzer nehmen. Bei Manhattan mit nur sechs Farben, sollte die Farbwahl einfach sein.

Der Unterschied zwischen teuren Produkten und billigen wie Manhattan liegt weniger in der Produktqualität als in der Sortimentsbreite. Findet man im Billigangebot etwas Passendes für sich, ist das ebenso gut wie ein mehrfach teureres Produkt von einem namhaften Hersteller. Wenn man Haut bedingt oder aus ethischen oder was auch immer für Gründen auf etwas anderes ausweichen will oder muss, so bezahlt man entsprechend mehr. Und Freaks wie ich müssen eben dauernd etwas herum tüfteln. Da spielen die Kosten keine so wichtige Rolle. Man muss es einfach ausprobiert haben.

Wenn Manhattan auf der Packung schreibt, das Make Up sei für Mischhaut (und somit für die meiste Männerhaut) geeignet, heisst dies, dass das Produkt die Haut recht abtrocknet und man garantiert nie glänzende Hautstellen bekommen wird. Das Make Up hält wirklich den ganzen Tag und am Abend / der Nacht sieht man immer noch perfekt aus. Ich habe sogar das Gefühl, dass mit dem Verlauf der Stunden, das Make Up immer schöner und besser wirkt. Da gäbe es andere Produkte, die bereits nach einem halben Tag nach Korrekturen rufen!

Ich setze Make Up nicht grossflächig auf dem ganzen Gesicht ein. Primär die Nase, die Wangen und die Partien bis zu den Ohren. Die schmalen Seitenpartien links und rechts der Augen bis zum Haaransatz. Über den Augenbrauen lasse ich es auslaufen. Die Stirn ist eh immer mit Haaren bedeckt. In der unteren Gesichtshälfte lasse ich es unterhalb des Nasenendes auch schnell auslaufen. Das Kinn bearbeite ich nicht. Dort, wo die Barthaare im Verlauf des Tages sichtlich nachwachsen, will ich kein Make Up. Sieht schlimm aus, wenn dunkle Barthaare aus dem Make Up spriessen.

Wichtig beim Einsatz von Make Up (oder besser wäre eben der Begriff Foundation): Nie viel auftragen. Es reicht eine kleine Spur. Und gut verteilen und an den Übergangsstellen gut verwischen (to blend).

Nach dem unmittelbaren Auftragen des Make Up sieht es noch nicht perfekt aus. Das braucht so eine Stunde, bis sich das Make Up mit der Hautoberfläche voll verbunden hat. Also nicht nervös werden, wenn es unmittelbar nach dem Auftragen noch nicht perfekt aussieht. Wenn man nach einer Stunde wie ein Dinosaurier aussieht, dann hat man definitiv zu viel aufgetragen.

Gerade im Winter tendiert meine Hautfarbe auf den Wangen und der Nase zu stark rötlichen Tönen, wie bei dir SebVax. Dies trotz täglichem Auftragen von Self Tan. Es fehlt das Sonnenlicht. Im Sommer ist dies bei mir kein Problem mehr. Da bräunt die Haut gut.

Foundation ist jedoch mehr als ein Kaschieren von farblichen Unzulänglichkeiten. Foundation bricht das Licht in Millionen Richtungen und gibt somit der Haut eine wunderschöne Ebenheit. Ob glamourös oder schlicht matt wirkend, wie ich es bevorzuge.

Wenn man weitere Korrekturen vornehmen muss oder will (wie irgendein Muttermahl oder sonstige Mängel kaschieren), dann bräuchte es vor dem Auftragen der Foundation an den mangelhaften Stellen lokal etwas Concealer.

Im obigen Link zu Manhattan hat es unten links der Site einen Hinweis auf den Wake Up Concealer. Er wird zwar als Kombiprodukt verkauft, ist jedoch mehr für den Augenbereich geeignet. Unter den Augen aufgetragen wirkt er Wunder! Braucht wie das Make Up keine weiteren Hilfsmittel wie Pinsel. Ist alles in der Packung enthalten.
Kosten tut er wahrscheinlich auch um die EUR 5. Ich bin, was Preise anbelangt, nicht so sensitiv. Wenn ich mal etwas gekauft habe, interessiert mich der Preis nicht mehr und er ist vergessen. Teuer kann er jedoch nicht sein. Concealer sollte immer deutlich heller als die eigene Hautfarbe sein. Beim Manhattan habe ich die Nummer 1.

SebVax, ich nehme an, dass du Foundation eher für speziellere Anlässe in Betracht ziehst. Nachdem du täglich mehr als einmal sportliches Training betreibst, wäre Make Up nicht so optimal. Kräftiger Schweiss und Make Up ertragen sich nicht so gut. Und unter der Dusche schwemmtest du das Zeug eh endgültig weg.

Bedenke bei Make Up zum Beispiel für den abendlichen Ausgang: Trage es rechtzeitig auf und nicht erst eine Minute vor dem Verlassen der Wohnung. Make Up braucht seine Zeit, um sich zu setzen und optimal zu wirken. Dies ist bei den meisten eh gegeben: Wenn man keine ausgesprochene Kurzhaarfrisur trägt, kann man die Haare eh erst nach dem Make Up machen.

Probier‘s aus. Der finanzielle Einsatz ist minimal!

3

14.03.2011, 17:10

Danke für deinen tollen Text, beatled. Du hast mir wirklich einen guten Überblick über dieses Thema gegeben.

Das von dir vorgeschlagene Produkt von Manhattan werde ich mir auf jeden Fall kaufen. Ich denke, beim Thema Make-up ist es Pflicht, etwas zu experimentieren, bevor du ein für dich zufriedenstellendes Ergebnis erzielst. Ein Produkt, das mit derart geringen Kosten verbunden ist, ist sicherlich ein gutes Einesteigerprodukt.

Du hast es auf den Punkt gebracht: Foundation wäre definitiv zu aufwendig und bedenkt man, dass ich täglich Sport betreibe, wäre es noch dazu ziemlich verschwenderisch. Mir geht es primär um das Kaschieren meiner roten Stellen im Gesicht. Ich dusche prinzipiell in der Früh - deshalb muss es schnell gehen. Nach dem Duschen sind es noch in etwa 15-20 Minuten, bevor ich das Haus verlasse. Feuchtigkeitscremen verwende ich bereits. Ich habe eine prinzipiell sehr reine Haut. So etwas wie Akne hatte ich nie und werde ich hoffentlich nie haben. Allerdings ist sie ziemlich trocken, deshalb gebe ich ihr im Gesicht die Feuchtigkeit durch etwas Creme.

Ich habe gerade schulisch ziemlich viel um die Ohren, ich versuche mir das Produkt in den nächsten Tagen zu holen. Für mich wird es anfangs sicherlich noch sehr ungewohnt sein und werde es anfangs womöglich falsch dosieren. Aber so etwas braucht eben etwas Erfahrung. Habe ich das Produkt getestet, werde ich es dir mitteilen.


4

26.03.2011, 22:04

Ich habe mir das von dir vorgeschlagene Manhattan Produkt gekauft. Ich bin diese Woche in England/Frankreich, wo ich dann genug Möglichkeiten haben werde, es ausgiebig zu testen. Das Produkt gefällt mir, sowohl Konsistenz als auch Farbe des Make-ups haben mich überzeugt. Ob es mir wirklich bei meinem Problem geholfen hat, werde ich nächste Woche schreiben können, wenn ich es getestet habe.

beatled

unregistriert

5

27.03.2011, 11:00

Ich hoffe sehr, dass du mit dem Make up zu Schlage kommst und du dir damit gefällst. Welche Farbe hast du gewählt?

Mit oder ohne Make up wünsche ich dir bei eurem Städtetrip viel Spass.


6

27.03.2011, 13:16

Danke. :) Sowohl London als auch Paris sind ganz wunderbare Städte.

Ich habe die Farbe "Sand" gewählt, ich war am überlegen ob ich nicht doch "Bronze" nehmen soll. Sand ist die hellere und dezentere von beiden, ich denke, dass sie besser zu meiner Haut passt.

7

07.04.2011, 20:23

Wie schon angekündigt, habe ich die letzte Woche das Produkt von Manhattan ausgiebig testen können. Beatled, mit deiner Empfehlung hast du wieder einmal bewiesen, dass du wirklich Ahnung hast, wovon du sprichst. Das Produkt von Manhattan in der Nuance "Sand" passt perfekt zu meinem Hautton, es wirkt natürlich und fällt so gut wie nicht auf. Obwohl das Make-up eher dezent ist, überzeugt die Deckkraft. Mein Teint sieht wirklich gut aus mit diesem Produkt. Noch dazu ist es wie gesagt sehr dezent, übertreibt man es nicht damit, merkt kaum jemand, dass man Make-up trägt. Bei uns kostet eine Tube 7,95€, bedenkt man wie lange man mit einer Tube auskommt, kann man das schon als Schnäppchen bezeichnen.

Gerade jetzt im Sommer wird meine Haut sehr intensiv braun - Eventuell werde ich dann auch eine dünklere Nuance von Manhattan testen. Zu meinem derzeitigen Hautton passt "Sand" auf jeden Fall perfekt.

Vielen Dank für deinen wirklich guten Tipp!


beatled

unregistriert

8

08.04.2011, 20:10

Es freut mich, dass du mit dem Manhattan klar kommst. Ich werde morgen meinen Manhattan im Reisegepäck für Paris ebenfalls mitführen. Natürlich noch einiges dazu. Aber nicht allzu viel. Werde mich ja in Paris aufhalten und dort ist das Angebot an Kosmetik enorm. Also nur die Essentials im Reisegepäck für die Hinfahrt. Auf der Rückfahrt wird sich wohl einiges mehr im Gepäck befinden.

Bei Make Up gibt es zwei Grundregeln: Erstens nur ganz wenig auftragen, sodass es natürlich wirkt. Zweitens eine eher hellere Farbe wählen, als der eigene Hautton ist.

Sollte man einen Concealer (zB unter den Augen oder für sonstige Problemzonen) benutzen, muss er noch heller sein.

Um Konturen in sein Gesicht zu bringen (Wangenknochen betonen etc.) lokal ein deutlich dunklerer Puder.

Make up ist faszinierend. Man macht sich damit nicht absurd, wenn man damit umzugehen weiss.

Man sieht schlichtweg besser aus.

Dies gilt auch für Maskara etc.. Richtig eingesetzt, ist das Zeug top.

9

08.04.2011, 20:25

Mal sehen, vielleicht werde ich in Zukunft noch weiteres Make-up verwendet, abgesehen von dem Manhattan Produkt. Du hast meine Einstellung zu Make-up für Männer schon ziemlich geändert. Trifft man die richtige Balance zwischen Deckkraft und Zurückhaltung des Make-ups, kann man sein Aussehen doch erheblich verbessern. Make-up lädt ja wirklich zum Experimentieren ein.

Ich wünsche dir viel Spaß für deine Reise, komm gut inspiriert wieder zurück! :)