Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Men Styling das Metrosexuelle Forum für Männer Metrosexualität Fashion. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

13.03.2009, 19:13

Überpflegte Haut. Ein Fehler in dieser Zeit und Ihre Folgen.

Durch Überpflegung ist die Haut nicht mehr in der Lage, selbst die
notwendigen Fette und Lipide herzustellen, sodass sie trocken wird und
schuppt. Aus Unwissenheit werden die betroffenen Hautpartien daraufhin
noch intensiver gepflegt und eingecremt, woraufhin sich der Ausschlag
verstärkt und erweitert. Die Beschwerden tauchen fast nur bei Frauen
jüngeren bis mittleren Alters auf, oft bei solchen in gehobener
beruflicher und gesellschaftlicher Position. Gleichzeitig besteht
häufig eine vegetative Labilität
(Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Verstopfung) und auch ein Zusammenhang
mit partnerschaftlichen oder beruflichen Dauerbelastungen. Die
periorale Dermatitis wird auch als Stewardessenkrankheit
bezeichnet, weil eine Stewardess den Prototyp einer Patientin
darstellt: 20-50 Jahre alt, gepflegtes Auftreten. Es hat nichts mit dem
Beruf selbst zu tun. Das oft erheblich beeinträchtigte Aussehen führt
dazu, dass zur vermeintlichen Pflege oder Therapie vermehrt Kosmetika
und Hautpflegemittel bis hin zu kortisonhaltigen
Salben eingesetzt werden. Durch diese Salben tritt zunächst zwar eine
Verbesserung ein, die jedoch nur von kurzer Dauer ist. Dann erlebt der
Ausschlag trotz Weiterbehandlung mit Kortisonsalbe einen neuen Schub
und intensiviert sich.


Habe Jahrelang meine Haut mit Kosmetiker etc. gepflegt.
Ich bin so ein Mann der mehr Cremen und Pflegeprodukte besitzt als meine Parterin.
Letztes Wochenende besuchte ich eine Modemesse und war danach Backstage bei einer Kosmetikerin die Promis sonstiges stylt und wollte wissen was das beste ist für Männerhaut.
Sie meinte das ulimative ist sich maximal 2mal pro Tag das Gesicht mit Wasser zu waschen.
Dann hat Sie gemeint, bei trockener Haut jeden 2Tag mal eine Feuchtigkeitsflouid zu verwenden.
Ich dachte mir im ersten moment, ehrlich mehr nicht?
Sie meinte dann so, dass die Kosmetikindustrie viele Dinge vermarket die garnicht wirken und auch das Hautbild nicht verbessern, sondern gar nach der Zeit verschlechtern.


2

13.03.2009, 20:06

RE: Überpflegte Haut. Ein Fehler in dieser Zeit und Ihre Folgen.


Sie meinte dann so, dass die Kosmetikindustrie viele Dinge vermarket die garnicht wirken und auch das Hautbild nicht verbessern, sondern gar nach der Zeit verschlechtern.


thats it.. und warum sollten sie das auch zugeben das ihr Produkt nichts taugt.. es ist ein Markt und die Hersteller leben davon und nicht nur die ;-)

3

16.11.2011, 22:40

Denke ich bin auch übergepflegt im Gesicht, werde das jetzt auch mal probieren mit dem 2 mal am Tag mit Wasser waschen und jeden 2en Tag eine Feuchtigkeitscreme


focus

Styling Experte

  • »focus« ist männlich

Beiträge: 204

Wohnort: Schweiz

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

4

15.04.2012, 16:25

Hi ABLETOLOVE

es ist schon so, wie du beraten wurdest. Mir wurde vor einem halben Jahr den Tipp gegeben ein-bis zweimal in der Woche ein Bad mit Olivenöl zu nehmen. Seit dem praktiziere ich dies, die Haut ist danach super weich und geschmeidig. Ich nehme eine Tasse Olivenöl auf ein Vollbad und plantsche so richtig, dass der Kopf und die Haar auch richtig baden. Wichtig ist danach, sich nicht abzutrocknen, sondern nur abtupfen. Ich wickle mich in einem alten Leintuch und warte etwa eine halbe Stunde bevor ich mich ankleide.
Das einzige Problem danach ist die Reinigung der Badewanne. Ok, ich gebe mir Mühe dabei und den Rest überlasse ich dann unsere guten Fee

5

15.04.2012, 22:10

@ABLETOLOVE

Ich kann dir nur zu 100% recht geben. Ich habe auch alles probiert und bin sehr wissbegierig in Sachen Pflege und Mode. In Sachen Cremchen habe ich wahrscheinlich weit mehr als die meisten Frauen. Ich hatte starke Akne und versuchte alles um sie in den Griff zu bekommen.
Ich nahm Tabletten, Cremen und ernährte mich gesund. Meine Haut wurde schön jedoch nur solange wie ich die Tabletten geschluckt hatte. Cortison wirkte ident. Danach hab ich mal gründlich nachgedacht und die Funktionen der Haut analysiert. Seit einiger Zeit wasche ich mein Gesicht 2x am Tag mit Wasser. Meine Haut ist so schön wie nie zuvor!!!! Wasser und sonst nichts. That´s it. Es regelt sich alles von selbst. Man braucht nur etwas Geduld da sich die Haut von den üblichen strapazen erholen kann. Bei mir hat es ca 1 Monat gedauert.

In Sachen Faltenpflege und Vorbeugung hab ich mich auch erkundigt. Ich war bei vielen Hautärzten und jeder hatte eine andere Ansicht. Einer davon sagte jedoch das keinerlei Cremen und Fluids und was es nicht alles gibt einen Nutzen hat. Man schadet oft der Haut und bringt sie völlig ins Ungleichgewicht. Vergesst die ganzen Cremes. Das einzige was hier hilft ist Botox!.


focus

Styling Experte

  • »focus« ist männlich

Beiträge: 204

Wohnort: Schweiz

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

6

16.04.2012, 19:22

Also mit Botox könnte ich mich nicht anfreunden. Wie seht ihr das?

Ich benutze eine Lotion, die darf aber keinen Alkohol haben, das ist die Krux daran.
Diese sind da auch meistens unparfümiert, aber dem kann man ja dann nachhelfen.

7

16.04.2012, 23:31

Zunächst mal sollte man im Hinterkopf behalten, daß jede Haut anders ist. Das was bei dem einen funktioniert, funktioniert nicht automatisch auch beim anderen. Da muß eben jeder seine eigene Pflegeroutine finden. Die ganzen Werbeversprechen mögen ja funktionieren, aber eben nur bei exakt dem Hauttyp für den das jeweilige Produkt hergestellt wurde. Das es DIE Patentlösung gar nicht gibt muß man den Leuten ja nicht auf die Nase binden.

Das man speziell Männern anscheinend jeden Mist andrehen kann zeigt das Feld der Haarpflegeprodukte. Von Schwarzkopf gibt es da z.B. das "Deep Cleansing Shampoo" extra für den Mann. Das Zeug (passend in giftgrüner Flasche) wirbt mit tiefengereinigtem Haar in nur 15 Sekunden. Das mag bei den bei vielen Männern üblichen Kurzhaarschnitten wo das Haar höchstens 2 cm lang wird noch gehen, aber ich möchte nicht wissen was die verwendeten Tenside mit der Kopfhaut so anstellen. Abgesehen davon, daß das Shampoo ja in den meisten Fällen noch auf die Stirnpartie einwirkt und da auch seine "segensreiche" Wirkung tut. Das Zeug dann unter Haar"pflege" laufen zu lassen klingt wie der blanke Hohn.

Ich selbst verwende für das Gesicht als Seife die Creme-Öl Dusche von Dove, das Aloe-Vera Gesichtswasser von Alterra und eine Tagescreme von AOK. Damit habe ich meine Haut jetzt ziemlich gut im Griff und es gibt keine Pickel mehr.

Von den ganzen "for men" Produkten lasse ich im Allgemeinen die Finger. Die meisten davon erinnern an die berühmte eierlegende Wollmilchsau. Die Produkte in der "Damenabteilung" sind da oftmals sehr viel feiner abgestuft.

Was die diversen Anti-Falten Lösungen angeht scheint es zwar durchaus ein paar zu geben die tatsächlich wirken, aber Wunder sollte man eben nicht erwarten. Kleine Falten lassen sich damit kaschieren, aber irgendwann werden die kleinen Falten größer. Wobei ich natürlich zugeben muß, daß ich da zum Glück noch keinen Bedarf habe.

Botox hat hier bei dosierter Anwendung sicherlich seine Berechtigung. Zwar ist es nicht jedermanns Sache sich Gift unter die Haut spritzen zu lassen, aber die ganzen herkömmlichen Anti-Falten Produkte sind sicherlich auch nicht "das gelbe vom Ei". Man muß halt wissen ob man zu seinen Falten stehen will oder nicht.


focus

Styling Experte

  • »focus« ist männlich

Beiträge: 204

Wohnort: Schweiz

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

8

19.04.2012, 19:46

Ja Earendil
du sagst "Man muß halt wissen ob man zu seinen Falten stehen will oder nicht"
Ist es nicht sogar, ob man bereit ist sein Alter zu akzeptieren? Ich stehe zu meinem Alter und fühle mich trotzdem jung im Kopf.
Gut ich habe das Glück, um einiges jünger auszusehen als, dass ich in Wirklichkeit bin. Aber vielleicht hat das auch einen Zusammenhang, wie man sich fühlt und benimmt.

9

19.04.2012, 20:38

Sicherlich hat es auch damit etwas zu tun, ob man bereit ist sein Alter zu akzeptieren. Allerdings stellt sich für mich in dem Zusammenhang auch die Frage, ob wir es hier nicht auch teilweise mit einem allgemeinen Akzeptanzproblem zu tun haben.

Bei Frauen wird ganz selbstverständlich akzeptiert, daß sie versuchen jünger auszusehen als sie sind. Natürlich gibt es die Fälle bei denen eindeutig übertrieben wurde (und dann wird gerne mal gelästert), aber allgemein gibt es hier eher weniger Akzeptanzprobleme. Nur Männer sollen gefälligst "zu ihrem Alter stehen".

Natürlich kann man alles übertreiben, aber warum sollten Männer nicht auch versuchen die Zeit zu überlisten? Ich möchte nun wirklich nicht einem wie auch immer gearteten Jugendwahn das Wort reden, aber es ist absolut nichts anrüchiges daran jung aussehen zu wollen.


focus

Styling Experte

  • »focus« ist männlich

Beiträge: 204

Wohnort: Schweiz

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

10

20.04.2012, 20:18

Klar ich sehe das auch so. Ich fühle mich auch geehrt und stolz, wenn mich Leute jünger einschätzen. Ist es vielleicht aber nicht auch so, dass das Älter werden bei den Männern sogar zum Teil geschätzt resp. z.B. von Frauen erwünscht wird?
Vielleicht müssten wir zuerst einmal definieren was wir unter "Alter" verstehen? Hat das Ganze nicht einen Zusammenhang mit " wie man sich fühlt" und "wie man sich ergibt"? Dazu gehört doch auch die mentale Einstellung, wie man im Kopf denkt und wie man nach Aussen aufritt. Ich kann 60 sein, keine weisse Haare haben, Röhrenjeans tragen und mein Verhalten beisst sich zu meinem Auftritt oder ich kann 40 sein, weisse Haare haben und durch mein Verhalten viel jugendlicher wirken. Das ganze muss doch zu einem Gesamtbild passen.

11

21.04.2012, 00:07

Zitat von »focus«

Ist es vielleicht aber nicht auch so, dass das Älter werden bei den Männern sogar zum Teil geschätzt resp. z.B. von Frauen erwünscht wird?


Interessanter Einwand, aber die Frage ist hier dann, ob sich dieses "älter werden" nicht mehr auf die soziale Stellung und den dann (hoffentlich) ausgereiften Charakter bezieht. Im Allgemeinen ist es doch so, daß ein älterer Mann einer Frau sehr viel eher gesicherte finanzielle Verhältnisse und damit einen gewissen Lebensstandard bieten kann als ein junger Mann der gerade erst am Anfang seiner Karriere steht. Man sehe sich doch im Boulevard-Fernsehen die alten Männer mit jungen Frauen an. Glaubt denn irgendjemand, daß diese Frauen an diesen Männern das Alter lieben?

Um es mal überspitzt auszudrücken: Eine junge Frau wird eine Beziehung zu einen älteren Mann im Allgemeinen doch nicht deshalb aufrechterhalten weil der Sex mit ihm so toll ist, sondern weil er ihr das bieten kann was die meisten jüngeren Männer noch nicht anbieten können. Indem sie sich zu ihm hält partizipiert sie an seiner sozialen Stellung.

Diese Sicht mag man jetzt zynisch nennen, aber bis jetzt hat sich stets herausgestellt, daß die Realität zum Zynismus neigt.

Dabei möchte ich natürlich nicht in Abrede stellen, daß es in der Tat lächerlich wirkt, wenn Auftreten und tatsächliche Außenwirkung in einem zu großen Mißverhältnis zueinander stehen, aber das ist dann eher ein psychologisches Problem.

P.S.: Wobei es vielleicht besser wäre diese (durchaus interessante) Diskussion in einem eigenen Thread zu führen. Wir haben uns hier jedenfalls weit vom ursprünglichen Thema entfernt.


focus

Styling Experte

  • »focus« ist männlich

Beiträge: 204

Wohnort: Schweiz

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

12

21.04.2012, 19:44

P.S.: Wobei es vielleicht besser wäre diese (durchaus interessante) Diskussion in einem eigenen Thread zu führen. Wir haben uns hier jedenfalls weit vom ursprünglichen Thema entfernt.


Wenn das in diesem Forum Platz hat? eine gute Idee.
Deine Frage Earendil "Glaubt denn irgendjemand, daß diese Frauen an diesen Männern das Alter lieben?" ist berechtigt. Wobei es natürlich auch das umgekehrte gibt, wo sich eine ältere Lady einen jungen Lover unter die Nägel reist.

Wie wollen wir den Thread nennen? Welchen Einfluss übt der Partner auf das Styling? Damit könnten wir den Kreis schliessen, Beziehung - Alter - Mode - Styling.