Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Men Styling das Metrosexuelle Forum für Männer Metrosexualität Fashion. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

beatled

unregistriert

1

09.11.2012, 21:18

IPL-Haarentfernung

Wer hat mit IPL-Haarentfernern Erfahrung gemacht? IPL steht für Intense Pulsed Light. Diese Geräte gibt es seit einiger Zeit auch für den Heimgebrauch. Philips hat den Lumea SP2001 schon länger im Angebot. Die Benutzer scheinen damit zufrieden zu sein.
Seit diesem Jahr hat auch Braun ein solches Produkt im Angebot. Nennt sich Gillette Venus Naked Skin. Und es gäbe diverse andere Anbieter.
Wendet jemand von euch solche Heimgräte an? Und welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?


moe joe

Styling Profi

  • »moe joe« ist männlich

Beiträge: 117

Wohnort: Kutenholz

Beruf: Lagerist

  • Nachricht senden

2

09.11.2012, 21:35

ich hab mir die achsel und den intimbereich blitzen lassen und seit kurzem auch denn Po. Es dauert zwar lange aber es lohnt sich. ch habs machen lassen weil es die Gerätschafen sehr anfählig sind .

3

10.11.2012, 00:27

Die Heimversionen sind zu schwach um die Haare zu zerstören.. man ist eine Zeitlang Haarfrei aber dann geht es wieder los (laut Amazon berichten). Ich finde da müssen Profigeräte ran. So ein Heimgerät für 500 Euro ist natürlich nichts im vergleich was man bei einer Kosmetikerin oder Arzt für das Professionelle Lasern in allen Sitzungen zahlt..

Wäre natürlich geil, wenn die Heimversionen funktionieren würden. Das nächste Problem ist ich denke sie sind so Schwach das vielleicht nur so manches Frauenhaar Glück hätte :-(


beatled

unregistriert

4

10.11.2012, 18:12

Nachdem anscheinend noch niemand mit einem IPL-Gerät Erfahrung gesammelt hat oder diese hier weitergeben möchte, habe ich etwas auf dem Internet recherchiert.
U.a. bin ich auf diesen Testbericht von SF gestossen: http://www.kassensturz.sf.tv/Nachrichten…icht-Epilierern
Darin wird behauptet, dass man mit IPL-Geräten im Vergleich zu herkömmlichen Epilierern einen ungleich höheren Erfolg habe. Testsieger waren die Geräte von Beurer und Philips.
Anscheinend braucht es für echten Erfolg gewisse physische Voraussetzungen der Anwender: Dunkle Haare und nicht zu dunkle Haut. In Bezug auf die Hautfarbe wäre also der Winter die richtige Zeit um einzusteigen. Die Haarfarbe kann man nicht wählen, die ist einem gegeben. Meine wäre jedoch dunkel.
Es juckt mich, das Ganze auszuprobieren, obwohl ich mit meinem alten Philips-Epilierer zufrieden bin. Wenn man eine Steigerung hinkriegte, hätte ich nichts dagegen. Und dazu schmerzfrei.

5

10.11.2012, 20:45

Du kannst den Phillips 30 Tage testen und wenn es dir nicht gefällt gibt es Geld zurück habe das vor kurzen die Aktion bei dem IPL bei Amazon gesehen.


beatled

unregistriert

6

11.11.2012, 15:33

Irgendwie haben mich die IPL-Heimgeräte gepackt. Nachdem was ich gelesen habe, scheinen sie einen Versuch Wert zu sein.
Mein absoluter Favorit wäre Philips Lumea Precision Plus SC2003. Das Modell ist ganz neu und soviel ich weiss, in der Schweiz noch nicht im Handel. Wie alle Philips-IPL-Modelle braucht es weder Ersatzlampen noch besonderes Gel, wie etwa das Braun. Man hat die einmaligen Gerätekosten und damit hat's sich. Vor allem muss man nicht dauernd irgendwelchen Ersatzteilen oder Verbrauchsmaterialien nachrennen.
Zudem bieten die allgemein sehr guten Testergebnisse und die grosse Verbreitung der Philips-Geräte eine gewisse Gewähr, dass sie erprobt, robust und brauchbar sind. Dass sie in der Bedienung einfach und sicher sind, ist wohl selbstverständlich; dafür ist Philips bekannt.
Obwohl heute ein Epiliertag gewesen wäre, habe ich dies unterlassen und mich seit langer Zeit das erste Mal wieder rasiert statt epiliert. Sosehr scheint mein Inneres zu wissen, dass demnächst ein IPL-Gerät in meinem Haushalt Einzug halten wird.
Wenn ich das nächste Mal in Frankreich shoppe, muss ich schauen, ob das Philips SC2003 dort bereits in den Regalen steht.
Das Weihnachtsgeschäft möchte sich Philips ja sicher nicht mit Lieferschwierigkeiten vermasseln.

7

11.11.2012, 18:26

Wäre Klasse, wenn du dann mal darüber berichtest. Ich bin wirklich gespannt :-)


beatled

unregistriert

8

16.11.2012, 21:14

Wenn ihr mich persönlich kenntet, würdet ihr unschwer feststellen, dass ich zu den schnell entschlossenen Menschen gehöre. Und diese Charaktereigenschaft habe ich noch nie bereut. Der erste Gedanke oder Eindruck täuschte mich kaum je.
Am Dienstag hatte ich mir nach der Arbeit so ein Philips Lumea in der Stadt ergattert und natürlich bereits ausprobiert.
Einen Erfahrungsbericht dürft ihr in ca. zwei Monaten erwarten. Ich halte nichts davon, Testberichte zu verfassen, die weder Hand noch Fuss haben, wie man sie etwa bei amazon.de nachlesen kann. Diese Behandlungsmethode braucht ihre Zeit, damit man eine Aussage machen kann.

9

17.11.2012, 12:31

Auf deinen Bericht bin ich auch gespannt.


beatled

unregistriert

10

29.12.2012, 20:50

Nachdem ich das Philips Lumea IPL SC2001 bereits seit mehreren Wochen im Einsatz habe, hier ein Zwischenbericht.
Konstruktion: Etwas klobig und schwer, obwohl es primär für Damen gedacht wäre. In Frankreich gäbe es auch eine Männerversion zu kaufen, die sich jedoch bloss farblich unterscheidet: grau statt violett.
Der Akku ist nach rund 20 Minuten leer. Länger braucht jedoch ein Normalnutzer das Gerät kaum an einem Stück. Der Akku wäre jedoch sehr schnell wieder aufgeladen.
Anwendung: Das Behandlungsfenster ist recht klein dafür effizient. Das Licht wird auf eine kleine klar definierte Hautfläche abgegeben. Absolut sicher konstruiert, obwohl die Strahlung kräftig ist. Die Haut sollte vor der Behandlung sauber rasiert sein. Allfällige kurze Haarrückstände werden gnadenlos versängt und es stinkt entsprechend.
Wirkung: Bei mir hat diese Behandlung einen phänomenalen Erfolg. Man muss jedoch berücksichtigen, dass ich mich zuvor seit langem mit einem konventionellen Epilierer (ebenfalls von Philips) behandelte. An den Armen hatte ich mich beispielsweise vor rund sieben Wochen gerade einmal behandelt und seither kein Härchen mehr. Keine Nachbehandlung.
An der Brust hatte ich nach der ersten Anwendung nach drei Wochen nochmals behandelt. Es sind massiv weniger Härchen vorhanden, jedoch braucht es nochmals eine Behandlung.
Da ich keine Megabaustelle auf meinem Körper wollte, hatte ich bisher nur diese Partien bestrahlt. Ich wusste ja nicht, wie meine Haut darauf reagiert. Der Rest kommt demnächst daran. Und dies bedenkenlos.
Hautirritationen hatte ich absolut keine. Es brauchte nach einer Behandlung keinerlei Crèmes oder sonstigen Beruhigungslotions.
Fazit: Für einen Mann wie mich, der sich über längere Zeit regelmässig epiliert hatte und dadurch massiv an Haaren verloren hat, funktioniert ein solches Heimgerät wie das Philips Lumea IPL SC2001 optimal. Es entfernt die Resthaare hoffentlich auf Dauer. Für eine durchschnittliche Frau, die von Natur aus die ähnlichen Voraussetzungen hat, ist so ein Gerät ebenfalls optimal. Für einen haarigen Mann wäre es wohl zu schwach. Oder er bräuchte enorme Geduld.
Diese Geräte sind auf absolute Sicherheit ausgelegt. Deshalb darf ein Bär, der zu einem Weichei mutieren möchte, keine Wunder erwarten.
Wenn man wie ich nicht zu allzu viele Haare los werden muss: absolut empfehlenswert. Man muss natürlich den haarlosen Look an sich mögen. Ist ja klar.

11

29.12.2012, 23:46

IPL-Haarentfernung

Moin


beatled
...
Erst einmal- dein Erfahrungsbericht ist sehr interesant geschrieben. Aber nun meine Frage:
Wie lange hat die Behandlung an einem Arm gedauert? Die Wirkfläche von solchen Geräten
ist ja immer relativ klein.

LG
von dem
Beauty-Fan


12

24.10.2013, 13:16

Ich habe "echte" Erfahrungen damit Lächeln Und ja, es funktioniert - vorausgesetzt, du hast helle Haut und dunkle Haare. Je heller die Haare, desto schlechter funktioniert's - mit blonden Haaren kannst du es vergessen. Genauso bei dunkler Haut, da klappt das nicht bzw. kann sogar zu Hautschädigungen führen.


Mein Kosmetikinstitut sagte, dass es 4 - 10 Behandlungen braucht, das hängt von vielen Faktoren ab und läßt sich nicht so genau sagen. Ich hatte je nach Region zwischen 10 und 12 Behandlungen und bin jetzt zufrieden. Es sind immer noch Resthaare da, aber so wenige, dass ich halt alle paar Wochen mal drüberrasiere und gut ist. Alles in allem bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden.


Das ganze ist jetzt gut 2 Jahre her und die Haare, die weg sind, sind auch nicht wieder gekommen. Allerdings wurde mir gesagt, dass je nach Region der Haarwuchs hormonell bedingt ist und sich daher bei hormonellen Änderungen (z.B. Schwangerschaft, Wechseljahre) wieder Haarwuchs einstellen kann.


Ich benutze immer noch am liebsten den Braun silk epil 7681, er entfernt die Haare sehr gründlich, mit deutlich weniger Schmerzen als mein alter Epilierer und hat auch ein grosses durchhaltevermögen was man hier http://www.epilierer-im-test.de/ im Test auch sehen kann.Jedoch muß man sich bewußt sein, daß es immer weh tut- Haare werden einfach schlicht und ergreifend ausgerissen, ist hald bei jedem Epilierer so.
“No matter who you are, no matter what you did, no matter where you've come from, you can always change, become a better version of yourself.”