Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Men Styling das Metrosexuelle Forum für Männer Metrosexualität Fashion. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

06.07.2010, 22:44

Kurze Haare blondieren

Hey ich überlege ob ich meine naturblonden Haare ne andere Farbe verpassen soll.

Was haltet ist nem orange-blond Iro, so wie: http://img442.imageshack.us/img442/4706/picture8sx.jpg

Oder weißblond:

http://img.fotocommunity.com/photos/11983811.jpg

Ist das denn noch in ?
Kommt es gut bei Frauen ?


2

07.07.2010, 09:14

Also wenn du nur darauf guckst ob etwas in ist, dann muesstest du dich fast woechtentlich komplett umstylen, auch die Frage ob es bei Frauen ankommt, kann von niemandem beantwortet werden, denn Geschmaecker sind ja verschieden.

Mach dir Gedanken drueber, was DIR GEFAELLT und was DIR STEHT. Du musst dich ja wohlfuehlen damit. Kommt viel besser rueber, wenn dir es gefaellt. :D

Mir persoenlich gefaellt das zweite pic besser. Aber andere koennen ja wie breits gesagt wieder einen ganz anderen Geschmack haben. hehe

Lass dich auch ausgiebig von einem Friseur deines Vertrauens beraten, bevor du was machst. Auch wenn das Result nach dem Styling Termin nicht ganz so ausfaellt wie erhofft, nicht verzagen, man kann ja weiter darauf hin hinsteuern und Haare wachsen ja gottseidank permanent.

beatled

unregistriert

3

07.07.2010, 21:29

Mir gefallen beide Pics nicht. Kurze Haare mit Gel irgendwie aufgetürmt, ist keine Frisur. Und schon gar nicht „in“, wenn du schon Wert darauf legst. Das war einmal.

Ich an deiner Stelle würde primär darüber nachdenken, welche FRISUR du tragen möchtest. Was „in“ ist, siehst du ja auf der Strasse. Die künstliche Färbung sollte sekundär sein. Kann aber die Frisur durchaus beleben und interessanter machen, wenn man mal eine hat.

Orange-blond solltest du vermeiden. Das sieht schlimm aus. Wie nach dem Bleichen von dunklem Haar aber ohne Färben danach.

Hast du nie daran gedacht, deinem Haar einen dunkleren Farbton als deinem Naturblond zu verpassen? Das würde dein Erscheinungsbild markanter verändern. Da könnte man auf das Bleichen verzichten. Von hell auf dunkler ist nie ein Problem. Das umgekehrte muss unbedingt ein Frisör machen, wenn das Resultat ansehnlich sein soll.

Vor allem musst du dir selber gefallen. Stylen tut man für sich selber und nicht für andere. Wenn du dir selber gefällst, trittst du selbstsicherer auf. Und das färbt auf die Mitmenschen (auch Frauen) ab. Gibt Ausstrahlung.

Wenn du dich stylst und dir dadurch ein gewisses Profil gibst, gewinnst du an Aufmerksamkeit. Und damit erhöhst du die Chancen zu Kontakten (aber auch zur Ablehnung). Dabei muss man das Positive sehen. Allen Leuten kann man nie gefallen.


beatled

unregistriert

4

09.07.2010, 14:11

Ich wurde möglicherweise Schneeball77 mit meiner Replik nicht gerecht. Hier einige Gedanken zu Frisur und derzeitige Trends.

Der Kopf ist das erste, das man an einem Mitmenschen beachtet. Sei es auf der Strasse, in einer Bar oder wo auch immer. Erst der zweite Blick fällt auf den Körper.
Die Frisur ist für mich das wichtigste Stylingelement. Sie gehört zu mir. Ist nicht angezogen wie Klamotten. Oder getragen wie Accessoires. Ist Bestandteil meines Körpers. Deshalb für mich enorm wichtig. Die Frisur findet mehr Beachtung als der Rest und prägt das Erscheinungsbild entscheidend.

Trotzdem wird in diesem Forum das Thema Frisur selten angeschnitten. Ihr habt doch nicht alle Glatzköpfe?

Ich trug meine Haare bis vor etwa zehn Tagen so:



Obwohl ich recht glattes Haar habe, musste ich es zusätzlich mit dem Glätteisen behandeln, dass es bis zu den Spitzen schön glatt blieb.

Unlängst war ich eine Woche in Paris. Und ich glaube, der Trend geht etwas weg von diesem geglätteten Haar. Wieder natürlicher. Immer noch ins Gesicht frisiert. Aber Wellen und Bewegung im Haar.

Zur Zeit frisiere ich das Haar so:



Styling Mousse, Conditioner und Spray garantieren, dass die Frisur den ganzen Tag hält. Selbst Wind ist kein Problem. Auf das Glätteisen kann ich jetzt verzichten.

Ich denke, das ist für mich mal eine Übergangsfrisur.

In Paris geht es bereits diesen Sommer strubbeliger zu und her. Etwa wie hier:


oder hier


Mein Haar ist von Natur her nicht lockig. Aber auch nicht vollständig glatt. Auf den Herbst/Winter könnte ich mir vorstellen, dass ich es mir lockiger machen lasse (wenig Dauerwelle). Beobachte die Szene noch etwas.

Wie seht ihr im Moment aus? Was habt ihr euch vorgenommen? Denkt ihr schon an die Herbst- / Winterfrisur?

Bei der Frisur muss man immer planen. Man kann nicht von einem Tag auf den nächsten schulterlanges Haar hervorzaubern. Kürzen ist nie ein Problem. Aber länger eben schon.

Wenn ihr für den Herbst / Winter unschlüssig seid, lasst euer Haar einfach mal wachsen. Geschnitten ist es dann schnell wieder.

Das Deckhaar lasse ich im Moment nicht schneiden. Die Seitenpartien schon. Sollte ich das Deckhaar irgend mal etwas wellen lassen, wird es dadurch automatisch kürzer. Schneiden in diesem Bereich ist für mich zur Zeit tabu.

Ein Tipp: Wenn ihr eine Wunschfrisur habt, nehmt unbedingt ein Foto davon zum Frisör mit. Bilder sprechen besser als ihr es beschreiben könntet. Frisöre sind keine Uni-Professoren. Bilder sprechen sie mehr an als viele Worte. Der Frisör kann dann schon beurteilen, wie man diese Frisur hinkriegt. Voraussetzung ist natürlich, dass genügend langes Haar vorliegt.