Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Men Styling das Metrosexuelle Forum für Männer Metrosexualität Fashion. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

beatled

unregistriert

1

30.08.2014, 16:37

Undercut

Ich hatte mich bereits vor zwei Jahren in diesem Forum zu diesem Haarschnitt geäussert. Und wirklich viel geändert hat sich seit 2012 bei mir nicht. Auch nächstes Jahr scheint gemäss den Modeauguren ein Go für Undercut zu sein.

Was ich an Pics für 2015 gesehen habe, soll er noch etwas extremer werden.
Stärkere Trennung zwischen dem überlangen Deckhaar und den quasi rasierten Seiten und dem Nacken.
Man macht also zwischen dem kurzen Seiten- und langen Deckhaar einen tiefen breiten Graben (durch Rasur). Und dies dem ganzen Seitenkopf entlang. Dies sieht geil aus.

Bei meiner Frisur liebe ich den krassen Gegensatz zwischen sehr kurz und überlang. Wenn ich bei meinem Look mit breit rasierten Scheiteln noch mehr rausholen kann, bin ich dabei.

Bei diesen Hairstyles muss man täglich an sich arbeiten. Die Frisur muss präzise inszeniert sein. Ansonsten lässt man es besser.

Man muss das Künstliche an sich lieben. Die Frisur zu fixieren, wird schnell zur Gewohnheit und kostet wenig Aufwand. Make up gehört bei mir dazu. Da werden wahrscheinlich die meisten Männer protestieren; jedoch ist Typ gerechtes Make up die logische Konsequenz eines gestylten Auftretens.

Der Vorteil vom Undercut ist, dass er praktisch in jedes Gesicht und für jede Kopfform passt. Einzige Voraussetzung ist volles Deckhaar.

Die meisten Undercut-Träger frisieren die Deckhaare nach hinten. Manche senkrecht nach oben, insbesondere wenn das Deckhaar nicht wirklich lang ist. Ich frisiere es Emo-mässig voll über das Gesicht.

Hier ein genereller Artikel zum Undercut, der aus dem Jahr 2013 stammt. Die Feststellungen stimmen noch heute:

http://thefashiontag.wordpress.com/2013/…yle-trend-2013/


Und ein paar Pics:

http://www.hairstyles2015.net/wp-content…styles_2015.jpg

http://media-cache-ec0.pinimg.com/736x/0…c61ce58bc26.jpg

https://www.facebook.com/384566801681191…ype=1&source=11

http://www.fashionchip.com/wp-content/up…megorgeous6.jpg

http://www.pinterest.com/pin/33214115976278903/

http://www.pinterest.com/pin/277815870738137651/

http://www.pinterest.com/pin/514747432383158392/

Styling verrät viel über seine Persönlichkeit. Je offener, ehrlicher und ausgeprägter der eigene Style ist, desto mehr zeigt man von sich. Den Mitmenschen mit ähnlicher Wellenlänge entgeht dies nicht. Man findet unter gleichgesinnten schnell Kontakt. Egal ob man bi, homo, hetero oder andere Bedürfnisse hat. Man sollte der Umgebung unmissverständlich zeigen, wie man tickt.


TobiXX

Styling Profi

  • »TobiXX« ist männlich

Beiträge: 112

Wohnort: Tübingen

Beruf: Stylingberater

  • Nachricht senden

2

31.08.2014, 12:59

Auch ich trag einen Undercut und möcht ihn etwas extremer. Ich werd ihn nächste Woche genau so schneiden lassen: mit breit rasiertem Scheitel.
Als Makeup-Amateur würde mich sehr interessieren, wie Du dein Makeup gestaltest. Schreib mir doch mal privat, wenn du willst...

beatled

unregistriert

3

31.08.2014, 19:37

@TobiXX:

Mein Make ist straightforward: Ehrlich und direkt. Ich betone damit die Partien, die mir persönlich wichtig sind. Konkret sind dies:

Gesichtshaut.
Im halte die Gesichtshaut deutlich dunkel. Im Sommer braucht es weniger Nachhilfe als im Winter. Ich bevorzuge für die Gesichtshaut Produkte von MAC. Das Studio Fix Fluid ist bei Foundation für mich immer noch der Favorit, obwohl das Produkt seit Jahren auf dem Markt ist. Vielleicht aus dem Grund, weil ich gelernt habe, wie man damit umgeht.

Noch wichtiger als das Grund-Make up ist das Konturieren. Ich verwende meist zwei Schattierungen. Für ein mich wichtiges Date, wo ich top aussehen will, können es auch drei sein. Dafür natürlich trockenere Substanzen. Da habe ich die verschiedensten Puder. Keinen eigentlichen Favoriten. Die NARS Produkte gefallen mir sehr gut. Jedoch kann man hier Querbeet einkaufen. Die Farbe muss gefallen. Bei mir ist es meistens wiederum MAC. Die dunkelste Farbe, die ich einsetze, ist MAC NW55.

Bei der Foundation verwende ich NW35, was südeuropäisch dunkel ist. Einem durchschnittlichen deutschen Boy würde ich NW20 oder bei dunklerer Haut NW25 als Foundation empfehlen. Man kann ja beim Konturieren immer noch zulegen. Die NC-Farben überlässt man besser aussereuropäischen Anwendern in Asien.

Augen.
Brauen exakt zupfen, so wie man sie will. Bei mir schwarzer Augenbrauenstift. Manchmal auch Puder. Ganz simpel.
Das Färben der Lider und Betonen der Wimpern ist aufwändiger. Hier ist L'Oréal mein Favorit. Perfekte und einfach anzuwendende Produkte. Die Firma ist in diesem Bereich Weltmeister. Bei den Wimpern immer schwarz (passt zu den dunklen Augen und Haaren) und die Lider dunkelgrau. Häufig auch bläulich oder grünlich. Jedoch immer sehr dunkel. Stichwort: Dramatische Smoky Eyes. Eyeliner oben und unten. Oben deutlich breiter als unten. Farbe bei Eyeliner: Schwarz.

Lippen:
Ich habe schmale und meist trockene Lippen. Also zwei Produkte. Ein Erstes zum geschmeidig machen und dann ein Zweites zum Verschönern. Da habe ich keine Favoriten. Obwohl die farbgebende zweite Komponente meist von L'Oréal stammt. Wahrscheinlich weil man sie in jedem Laden findet und sie für einen Mann ansprechende Farben im Sortiment haben. Auch bei den Lippen bevorzuge ich dunkle Farben. Habe keinen persönlichen Favoriten. Immer wieder neu schauen und kaufen. Jedoch immer rötliche Töne.

Kauft Make up-Produkte in einem physischen Laden, wo man die Farben beurteilen kann und man als Einsteiger bei Bedarf Beratung kriegt. Als Mann wird man in Kosmetikshops oder einer entsprechenden Abteilung eines Kaufhauses privilegiert behandelt. Probiert es aus!

Wie eingangs erwähnt, halte ich mein Make up straightforward. Direkt und ehrlich. Dazu gehört Einfachheit. Trotzdem bedeutet Make up einen gewissen Aufwand. Man muss es täglich sorgfältig neu auftragen (aus meiner Sicht ein Vergnügen) und am Abend abräumen (kein wirkliches Vergnügen). Auch die Pinsel und anderen Werkzeuge müssen regelmässig gereinigt werden.

Unter dem Strich lohnt sich der Aufwand. Ich fühle mich damit besser.


4

31.08.2014, 20:03

Hi, :)
Auch ich trage nun schon ein Jahr ein Undercut anfangs 3 millimeter kurz und jetzt lasse ich immer ohne aufsatz rasieren, ich :thumbsup: mag den Schnitt er ist immer Stylisch und paßt zu Jungs und Männern hervorragend. Harrwachs oder Spray rein etwas zurecht Stylen fertieg meistens kämme ich hoch und etwas zur Seite. Ich lasse immer alle drei vier Wochen nach rasieren und oben gegebenden Falls etwas nachschneiden und immer ohne Übergang.
Trage das wonach Dir ist dann fühlst Du Dich wohl.

5

16.10.2014, 11:52

@beatled

Thanxxs für die Pics - sind einige gute Inspirationen dabei! Denke mal, ich werde mich nächste Woche mal auf dem Weg zum Barbier machen und meinen Schnitt refreshen lassen! ;)


schmalhans

Styling Anfänger

  • »schmalhans« ist männlich

Beiträge: 42

Wohnort: München

Beruf: -

  • Nachricht senden

6

22.01.2015, 15:32

Das letzte Bild find ich richtig gut! Sieht stark aus!
Die kürzeste Horrorgeschichte: Montag

Gun

Styling Anfänger

  • »Gun« ist männlich

Beiträge: 17

Wohnort: Deutchland

  • Nachricht senden

7

13.02.2015, 00:22

danke für die Bilder, sind alle sehr schön :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:


philipp

Styling Anfänger

  • »philipp« ist männlich

Beiträge: 42

Wohnort: Hamburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

8

27.03.2015, 11:59

sollen das schon die extremeren Versionen sein? So tragen sie doch eh schon alle seit 2014 , sehe da keinen wirklichen Unterschied
:sprichzurhand:

9

28.07.2015, 03:16

Ich bin auch am Überlegen, ob ich das nächste Mal ohne Übergang schneiden lasse.

Bisher an den Seiten immer 3 mm und Deckhaar dann mit Schere angepasst kurz.

Wie gesagt, bin am Überlegen nächstes Mal ohne Übergang und dann ins Deckhaar blonde Strähnen. Was haltet ihr davon?


beatled

unregistriert

10

02.08.2015, 17:24

Der Undercut hat eigentlich ausgedient.
Obwohl ich ihn immer noch trage.
Er macht mein Gesicht schmaler als andere Frisuren. Deshalb liebe ich diesen Schnitt.
Zudem lässt dieser Schnitt Extreme zu: Sehr kurz rasierte Seitenpartien, überlanges Deckhaar. Bei mir reicht es über die Augen bis zum Mund. Und ich frisiere die Haare nach vorn, frontal über das Gesicht. Meine Frisur fällt auf, was meinem Willen entspricht.
Ist man auf der Suche nach einer neuen Frisur, sollte man sich nicht zu sehr an der Geschichte orientieren. Welcher Schnitt passt, ist von der Kopfform, der Haarstruktur und seinem modischen Mut abhängig. Nebst dem Schnitt kann man mit Färben oder Bleichen/Färben viel Effekt erzielen. Natürlich Styling-/Finishing-Produkte, um die kommt keiner rum.
Wie bei der Mode generell, muss man auch bei der Frisur wissen, zu welcher Gesellschaftsgruppe man gehören möchte. Wie man sich einordnet. Was es an der Arbeit erträgt. Als Schüler oder Student hat man zumindest in Basel Narrenfreiheit. Alles wird toleriert. Die Gesellschaft und die Kulturen sind zu durchmischt, dass es strenge Regeln geben könnte. Was gut ist. Je mehr Einwanderer da sind, desto positiver, dynamischer entwickelt sich die Gesellschaft. Der "schöne" Mann muss sich heute selbst definieren.

TobiXX

Styling Profi

  • »TobiXX« ist männlich

Beiträge: 112

Wohnort: Tübingen

Beruf: Stylingberater

  • Nachricht senden

11

04.08.2015, 10:54

Strähnen würde ich in den Undercut nicht integrieren. Ich denke, der Schnitt wirkt als solcher. Da kann Farbe nur stören.
Ich würde lieber den Schnitt sehr extrem wählen - nach oben zu ohne Übergang.


12

01.10.2015, 14:42

Ich finds immer schwer, denn es gibt so viele, die dann (pardon) aussehen wir ein Zwiebelkopf :pflaster:
Also es steht jetzt nicht unbedingt jedem, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt :D
Ich würds auch gerne mal probieren, aber ich bin so froh, dass sie endlich mal was länger geworden sind und so schön wuschig (ich wuschel mir auch selbst gerne mal durch die Haare :D finde das fühlt sich einfach so toll an, vor allen dingen wo es jetzt kühler wird, find ich so ne kleine Mähne gar nicht mal so schlecht :bear: )

Aber an sich: gute Idee, Go for it :D

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Undercut