Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Men Styling das Metrosexuelle Forum für Männer Metrosexualität Fashion. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Marcus1990

unregistriert

85

09.10.2013, 23:47

Hy naja auf jeden fall weniger essen kein zucker nur selter und viel bewegung und auch fasten :) wieso fragst du ?


86

17.10.2013, 15:49

Ich mag Männer mit dicken Bierbäuchen nicht

Ganz ehrlich ein Mann muss schon ne tolle Figur haben. Ich mag weder ne dicken Bierbauch noch so ein dünnes Streichholz. Alles, was dazwischenliegt ist vollkommen ok. Einem Mann sagt man doch Kraft und Stärke nach. Wie kann so was dünnes Kraft haben? Ich glaube nicht, dass es den Frauen gefällt.

87

19.10.2013, 22:57

Kennst du etwa Bruce Lee nicht? dünn wie ein Streichholz und Power und Dynamik ohne Ende ;-) gibt aber viele sehr dünne Sportler die gegen so manche Anabolika Arm drücken locker gewinnen würden ;-) Muskelmasse und Kraft sind verschiedene Paar Schuhe ;-)


beatled

unregistriert

88

20.10.2013, 14:47

Mir gefallen Männer, die nicht beinmager sind, besser. Ich bin schwul und schaue mir alle Männer möglichst genau an.
Persönlich habe ich an mir schon viele Experimente unternommen. Ich bin relativ diszipliniert und halte durch, was ich mir vorgenommen habe.
Jedoch bin ich zum Schluss gekommen, dass ein normales Mittelmass meine Persönlichkeit am Besten trifft. Ich bin 176 cm gross. Am wohlsten fühle ich dabei mit ca. 64 bis 67 Kilogramm. Und dies ohne antrainierte Muskeln. Also ein ganz normaler Körper mit ausgewogenen Linien.

89

23.10.2013, 00:22

Na das klingt doch nicht schlecht. Normal ist doch auch was nettes zum anschauen. Es muss halt auch zu einem selbst passen. Klar gibt es auch Streichhölzer die Kraft haben aber nach was sehen die in einem Anzug aus??????


90

11.04.2014, 23:11

So. Ich hab mich hier angemeldet weil ich mal antworten muss.
Ich finde es schrecklich wie abstoßend hier einige reagieren, das ist echt demütigend.

Schonmal daran gedacht dass es Leute gibt die von Natur aus so schlank sind, und ganz im Gegenteil zunehmen wollen, so wie ich!!!???!? :essen:
Ich bin leider so dünn und habe alles Mögliche schon versucht, war 3 Jahre in 2 verschiedenen Fitnessstudios, habe meine Ernährung öfters umgestellt, habe auch Weight-Gainer und Eiweiß-Shakes zu mir genommen, habe mich in vielen Bodybuilding-Foren angemeldet und war bei vielen Ärzten, die aber feststellten, dass mit meiner Gesundheit alles in Ordnung ist. Ich kann auch von allem so viel essen wie ich will und werde nicht dick. Egal ob es jetzt ein BigMac-Menü vom McDonalds ist oder ein gesundes Essen mit vielen Kohlehydraten wie z.B. Nudeln oder Kartoffeln.


Das Einzige was mich im Leben so richtig runterzieht sind so Leute wie IHR!! Ich meine wenn man etwas gegen Magersucht hat oder etwas gegen gezieltes Abnehmen hat, dann kann man das ruhig auch sagen. Aber die Meisten Leute hauen alles in einen Topf, eben auch die, die von NATUR aus so sind!! Und das finde ich nicht ok. Wenn man schon alles versucht um zuzunehmen, es klappt aber nicht und dann bekommt man mit so Sprüchen und dämlichen Kommentaren noch einen zusätzlichen Tritt in den Körper :mauer:
Ich glaube viele Leute kennen den Unterschied zwischen Magersucht und Untergewicht nicht.
Magersucht --> Gezieltes Abnehmen
Untergewicht --> Überbegriff, jeder mit geringem Gewicht. Dazu zählen auch die Leute die genetisch bedingt so sind (wie ich!!)


Hier meine ich nicht nur die Beleidiger hier im Forum, sondern auch diejenigen auf der Straße bzw. die man im Alltag so trifft. Überall wird man angesehen wie ein Alien und ich habe es schon langsam satt diese Scheiße. Habe schon öfters über Suizid nachgedacht habe dann aber doch davon abgelassen weil ich überzeugt bin auch irgendwann mal eine Freundin zu finden, die mich liebt egal wie ich aussehe, was sich aber bis jetzt noch nicht ergeben hat.


Ich möchte einfach ein NORMALER Mensch sein, aber das zieht mich echt runter wenn man aufgrund seines Körpergewichts und Körperbaus von der Gesellschaft so verachtet wird. Ich meine es gibt doch genug übergewichtige Leute, bei denen werden nicht solche Sprüche geklopft und die werden eher von den Menschen akzeptiert als Untergewichtige, ganz einfach weil die Häufigkeit an Übergewichtigen höher ist, so schlanke Leute wie ich sind schon eine Minderheit, sehe kaum welche.


Bitte hört auf so über Leute zu urteilen und nur das Aussehen zu bewerten, und lernt endlich den Unterschied von Magersucht und Untergewicht.

91

12.04.2014, 01:23

Ich denke mal das hier niemand Menschen meinte, die nichts dafür können, sondern gezielt diejenigen die das Bewusst steuern für irgendwelche Trends und sich ins Chaos bringen und denen die Risiken egal sind egal ob Magersucht oder Fettsucht!


92

12.04.2014, 07:52

Ich denke mal das hier niemand Menschen meinte, die nichts dafür können, sondern gezielt diejenigen die das Bewusst steuern für irgendwelche Trends und sich ins Chaos bringen und denen die Risiken egal sind egal ob Magersucht oder Fettsucht!
Aber kann man den Unterschied gleich auf den 1. Blick erkennen, ob das beabsichtigt ist oder nicht? Eher nicht, sonst würde ich mir nicht andauernd "Magersucht-Kommentare" anhören müssen, wenn ich im Schwimmbad oder woanders bin. Ein User hier kritisierte auch die "ungesunde Hautfarbe", die ich auch habe. Ich bin eben auch blass und kalkweiß im Gesicht, egal wie viel ich in der Sonne bin, mit oder ohne Sonnencreme, ich werde höchstens rot und hole mir Sonnenbrände. Braun werde ich kaum, auch wenn ich mich auf den Strand lege.

Es gibt halt einige Dinge die sind von Natur aus und sind auch so zu respektieren, genauso wie auch Schwarze und Übergewichtige in der heutigen Zeit respektiert werden. Man darf Magersucht nicht verallgemeinern ... untergewichtig bin ich, das geb ich zu, aber Magersucht ist das bei mir überhaupt nicht.

Die Leute merken aber den Unterschied nicht, und das ist das Problem. Woher sollen die Leute, die mich in der Straßenbahn so angaffen, wissen dass ich nicht magersüchtig bin? Entsprechend wird dann auch beurteilt und gedemütigt.

beatled

unregistriert

93

12.04.2014, 14:27

Dein Bericht war absolut schockierend. Ich bin überzeugt, dass hier niemand dich oder ähnlich gelagerte Personen beleidigen wollte. Für die meisten Leute ist es ein Problem, das Gewicht und ausgeglichene Proportionen auf einem akzeptablen Niveau zu halten.
In deinem Fall rate ich dir, ein genaues Tagebuch über deinen Flüssigkeitskonsum, dein Essen, deinen Stuhlgang (inkl. seiner Form: Dünn, zäh etc.) und Urinieren anzulegen. Dann, welche Medikamente du einnimmst ( oder einnehmen musst). Mit Tageszeiten und nicht nur Tagesdaten versehen. Dein Bewegungsverhalten (Arbeit, Freizeit).
Mit so drei oder vier Wochen Aufzeichnung sollte ein Mediziner oder Ernährungsberater wirklich herausfinden, ob du nicht mit natürlichen Mitteln einen Erfolg erzielen könntest. Bei einer solchen Übung muss man wirklich ehrlich und vollständig bleiben, selbst wenn man die Aufzeichnungen einem externen Experten überreicht. Ansonsten nützen sie nichts.
Deine Andeutung auf McDonald's könnte auf ein nicht optimales Ernährungsverhalten hinweisen. Allzu konkret wurdest du jedoch nicht.
Obwohl ich in Sachen Ernährung recht viel Erfahrung habe, verrätst du zu wenig über dein Verhalten und welchen Stellenwert Essen und Trinken in deinem Leben haben, um dir Tipps geben zu können.


94

12.04.2014, 17:03

Ich selbst halte genetisches, extremes Untergewicht (leider nennst du ja weder deine Größe noch dein Gewicht) für extrem unwahrscheinlich. Auch glaube ich nicht, dass dir ein üblicher Arzt weiterhelfen kann.
Rückblickend auch auf eigene Erfahrungen würde ich einmal einen Facharzt aufsuchen. Es stellt sich mir nämlich die Frage, ob du schon immer so schlank warst, ob es entwicklungsbedingt etc. ist.

95

17.04.2014, 08:50

Dein Bericht war absolut schockierend. Ich bin überzeugt, dass hier niemand dich oder ähnlich gelagerte Personen beleidigen wollte. Für die meisten Leute ist es ein Problem, das Gewicht und ausgeglichene Proportionen auf einem akzeptablen Niveau zu halten.
In deinem Fall rate ich dir, ein genaues Tagebuch über deinen Flüssigkeitskonsum, dein Essen, deinen Stuhlgang (inkl. seiner Form: Dünn, zäh etc.) und Urinieren anzulegen. Dann, welche Medikamente du einnimmst ( oder einnehmen musst). Mit Tageszeiten und nicht nur Tagesdaten versehen. Dein Bewegungsverhalten (Arbeit, Freizeit).
Mit so drei oder vier Wochen Aufzeichnung sollte ein Mediziner oder Ernährungsberater wirklich herausfinden, ob du nicht mit natürlichen Mitteln einen Erfolg erzielen könntest. Bei einer solchen Übung muss man wirklich ehrlich und vollständig bleiben, selbst wenn man die Aufzeichnungen einem externen Experten überreicht. Ansonsten nützen sie nichts.
Deine Andeutung auf McDonald's könnte auf ein nicht optimales Ernährungsverhalten hinweisen. Allzu konkret wurdest du jedoch nicht.
Obwohl ich in Sachen Ernährung recht viel Erfahrung habe, verrätst du zu wenig über dein Verhalten und welchen Stellenwert Essen und Trinken in deinem Leben haben, um dir Tipps geben zu können.
Danke für deinen Beitrag, werde ich machen. Ich gehe nur ab und zu zu FastFood-Lokalen, aber auch nicht zu oft. Ansonsten schaue ich, dass es im möglichst gesunden Rahmen bleibt und ernähre mich vorwiegend mit vielen Kohlehydraten (Nudeln, Kartoffeln, Reis). Auch Fleisch esse ich gerne, das Einzige was ich nicht gerne esse ist Fisch. Während der Zeit meines Trainings habe ich auch Nahrungsergänzungsmittel zu mir genommen, z.B. WeightGainer und Eiweißshakes. Ich war auch in vielen Bodybuilding-Foren aktiv und habe mir Essenspläne erstellen lassen, auch bei 1 Ernährungsberater war ich schon.
Ich selbst halte genetisches, extremes Untergewicht (leider nennst du ja weder deine Größe noch dein Gewicht) für extrem unwahrscheinlich. Auch glaube ich nicht, dass dir ein üblicher Arzt weiterhelfen kann.
Rückblickend auch auf eigene Erfahrungen würde ich einmal einen Facharzt aufsuchen. Es stellt sich mir nämlich die Frage, ob du schon immer so schlank warst, ob es entwicklungsbedingt etc. ist.
Bin 19 Jahre alt, bei 1,90m und 60kg. Mein Vater meinte, er war früher auch eher einer von der schlanken Sorte (weiß aber nicht ob er genauso dünn war wie ich). Heute hat er schon einiges an Fett zugenommen, er meinte das kommt dann alles mit der Zeit, ich sollte froh sein so lange ich noch schlank bin. Wenn ich mir die Videoaufnahmen von damals ansehe, waren die ersten Anzeichen des "Dünnseins" so ab ca. 10 Jahren zu sehen, davor war ich normalgewichtig.

Ich denke aber auch dass es mit meinem enormen Wachstumsschub zu tun haben könnte, in meinem Reisepass den ich vor 4 Jahren ausstellen hab lassen steht noch bei der Körpergröße 1,58 Meter, bei der Grenzkontrolle wird immer 2 Mal kontrolliert xD


96

17.04.2014, 09:10


Bin 19 Jahre alt, bei 1,90m und 60kg. Mein Vater meinte, er war früher auch eher einer von der schlanken Sorte (weiß aber nicht ob er genauso dünn war wie ich). Heute hat er schon einiges an Fett zugenommen, er meinte das kommt dann alles mit der Zeit, ich sollte froh sein so lange ich noch schlank bin. Wenn ich mir die Videoaufnahmen von damals ansehe, waren die ersten Anzeichen des "Dünnseins" so ab ca. 10 Jahren zu sehen, davor war ich normalgewichtig.

Ich denke aber auch dass es mit meinem enormen Wachstumsschub zu tun haben könnte, in meinem Reisepass den ich vor 4 Jahren ausstellen hab lassen steht noch bei der Körpergröße 1,58 Meter, bei der Grenzkontrolle wird immer 2 Mal kontrolliert xD
Du bist von 15 bis 19 nochmal 30cm gewachsen? Das ist aber beachtlich. Dann kann es ja wirklich damit auch zusammenhängen, dass du einfach nicht mehr zugenommen hast und sich dein vorhandenes Gewicht einfach umverteilt hat. Ich habe auch Freunde, die sind Zwillinge, die sind beide extrem dünn - tun aber absolut nichts dafür. Die bestellen sich oft abends um 10 noch jeweils 2 Pizzen und verschlingen die kurz vorm Schlafengehen. Aber sie nehmen kein bisschen zu. Sie kochen auch so gut wie nie und essen extrem viel Fastfood. Wenn ich mich so ernähren würde, wäre ich eine Tonne.