Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Men Styling das Metrosexuelle Forum für Männer Metrosexualität Fashion. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Marcus1990

unregistriert

61

13.02.2013, 01:54

Huhu war längere Zeit inaktiv. aber ich bin auf jeden fall Stefans meinung, ultra dünn hat einfach übelsten style :P vor allem als junger man mit 22 so 55 kg drauf oder weniger dann nach richtig braun gebrannt und überall schön rasiert und gepflegt sieht einfach lecker aus finde ich und ich muss feststellen seit dem ich immer dünner werde ist der sex geiler geworden und vielen frauen gefällt es auch sehr bin fleißig am abnehmen esse sehr wenig bewege mich viel :P bin momentan bei 63,7 Kg und fühle mich hammer, besser als mit 70 oder mehr und auch fitter stefans bilder sind der hammer sowas kann man sich ja mal als vorbild nehmen :)) und er hatte recht das bei mir 15 kg weniger ein leichtes sind habe auch sehr gute voraussetzungen vom körperbau her denke mal 45-40 kg werde ich gut schaffen hehe :P freu mich schon voll ich finde man sollte jeden seinen style ausleben lassen, finde es geil in skinny g-star hosen meinen sehr kleinen immer flacher werdenden hintern zu zeigen und mit extrem dünnen beinen sitzen auch ultra skinny jeans leicht locker, dann sieht das einfach hammer sexy aus xD,wirke mit meinen jetzigen 63, kg bei 1,78m schon dünner als jede durchschnittsfrau und alle gaffen einen auf den hintern, also so unästhetisch kann es nicht sein, werde auf jeden fall soweit abnehmen bis meine hüftknochen komplett ohne muskel und fett sind , und sich die jeans drüber spannen das sieht doch im sommer extrem sexy aus wenn man enge t-shirts hat und sich dann streckt :PPP alle gaffen einen an <333 hehe .. mal nette grüße an alle dagelassen, und immer schön wenig essen :P stelle mal noch 2 bilder von mir rein mit meinen 63 kg bei 1,78 würde mich über meinungen / bewertungen freuen, findet ihr auch ich kann noch 20-25 kg abnhemnen ??? stelle es mir hammergeil vor :OOO denke mal mein körper ist dazu geeignet, xD
»Marcus1990« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20130111_210039.jpg
  • 20130123_021610.jpg
  • 20130122_231959.jpg


62

13.02.2013, 12:04

mir wird übel ...
kannst mir nicht erzählen, dass du bei diesem körper 'ne frau abbekommst.
angegaffst wirst du ganz sicher. aber warum wohl? man mag dich geradezu füttern.
sex? mit dir selbst vielleicht. dabei viel spaß.

Marcus1990

unregistriert

63

13.02.2013, 12:23

oh doch ich kann mich über frauenmangel keinesfalls beschweren

kenne sogar eine gaaanz tolle besondere frau die mir hilft beim abnehmen es stehen einige frauen auch auf extrem dürre männer ... selbst meine freundin findet es gut das ich extrem mager werden will mal gucken auf jedenfall gehe ich auf 40 kg run ter dann is mein bauch endlich flach und sexy und keine muskeltitten mehr <3


Kajiskaja

Styling Anfänger

  • »Kajiskaja« ist männlich

Beiträge: 10

Wohnort: Hamburg

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

64

13.02.2013, 12:49

Das ist ja echt eklig dieser Wahn..
Leute esst mal was oder geht zum Arzt wegen Magersucht oder Essstörungen ganz ehrlich..

65

13.02.2013, 13:43

Das sagt alles

Magersuch ist das, wo man sich für zu dick hält (= falsche Wahrnehmung des Körperbildes), wir halten uns aber für zu dünn (= richtige Selbstwahrnehmung). Der Arzt sagt konkret wir sind krass schlank aber gesünder, als je zuvor.


66

13.02.2013, 14:00

deine definition von magersucht als variante gestörter selbstwahrnehmung ist richtig.

du selbst hälst deine selbstwahrnehmung für nicht gestört, schreibst, dass du dich selbst für zu dünn hälst.

warum genau hälst du dich für zu dünn?

du schreibst selbst, dass ...
(1) ... du "gesünder bist als je zuvor", also gesünder als mit ehemals höherem gewicht, und berufst dich dabei auf deinen arzt
(2) ... du dich für attraktiver hälst als mit höherem gewicht und sogar noch mehr gewicht verlieren willst.

wenn (1) und (2) zutreffen: warum hälst du dich selbst für zu dünn?
könntest du also bitte begründen, warum du dich selbst für zu dünn hälst, wo du doch gesünder und attraktiver bist als mit mehr gewicht?

67

13.02.2013, 14:25

hmm ..., also vielleicht halte ich mich einfach nur deshalb für zu dünn, weil ich zu dünn bin. Der Papst ist auch zurückgetreten, obwohl ihm der Doktortitel nicht aberkannt wurde und er hält ich trotzdem für zu katholisch ?( . Zu deutsch: ich liebe es zu dünn und halte das so für attraktiver (und 80 % stimmen dem zu).


Meine körperliche Fitness ist so geblieben, aber meine geistige hat zugenommen, bin wacher, agiler, aktiver und meine Blutwerte haben sich deutlich verbessert (höhere Sauerstoffsättigung, wenige Cholesterin, weniger Blutzucker ...).


68

13.02.2013, 14:36

na ... jetzt wird es aber deinerseits wirr ... und genau das habe ich als folge meiner frage erwartet.

bist du jetzt zu dünn ("vielleicht halte ich mich ... für zu dünn, weil ich zu dünn bin" / "ich liebe es zu dünn")
oder bist du es nicht, weil du ja nach eigener angabe gesünder bist als zu vor?

nach dem, was du so schreibst, ist für den leser völlig unklar, wie deine selbstwahrnehmung denn nun eigentlich ist.
in einer zeile hälst du dich für zu dünn ("weil ich zu dünn bin"), in der nächsten wieder nicht ("bin gesünder als zuvor").

ja was denn nun? dein gedankliches durcheinander sollte dich nachdenklich machen ...

69

13.02.2013, 14:52

nur um das abzuschließen: wenn ich 30 kg unter meinem Normalgewicht wiege, werde ich wohl - nach objektiven Maßstäben - zu dünn sein. Aber deshalb muss ich ja nicht gleich krank sein und das bin ich de facto auch nicht und deshalb bin ich denklogisch gesund.


70

13.02.2013, 15:03

... und schwimmen kannst Du auch noch, denn meine Fragen haben Dich ziemlich ins Schwimmen gebracht ...

Fassen wir also zusammen:
Du hast eingeräumt, dass Du - gemessen an objektiven Maßstäben (die ihren medizinischen Hintergrund haben) - zu dünn bist.
Das halten wir mal so fest.

Ich stimme dem - wie andere hier - zu.

Vergleichsweise unwichtig ist in Anbetracht objektiver medizinischer Maßstäbe die Frage der Attraktivität. Die Antwort darauf ist zwangsläufig niemals objektiv, sondern subjektiv. Eine Diskussion darüber ist daher insofern sinnlos, als sie nie zu einem eindeutigen Ergebnis führen kann.

71

17.04.2013, 23:58

Ich war selbst untergewichtig im Alter von 16- 22 - Ich wog 55 kg bei 178 cm Körpergröße. Das ergibt einen im Untergewicht angesiedelten BMI. Die Ärzte befanden das Körpergewicht als ungesund - ich machte eine psychosomatische Therapie. Ich muss zugeben, wenn ich mir die Bilder hier so ansehe, dann liegt die Vermutung nahe, dass hier noch viel stärkeres Untergewicht vorliegt. Ich persönlich fühlte mich überhaupt nicht wohl mit meinem überschlanken Körper. Es sieht einfach nicht ästhetisch aus wenn die Rippen herausstechen. Zum Glück relativierte ich diesen Makel mit meinem Gesicht und meiner Austrahlung und fühlte mich nie hässlich. Eben nur zu dünn. Die abgebildeten Bilder finde ich, wie auch einige andere Leute hier absolut abstoßend. Sieht für mich mehr tot als lebendig aus. Noch dazu finde ich Androgynität bei Europäern in den seltensten Fällen gelungen, wenn diese bewusst gewählt wird und durch Styling verstärkt wird. Bei Asiaten sieht das in der Regel besser aus und androgynes Aussehen ist zB in Japan auch viel stärker in der Mitte der Gesellschaft angekommen. In Deutschland wird man als dünner Mann extrem angegafft. Aber in den aller seltensten Fällen, weil es irgend jemandem wirklich gefällt oder derjenige es gar beneidet. Eher wird darauf als unmännlich, schmächtig und verfemt herabgeblickt. Diese Vorurteile können nicht so schnell abgebaut werden. Natürlich ist das spießig und enervierend aber auch nicht besonders verwunderlich wenn man den Mainstreamgeschmack beachtet. Dünne MÄnner ohne sportliche Figur und ein paar sehnige Muskeln sind einfach eine Randgruppe. Ich gebe zu: Ich fühle mich heute mit meinen 65 kg bei 1,78 Körpergröße und einer ausgewogenen Muskulatur wesentlich wohler. Ich fühle mich weniger angreifbar, gesünder und selbstbewusster. Wenn sich jemand ultradünn wohl fühlt und es von ärztlicher Seite als unbedenklich eingestuft wird, dann soll derjenige damit glücklich werden. Mein Fall ist es nicht und um die Frage zu beantworten- ich finde ultradünne Menschen generell unästhetsich. Sie wirken auf mich kränklich, labil oder unnatürtlich aufs Äußerliche fixiert. Sie befinden sich auf der ständigen Gradwanderung hin zur Extreme. Das hat eine alienartige Wirkung auf mich persönlich und es würde mich sogar stören mit so jemandem befreundet zu sein, weil mich ein solches Aussehen ständig abschrecken und erschrecken würde. Das mag hart und wertend klingen, aber es ist auf jeden Fall ehrlich. Ich kenne eine Hand voll Models, welche ich beim Ausgehen auf Parties kennengelernt habe. Alle waren schlank. Die Betonung liegt aber auf schlank und nicht abgemagert bis auf die Knochen, ohne die Ästhetik unterstützendes Fleisch an den richtigen Stellen. Es gibt eine magische Grenze, wo es anfängt optisch wehzutun und das ist eindeutig wenn die Knochen rausschauen an unvorteilhaften Stellen. Niemand würde so ein halbverhungertes Model gern buchen. Im Notfall würde man das dann eventuell dann wieder mit Photoshop hinpfuschen. Zugegeben: Es ist auch Geschmackssache und ein Individualfaktor - ein weites Feld. Ich hab einfach mal meine Meinung dazu loswerden wollen. Mich interessiert das Thema, habe aber eine feststehende Meinung und würde mich mit großer Sicherheit auch nicht von jemandem überzeugen lassen, der auf Skelett mit Hautüberzug steht und mir verklickern wollte das wäre überstylish und am Ende noch sexy. Jedem so wie es ihm gefällt.


72

30.04.2013, 21:33

OMG ist das eklig. Und sowas von ungeil, sorry Jungs.