Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Men Styling das Metrosexuelle Forum für Männer Metrosexualität Fashion. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

beatled

unregistriert

25

29.04.2011, 20:50

Für die Fotos braucht es keine spezielle Kamera. Sie sind ja nicht hoch aufgelöst. Achtet mehr auf die korrekte Belichtung. Die kann man in iPhoto oder ähnlichen Programmen nur beschränkt befriedigend korrigieren.


26

29.04.2011, 21:14

Ich weiß nicht, also mit meiner Nikon 5 Megapixel Digitalkamera bekomme diese Qualität nicht hin. Diese Kamera verfälscht das Bild ziemlich stark, auch wenn man auf die Belichtung achtet. Womit ich wiederrum fantastische Fotos machen kann, ist mein Handy. Sony Ericsson Xperia x10. 8,1 Megapixel. Die Fotos sehen klasse aus. Für gute Fotos reicht das allemal. Inwieweit eine Spiegelreflexkamera eine Steigerung in der Qualität mit sich bringen würde, weiß ich nicht.

beatled

unregistriert

27

30.04.2011, 14:11

Hier noch drei Looks von Gestern:

Levi P: Arbeit geschafft. Schnell nach Hause. Outfit fürs Büro und ein Bier danach.




Adrien S: Noch mehr Kind als Mann, bereits mit Geschmack.




A S H: Mit einfachen modischen Hilfsmitteln betont er seine von Natur aus gegebene Schönheit ohne es zu übertreiben.



beatled

unregistriert

28

01.05.2011, 21:09

Hier zwei Looks von gestern. Damit will ich zeigen, dass nicht unbedingt übertriebenes Styling zu einem guten Look und Sympathie bei den Mitmenschen verhilft. Die Ausstrahlung einer Person ist wichtig.

Einige Männer sind durch ihre natürliche Erscheinung mit sich zufrieden. Das ist okay. Andere sind erst mit sich zufrieden, wenn sie sich kräftig stylen.

Das ist eben sehr individuell. Und wie man geraten ist, kann man nicht wirklich selber wählen. Man ist wie man ist. Und wenn man zum Typus gehört, der sich kräftig stylen muss, dass er mit sich eins ist, sollte man dies auf keinen Fall unterdrücken.

Hier die Pics der einfachen Styles.

Yassine St' R: Schlichtweg ein schöner Mensch. Mehr muss man nicht sagen. Er könnte tragen, was er will, seine Schönheit bliebe erhalten.




Andres E: Wunderschöne Kopf- und Gesichtsproportionen. Da wird die Bekleidung total nebensächlich.




Was ich mit dem Artikel ausdrücken will: Wie viel Styling ein Mensch (Frau oder Mann) braucht, ist primär von ihrer / seiner eigenen Persönlichkeit abhängig. Man muss einfach so auftreten, dass man von sich überzeugt ist, zu sich stehen kann und sich selbst schön findet (oder zumindest sicher ist, dass man das Maximum dazu beigetragen hat).

Obwohl ich wahrscheinlich alles andere als hässlich bin, brauche ich viel Styling. Frisur, Make up, Kleidung etc.. Ansonsten bin ich mit mir nicht zufrieden. Das ist eine persönliche Eigenschaft von mir.

Bedenkt bei euren Styles: Es ist nicht wichtig, wiesehr oder wie ihr euch stylt. Wichtig ist, dass ihr von eurem Style überzeugt seid.

Das gibt die Selbstsicherheit und Ausstrahlung, auf die die Leute positiv reagieren.

beatled

unregistriert

29

02.05.2011, 19:35

Hier drei neue Looks aus Italien

Gianni S. Generell einer meiner Favoriten auf LookBook. Ein Naturtalent in Sachen Styling. Mit einfachsten Mitteln viel herausholen:




Gabriele G. Frisur verdient Beachtung. Mal was Neues. Und sie steht ihm:




Alexander Z. Wer meint, Italiener seien einfache Gemüter und immer fröhlich, kennt die italienische Kultur nicht im Geringsten. Alexander scheint auf der Suche nach seinem Styling und Ich zu sein. Bemerkenswert wie er sich optisch positiv vom Standardlook der meisten Männer abhebt:




Dann noch ein Pic aus Paris. Kevin M. Er feiert bereits jetzt Sommer. Seine einfache, vielleicht gar selbst geschneiderte Kleidung gefällt mir. Schöne Haare und Haarfarbe:



30

03.05.2011, 18:40

Schöner Look von Jace T. Der Style passt perfekt zum Sommer. Tanktop, Hose und Accessoires. Sehr minimalistisch, aber mehr muss man in der warmen Jahreszeit auch nicht tragen. Man darf ruhig zeigen, was man hat. Erlaubt es die Temparatur, gehe ich fast ausschließlich so aus dem Haus.
»SebVax« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1239991_ajacehipster.jpg

31

03.05.2011, 18:46

Erinnert stark an das vorige Foto, auch dieses Outfit ist für die warme Jahreszeit ausgelegt. Allerdings ist diese Variante nochmals um einiges exotischer. Fast schon etwas Hippi-mäßig, was ich eigentlich nicht mag. Aber hier finde ich es gut. Die Acid-washed Jeans und die auffälligen Schuhe im Indianerstil setzen dem ganzen die Krone auf.

Foto von Blake D.
»SebVax« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1241438_SIR.jpg


beatled

unregistriert

32

04.05.2011, 20:24

Meine drei Hypes von heute.

Ramon M.: Schlichter Style. Passt total in die Modelandschaft.




Joao B.: Nicht wirklich modisch. Sein Ausdruck gefällt mir. Zudem gab er sich die Mühe, die Haare zu färben (er stammt aus Portugal). Wie Ramon M oben. Er stammt aus Spanien.




Nochmals Gianni S. Wie gesagt, einer meiner Favoriten auf LookBook.

33

04.05.2011, 20:48

Was mir bei Ramon M. überhaupt nicht gefällt, ist die Kombination von hautengen Jeans und dürren Beinen. Hab ja schon oft geschrieben, dass ich das nicht schön finde. Aber es geht ja um die Styles, nicht nur um die Menschen. Ramon´s Style gefällt mir ehrlich gesagt nicht wirklich. Joao B.´s Style ist wie du schon geschrieben hast nicht wirklich modisch. Trotzdem gefällt mir sein Foto um einiges besser als Ramon´s. Ich finde Gianni S. auch ziemlich gut, auch wenn er nicht unbedingt mein absoluter Favorit ist. Ich finde seine Frisur klasse. Ich finde aufgestellte Haare nur in seltenen Fällen gut, ihm stehen sie klasse.


Kein aktueller Hype von mir, aber ich will dieses tolle Bild dem Forum nicht vorenthalten. Mein absoluter Favorit aus der Galerie von Mohcine Aoki. Perfekte Farbkombination, super Schnitt der einzelnen Teile. Der weiße Strickschal passt perfekt zum Rest. Das blaue Fliegerjacket ist ebenfalls klasse, leider ist es aus einer nicht mehr erhältlichen Kollektion von Zara.
»SebVax« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1133357_lb.jpg


beatled

unregistriert

34

05.05.2011, 19:49

Ich finde, Skinny-Jeans passen sehr wohl an schlanke Beine. Ob man Ramons Beine dürr nennen will, ist wohl Ermessensfrage. Ich empfinde sie nicht so.

Ramons Outfit finde ich selten gut zusammengestellt. Sehr bewusst. Die Schuhe und der Übergang zur Hose perfekt. Das sommerliche, schlicht geschnittene Top passt ebenso. Der Hut ist etwas zu gross geraten, ein kleinerer im gleichen Stil würde es für seinen Kopf tun.

Ich finde das Outfit wirklich super. Da besteht nirgends ein geschmacklicher Fehler.


Zu Mohcine:
Ist euch auch schon aufgefallen, wie gerne sich Marokkaner mit Uniform-Tops in LookBook zeigen? Mohcine ist bei weitem nicht der Einzige. Persönlich habe ich damit Mühe. Jegliche Art von Uniform erinnert mich an Krieg, Militär, Gewalt, Tot, Elend, Not, Verzweiflung.

Solche Kleidungsstücke freiwillig zu tragen, ist mehr als eigenartig. Jede Kultur hat jedoch seine eigenen Tabus.

Insofern kann ich das Pic von Mohcine nicht wirklich goutieren, obwohl er ein schöner Mann ist.

35

05.05.2011, 20:22

Naja eine Pilotenjacke muss ja prinzipiell nichts mit Krieg zu tun haben. Aber ich verstehe schon, was du meinst. Es gibt eben Menschen, beziehungsweise Kulturen, die auf das Thema Krieg sensibler reagieren als andere. Ich persönlich toleriere diese Denkweise. Allerdings muss ich dazu auch sagen, das Krieg leider zu unserem Alltag gehört. Unsere Wirtschaft hängt sehr stark mit Krieg zusammen. Die Augen davor verschließen sollte man daher eigentlich nicht. Ich bin mir sicher, dass das bei dir nicht der Fall ist, da du ein sehr intelligenter Mann bist.

Bei mir ist es im Prinzip ganz anders als bei dir. Mir gefällt ein militärischer Touch sogar, wenn es nicht übertrieben ist. Aber wie schon gesagt, ist das eine Pilotenjacke. Hat mit Krieg primär nichts zu tun. Ich liebe dieses Outfit. Liegt nicht zuletzt an dem tollen Körperbau von Mohcine. Ich glaube mit seiner Figur könnte er alles tragen, es würde trotzdem gut aussehen. Die Marokkaner gehören nach wie vor zu meinen Favoriten auf Lookbook.


beatled

unregistriert

36

05.05.2011, 20:46

Die Pics von den Marokkanern gefallen mir auch ausgesprochen gut. Sind schlichtweg schöne Menschen. Könnte man neidisch werden.

Hier meine LookBook Hypes von heute. Obwohl wieder viele Marokkaner gepostet haben, ist keiner darunter. Bei mir geben spontane Details den Ausschlag:

Harvi John A:
Sehr junger Typ und modisch viel drauf. Da er aus der Schweiz kommt, bekam er einen Hype.




Poon E:
Er bekam seinen Hype nicht für das generelle Outfit. Schaut euch an, wie er seinen Hut trägt. Das verdient einen Hype!




Gianni S.
Schon wieder. Ich mag ihn. Wer Power hat, so regelmässig zu posten, muss man belohnen.