Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Men Styling das Metrosexuelle Forum für Männer Metrosexualität Fashion. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

beatled

unregistriert

13

23.02.2011, 19:52

SebVax: Das zweite Bild ist garantiert nicht dieselbe Jeans wie die auf dem ersten.

Das zweite Bild ist noch garantierter nicht meine Cheap Monday. Das beginnt schon beim Schnitt für die Hosensäcke. Meine ist eine 5-Pocket-Jeans und die Einschnitte für die Hosensäcke ist waagrecht (wie beim Klassiker Levi‘s 501).

Da das erste Bild (dein Favorit) nicht wirklich hochauflösend ist und man kaum Details sieht, habe ich es mir in meine iPhoto-Mediathek runter geladen, um es genauer analysieren zu können. (Im Unterschied zu dir liebe ich Apple-Software und -Hardware. Vielleicht berufsbedingt.) Das Pic stammt aus anfangs Mai 2009. Somit wird es kaum dasselbe Modell sein, das ich im letzten Herbst gekauft habe. Cheap Monday stellt seit Jahren Skinny-Jeans her. Die unterscheiden sich häufig in kaum erkennbaren Details. Ich denke, dass meine Jeans noch enger und stretchiger ist als dein Favorit.

Ich kann dir noch die detaillierten Angaben zu meiner Jeans durchgeben, wie sie auf dem eingenähten Etikett stehen: Narrow Very Dark 0101004

Es gibt viele Hersteller von Skinny-Jeans. Z.B. Primark oder Nudie Jeans. Selbst Modewarenhäuser wie H&M haben sie im Angebot.


14

23.02.2011, 20:33

Zunächst mal ein großes Dankeschön an dich, dafür dass du mein Foto so genau analysiert hast.

Ich finde der größte Unterschied zu deiner Jeans besteht in der Farbe. Mein Favorit ist sehr stark dunkelblau, schon an der Grenze zu schwarz. Deine Jeans dürfte etwas heller sein, eher ein violettes Blau.
Was Farbe angeht kommt die Jeans die ich schon gepostet habe schon sehr an meinen Favoriten heran. (Ich stelle unten nochmals ein Bild davon rein, 1tes Bild) Allerdings ist hier der Schnitt viel zu weit. Mir sagte die Betreiberin der Seite Swaggerparis.com (Von dieser Seite stammt das Foto meines Favos) dass es ganz sicher diese Jeans ist. Auf meine Nachfrage meinte sie, dass man sie nur in der richtigen Größe kaufen müsste, dann würde sie auch so eng ansitzen. Ich kann mich mit dieser Antwort nicht wirklich anfreunden, zumindest kann ich mir das nicht wirklich vorstellen. Letztendlich blieb mir aber nichts anderes übrig, als sie so anzunehmen.

Es dauert oft eine Zeit lang, bis du ein Kleidungsstück, das du auf irgendeinem Foto entdeckt hast, wirklich zuordnen kannst. Beispiel: ich hatte ja mal in einem anderem Thread nach dieser Jeans mit den Lederpatches gefragt. Keiner wusste, welcher Hersteller so eine Jeans produziert. Heute hab ich entdeckt, dass es tatsächlich eine Cheap Monday ist. Durch stöbern habe ich heute noch ein anderes Foto gefunden, das eine Jeans von Cheap Monday zeigt, die schon ziemlich nahe an meinen Favoriten herankommt. (2tes Bild)
»SebVax« hat folgende Bilder angehängt:
  • image1xxl.jpg
  • cheap_monday_blog3.jpg

15

25.02.2011, 20:09

Um beim Thema Jeans zu bleiben, abgesehen davon, dass sie immer enger getragen werden, zeichnet sich in letzter Zeit ein anderer Trend ab. Nämlich der Trend hin zu sehr knalligen Farben. Sowohl auf der Straße als auch in Clubs kann man in Wien dieses "Phänomen" erkennen. Mir persönlich gefällt dieser Stil gut, wenn er richtig getragen wird.
Allzu viel falsch machen kannst du im Prinzip nicht. Meiner Meinung nach ist es Pflicht, für dein Top eine eher zurückhaltende Farbe zu wählen wenn deine Hose sehr auffällig ist. Ansonsten wirkt dein Outfit schnell wie ein Farben-Overkill. Dann siehst du eventuell aus wie ein Kanarienvogel, ob das erstrebenswert ist, finde ich eher fraglich. Für mich wäre das nichts. Mit einer Farbe für dein Oberteil, wie zB Grau, Schwarz oder Weiß, machst du mit so einer Jeans eine gute Figur. Ich finde so ein Outfit wirkt sehr fresh. Wahrscheinlich eher was für den Sommer. Was haltet ihr davon? Ich stell 2 Bilder rein, damit ihr euch mehr darunter vorstellen könnt. Meiner Meinung nach sehen beide Personen auf den Fotos super aus mit ihren Outfits. Beide haben die Farben richtig kombiniert.

Was hält ihr von diesen Kombinationen?

-1.Bild: Der Rapper Kanye West.
-2.Bild: Irgendein eher unbekannter Promi den ich nicht kenne. Ich finde seine Jeans noch besser als die Grüne von Kanye West. ( Levi´s 510 )
»SebVax« hat folgende Bilder angehängt:
  • newkanye.gif
  • shane-west-and-levis-510-super-skinny-fit-jeans-gallery.jpg


16

26.02.2011, 13:13

@SebVax

Also, wenn ich nur die Hosen betrachte, gefallen sie mir beide gut. Ich finde auch diese Knallfarben ganz gut, weil ich bis jetzt fand, wir haben ein bisschen wenig Auswahl, was die Farben angeht. Aber das ist natürlich bei jedem anders. Aber wie ich ja schon öfters geschrieben habe, ich habe Farben gern und kann mit solchen Hosen auch mal ein schlichteres Shirt anziehen, habe den Eyecatcher dann mit der Hose. Im Prinzip ist es bei mir also genau so, wie bei SebVax. :D

Was nun die Styles angeht:
Was Kae West anhat würde ich auch anziehen, nur mag ich keine Kaputzenshirts, ich würde einen grauen Cardigan drauf anziehen

Das andere Outfit ist rein vom Ausehen her zwar ganz ok, aber es haut mich nicht um. Solche T-Shirts mit Print drauf sind zu 99% nicht mein Ding, deshalb würde ich es nicht tragen. Und Chucks mag ich auch nicht. Aber das ist mein persönlicher Style, der da nicht passt.

Was hälst du eigentlich von solchen Hosen in knallrot, oder gelb oder so? Findest du die Farben auch ok, oder dann doch too much?

17

26.02.2011, 13:29

Rot und Gelb sind nicht unbedingt meine Lieblingsfarben, also würde ich mir wahrscheinlich keine Hose in dieser Farbe kaufen. Aber rein aus Prinzip hätte ich nichts dagegen.

Hab auch schon Hosen in Neonfarben gesehen. Das ist dann nochmal eine ganz andere Liga. Die beiden Hosen die ich im vorigen Beitrag gepostet habe, sind ja jetzt nicht "extrem". Trotzdem stechen sie stark heraus, da es heutzutage eher ungewöhnlich ist, solche Farben zu tragen. Die blaue Hose finde ich top. Sowohl vom Schnitt als auch von der Farbe. Leider gibts die Levis 510 ausschließlich in Amerika und diese Farbe wird nicht mehr nachproduziert von Levis, dürfte sich also als schwierig erweisen an das Model zu kommen.

Also wie schon gesagt, ich finde eine Hose kann in jeder Farbe gut aussehen. Es hängt größtenteils davon ab, was du dazu trägst.

Bild: Negativbeispiel
»SebVax« hat folgendes Bild angehängt:
  • 001.jpg


18

26.02.2011, 14:36

Also ich find solche Farben top wenn man sie richtig trägt wie du schon korrekt geschrieben hast. Ich hab mir eine knallig rote von Levis gekauft. Echt geil die Hose und natürlich auch slim fit. Dazu schwarzes top und schwarze Schuhe oder das ganze in weiß gefällt mir am besten. Da halt ich mich wirklich zurück mit den anderen Kleidungsstücken und lass rein die Hose wirken.

beatled

unregistriert

19

26.02.2011, 15:20

Von Promi- oder Möchtegernpromimode halte ich überhaupt nichts. Dies sind die Leute, die am häufigsten am geschmacklosesten gestylt sind. Die wollen oder müssen optisch einfach in irgendeiner Form auffallen. Geschmack = 0. Geschmäcklerisch. Falls ihr das Wort versteht. Möglichst allen gefallen, fantasielos, angepasst aber doch irgend ein „schmerzloses“ Farbpünktchen, sodass man auffällt. Für mich total billig und unehrlich.

Was ich von T-Shirt-Mode halte, habe ich wohl schon zur Genüge ausgedrückt. Am ehesten ein neutrales, schlichtes Stück unter einem Veston (in Deutschland Sakko) oder einem Lederblouson. Aber selbst so trage ich sie persönlich nicht. Ein T-Shirt ist für mich ein Unterhemd und nicht mehr.

Ich habe nichts gegen auffällige Bekleidung und sonst auffälliges Styling. Etwas Geschmack sollte jedoch damit verbunden sein, wenn man auffallen will.

Der Sommertrend in Sachen Farben ist sehr widersprüchlich. Wenn man letztes Jahr die Modeschauen für SS 2011 verfolgt hat, waren die Farben sehr gedämpft. Ich habe jedoch schon Signale gesehen, dass es farbiger werden könnte. Die bisherigen Auslagen für SS 2011 in den Modegeschäften sind nicht allzu farbig. Die Saison beginnt jedoch erst und da kann sich noch viel ändern.

Generell trage ich persönlich ungern grossflächig Farbe. Das killt jedes andere Stylingelement. Und so simpel stylen, dass ich mit einer knall blauen oder grünen Hose auffalle, will ich mich nicht. Mein Styling muss schon raffinierter sein.


20

26.02.2011, 15:37

Dass die Menschen auf meinen letzten Fotos Prominente sind ist reiner Zufall. Ich hätte genauso gut "Normalos" mit solchen Outfits hier rein stellen können. Mir gehts nicht um die Leute, sondern um die Kleidung. Was Möchtegernpromimode angeht, bin ich genau deiner Meinung. Was ich allerdings noch schlimmer finde als das, sind Menschen die sich Kleidung der teuersten Marken kaufen (zB D&G, Prada etc.) und das mit gutem Geschmack gleichsetzen.

Mir war klar, dass diese Outfits die Geister scheiden lassen. So ist das aber nunmal bei Mode. Was der eine stylisch findet, findet der andere geschmacklos.

Deine Reserviertheit gegenüber knalligen Farben teile ich persönlich nicht. Natürlich habe auch ich Farben, die ich eher meide. Entschließt du dich so etwas zu tragen, musst du akzeptieren, dass deine Kleidung wahrscheinlich stärker wirkt als du. Ich persönlich habe damit kein Problem, ich trage ja selbst in erster Linie zurückhaltende Outfits. Ich trage prinzipiell das, was mir gefällt. Wie ich damit auf andere wirke, ist mir egal.

21

27.02.2011, 15:39

Finde ich persönlich auch die einzig richtige Einstellung. Man den über ja warsheinlich genug zu tun, da hat man nicht noch Zeit zu überlegen, was andere wohl über einen denken und warum.

Abgesehen davon habe ich kein Problem damit, dass ich mit Farben auffalle. Da ich oftmals keine Lust habe, auffälligen Schuck oder Gürtel anzuziehen muss ja ein Eye-Catcher da sein. Ich will ja nicht übersehen werden :D


22

18.06.2011, 20:55

Skinny Shorts

Heute am Nachmittag beim einkaufen sah ich einen gut durchgestylten jungen Mann, der ein wirklich schönes Kleidungsstück trug, nämlich eine dunkelblaue Jeansshorts, bis knapp über die Knie gehend. Das besondere an der Shorts war jedoch, dass sie skinny geschnitten war. Sah klasse aus. Dazu trug er ein weißes Hemd und Mokassins. Tolles Outfit.

Kennt jemand von euch Hersteller von Skinny Shorts? Eventuell produziert ja Cheap Monday solche Modelle. Untergekommen ist mir so etwas bisher noch nicht. Eventuell hat er sich eine alte Skinny Jeans hergenommen und einfach abgeschnitten.

23

19.06.2011, 09:54

Hallo SebVax,

ob Cheap Monday welche herstellt kann ich dir nicht sagen.

Allerdings besitze ich selbst eine deratige Shorts von meiner "Hausmarke" Meltin'Pot. Ist allerdings bevom letzten Jahr.


beatled

unregistriert

24

19.06.2011, 16:17

Ich halte es mit den Jeans wie bei den Hemden: Beide langbeinig resp. langarmig. Beide kann man aufkrempeln.

Bei Skinnyjeans, die bis zum Fussgelenk skinny sind, geht das natürlich schlecht. Deshalb bevorzuge ich im Sommer leichte Jeans wie die Rufskin Charly. Ein Klassiker von Rufskin. Die Beinenden sind genügend weit, dass man sie aufkrempeln kann. An den Oberschenkeln und am Hinter sitzen sie jedoch perfekt.

Den aufgekrempelten Look finde ich viel geiler als wirklich kurze Hosen. Wenn man die kurze Variante mit Skinnies bevorzugt: Weshalb nicht im Nähatelier für ein paar Euro eine lange kürzen lassen?

Einen Anbieter von Skinnyjeans in der Kurzvariante kenne ich ebenfalls nicht.

Aufgekrempelte Jeans finde ich jedoch weitaus attraktiver als so abgesagte Hosenbeine. Wie gesagt: In dieser Beziehung halte ich es mit den Jeans gleich wie mit den Hemdsärmeln. Beide sollten immer lang sein. Wie man sie beim Tragen dann gestaltet, ist Tageslaune.