Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Men Styling das Metrosexuelle Forum für Männer Metrosexualität Fashion. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Matt5eo

unregistriert

13

23.11.2010, 19:00

Du sprichst mir aus der Seele! Genau das haargleiche denk ich auch über dunkle Haare und den Rotstich usw.

Ich hab mir die Haare einmal blond gebleicht, wie es dazu kam? Naja ich hab ältere Bilder von Beckham gesehn und mir gedacht erhabe eine tolle Frisur, jedoch denk ich heute dass es einfach nur blöd war von mir sie mir zu bleichen :/

Bei dunklen Haaren ist das tolle das man die Augenbrauen auch viel besser und stärker sieht.

Ich hätte eine Frage: wie bringe ich einen fransen look zusammen zb auf diesem bild:


zumindest das mit dem Deck haar. Eines musst du dabei bedenken, ich muss sie mir glätten.

Danke :)


beatled

unregistriert

14

23.11.2010, 20:55

Matteo, vom Glätten rate ich dir ab. Wenn du jedoch auf dem Glätten bestehst, kann ich dir gerne mein Glätteisen zusenden. Ich brauche es nicht mehr. Glätten schadet den Haaren echt. Empfehle ich wirklich niemandem.

Wenn man sich die Haare (unnötigerweise) glättet, dann immer im sauberen, trockenen Zustand, sprich nach dem Duschen und Trocknen an der Luft (ohne Fön). Niemals mit Styling-Mitteln drin.

Den Fransenlook bringt man spielend hin: Etwas Styling-Conditioner (ich verwende welchen von American Crew) und danach kräftig Spray (irgend einen aus dem Supermarkt, je nachdem wie fest die Frisur halten soll, den einen oder anderen). Man kann jedoch die Haare vor dem Sprayen mit Styling-Mousse vorbereiten. Es gibt Tausende von Styling-Produkten. Alle kennen kann man nicht. Für eine lockere Frisur wie auf dem Bild, wähle keinen Conditioner oder Mousse, die zu sehr klebt. Den nötigen Halt gibt dann der Haarspray.

Glätte dir die Haare nach Möglichkeit nicht. Der Modetrend geht in die total andere Richtung. Naturwellen und Locken sind wieder der Renner. Die vielen Männer mit glatten Haaren müssen sich bald wieder einer Dauerwelle unterziehen, wenn sie modisch im Trend liegen wollen. Lass also deine lebendigen Haare wie sie sind und gib ihnen mit Styling-Mitteln etwas Form rein. Der Schnitt ist natürlich entscheidend, dass das Ganze stimmt.

Matt5eo

unregistriert

15

25.11.2010, 21:09

Das mit dem Glätten ist mir natührlich klar, aber ich hab mir Styling-Mousse gekauft und es ausprobiert! Die Katastrophe schlecht hin :( Meine Haare locken sich ein und sehen so strohig & trocken aus. Durch dem das sich meine Haare einlocken stehn sie mir nicht mal über die Augen. Danke für dein Angebot, aber ich hab selbst eins das meiner Meinung nach gut funktioniert.

Für den Modetrend sind meine Haare noch einwenig zu kurz, ich würd sie eh leicht lockig tragen aber wie schon gesagt sie sind zurzeit zu kurz dafür.

Ich werd noch viel üben und ausprobieren müssen bis ich den Dreh herausen habe. Übung macht den Meister, den Satz glaube ich zu wissen bezieht sich auch auf das Stylen :D

Danke das du mir so hilfst :)
Find ich toll


16

26.11.2010, 17:09

Bei mir ist stylen immer sehr schwer, zu erst kann ich nicht gut mit dem glätteisen umgehen und als nächstes habe ich sehr wildes, unzähmbares haar. Ich würde sie auch lieber nach OBEN stehen lassen, aber selbst das funktioniert nicht.
Das einzige gute ist das meine haare nach 3 monaten ganze 18cm wachsen...
Aber was nutzt ein langes haar wenn man es nicht zu etwas ausdruckvollem machen kann!

beatled

unregistriert

17

26.11.2010, 19:18

Da scheinst du ein aussergewöhnliches Haarwachstum zu haben. Normal wären so 15 cm pro Jahr und nicht 18 cm pro Quartal. Wenn man eine vernünftige Frisur haben möchte, muss man ab und zu zum Friseur. Und der hat die richtigen Stylingmittel auch für dich. Du musst ihm eben erklären, was deine Wunschfrisur wäre.


Rylie

Styling Anfänger

  • »Rylie« ist männlich

Beiträge: 11

Wohnort: Zürich

  • Nachricht senden

18

30.11.2010, 22:24

Meine Haare beginnen ab einer bestimmten Länge sich zu locken. Ihr sagt immer "Finger weg vom Glätteisen", da es nicht gut für die Haare ist. Daher würde ich das auch gern vermeiden. Was gibt es denn für Alternativen? Habt ihr ein paar Tricks, die Haare auch ohne Glätteisen glatt zu bekommen?

beatled

unregistriert

19

01.12.2010, 17:08

Suche in Google mit dem Begriff „haare glätten ohne glätteisen“. Du wirst unzählige Beiträge aus unterschiedlichsten Foren finden.

Nachdem ich die Haare nicht mehr mit dem Glätteisen bearbeite, unternehme ich nichts Spezielles dafür, dass sie glätter sind. Shampoo, Conditioner, Styling Conditioner und Haarspray sind alle nicht darauf ausgerichtet.

Ich gefalle mir mit den leicht welligen Haaren in der Zwischenzeit besser als mit so langweilig geraden. Beim Stylen habe ich damit keine Mühe.


beatled

unregistriert

20

07.04.2011, 20:21

Ich überlege mir, ob ich die Frisur etwas verändern soll. Im Moment trage ich das lange Deckhaar gerade über die Augen ins Gesicht. Obwohl der Emo-Style vorbei ist, traure ich ihm etwas nach. Ein Revival ist durchaus denkbar. Viele Jungs tragen diesen Frühling das Deckhaar sehr lang und über die Augen.

Ich denke da an eine Frisur wie auf diesen Pics (sie sind von einer Perücke, dafür sieht man alle Seiten):









Das Deckhaar wäre zur Zeit lang genug dazu. Müsste sie einfach entsprechend schräg schneiden lassen, damit ich die Frisur hinkriege.

Ich zeige gerne die Ohren. Sie sind wirklich sehr wohlgeformt und dazu mit vielen Piercings geschmückt. Die verdecke ich ungern mit Haaren. Dort müssten die Haare deutlich kürzer sein als auf den Pics

Von der Idee her tendiere ich wieder zu einem typischen Emo-Schnitt. Hatte ich schon mal. Die Mode wiederholt sich.

Farblich lasse ich meine Haare wie sie sind: Dunkelbraun, fast schwarz. Mag sie im Moment nicht bleichen und färben. Es geht ihnen in der Naturfarbe besser. Sehen so gesünder aus. Meine Haarfarbe ist zumindest hierzulande nicht sehr originell, aber ich kann damit leben.

Frühling ist für mich immer wieder Aufbruchszeit. Man will sich verändern. Enorme Lust das bestehende abzustreifen und das Aussehen neu zu gestalten.

Geht es euch auch so? In welche Richtung werdet ihr eure Frisuren verändern?

21

07.04.2011, 20:37

Mir geht es sehr ähnlich wie dir, was die Bereitschaft zu Veränderungen angeht. In letzter Zeit trage ich meine Haare wieder etwas länger, leicht wellig. Das ist bei mir genetisch bedingt. Einzig am Hinterkopf und an den Seiten halte ich sie eher kürzer, ansonsten würde die Frisur nicht wirklich zu meiner Gesichtsform passen.

In welche Richtung es nun gehen soll, weiß ich noch nicht. Eine großartige Veränderung wird es wahrscheinlich nicht werden. Die Frisur mit der ich derzeit liebäugle, ist im Prinzip sehr ähnlich deiner jetztigen Frisur, beatled: Die Seiten sehr kurz, Hinterkopf auch eher kurz und längeres Deckhaar. In dem Fall aber eindeutig ohne meine Wellen. Das Gesamtbild meiner Frisur soll wieder ästhetischer wirken. Falls ich eine genauere Vorstellung davon habe, lasse ich es euch wissen. Bin noch sehr unentschlossen.

Nun zu deiner Frisur, beatled.
Mir gefällt sie prinzipiell sehr gut. Ich könnte diese Frisur nicht tragen, was aber nicht heißt, dass sie nicht an anderen Männern geil aussehen kann. Bei dieser Frisur bekommst du relativ viel Volumen an den Seiten - somit fällt diese Frisur für meine Gesichtsform durch. Es würde dadurch unnötig rund wirken. Das mit den Ohren kann ich verstehen. Du magst deine Piercings, von denen wird man bei der Frisur allerdings nicht sehr viel sehen. Noch dazu ist diese Frisur sicherlich um einiges Pflegeaufwendiger als deine jetztige. Wie denkst du über einen Kompriss zwischen deiner jetztigen Frisur und dieser? Sprich an den Seiten kürzer, damit man deine Ohren sieht. Das schräge Deckhaar behältst du dafür. Ich denke, das würde nicht schlecht aussehen.


22

07.04.2011, 20:40

Hallo,

bei mir hat der "Aufbruch" schon im Winter begonnen: ich lasse wachsen, wobei ich allerdings aufpassen muss, dass es trotzdem gepflegt aussieht (der Job lässt grüßen). Von der Ziel-Länge her geht die gezeigte durchaus in die richtige Richtung, angedacht ist aber eher so etwas. So viele Haare über die Augen wäre mir wahrscheinlich etwas zu viel. Obwohl: was man nicht probiert hat, ...

beatled

unregistriert

23

08.04.2011, 20:58

Ich werde auch in Zukunft auf kurze Seitenpartien achten. Ich möchte die Kopfform nicht künstlich verbreitern. Trotzdem werde ich auf eine solche Emo-Frisur gehen, wo die Haare klar auf eine Seite gekämmt und entsprechend geschnitten sind.

Bedeutet natürlich wieder Glätteisen. Zur Zeit sind meine Haare auch lang, aber natürlich wild (nicht allzu wild, es hält sich in Grenzen). Bei einer solchen Frisur müsste ich sie wieder glätten. Das Philips-Glätteisen habe ich noch. Wollte es vor einiger Zeit bereits fortwerfen...


beatled

unregistriert

24

12.04.2011, 15:53

Hier noch einige Frisuren, die mir gefallen. Für mich käme keine der gezeigten in Frage. Gut finde ich sie trotzdem. Das ist von der Kopfform und Haarstruktur abhängig. Sie passen jedoch ins momentane Zeitbild. Die Bilder sind alle ganz neu. Sind Vorschläge der Friseure für den Sommer 2011.