Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Men Styling das Metrosexuelle Forum für Männer Metrosexualität Fashion. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

409

28.01.2011, 00:20

weiße Schuhe bei dem Wetter in Deutschland? Bist ja schon so wie ich +g+ Ich zieh auch immer zu der besten Jahreszeit die passendesten Sache an die man sich schnell einsauen kann :D


410

28.01.2011, 16:10

naja erstens bin ich österreicher aber das ist relativ egal, haben eh das selbe wetter wie in deutschland aber wollts nur mal sagen :D

ja hast schon recht, aber erstens passen zu dem outfit die weißen schuhe einfach am besten und zweitens sind die nike air force eh relativ pflegeleicht ;)

Tim82

Styling Experte

  • »Tim82« ist männlich

Beiträge: 469

Beruf: kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

411

12.02.2011, 17:20

zwei Creolen 8mm Edelstahl
Lederarmband 5cm rechts
Uhr links
dog tap Kette 60cm Fossil
schwarzes Calvin Klein Hemd mit aufgekrempelten Ärmeln und drei Knöpfe offen (in der Freizeit fast immer)
schwarze Schnürlederjeans
jock
Cowboystiefel 5cm


Tim82

Styling Experte

  • »Tim82« ist männlich

Beiträge: 469

Beruf: kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

412

12.03.2011, 12:33

oh ha, heute fast das gleiche Outfit. Nur das Hemd ist heute auch in Leder. Hat meine Freundin mir zum letzten Geburtstag geschenkt.

beatled

unregistriert

413

26.05.2011, 19:35

Über meinen Style und was ihn ausmacht, habe ich schon länger nicht mehr geschrieben. Einerseits habe ich das Gefühl, ihn in meinen vielen Beiträgen zur Genüge beschrieben zu haben, andererseits begreife ich, dass man nicht knapp tausend Beiträge durchsehen will, um zu erfahren, wie ich mich gerne aufmache.

Der erste Punkt beim Stylen: Man muss sich ganz klar einig sein, wo man seinen Schwerpunkt und allfällige Nebenschwerpunkte setzen will. Alles kann nicht schrill sein. Das wirkt billig und geschmacklos. Irgendwelche Ruhepunkte braucht ein Style.

Schwerpunkt ist bei mir der Kopf. Frisur, Make up. Dies ist ein Bereich, wo man unendlich variieren kann. Je nach Tageslaune und wohin man gehen will.

Bei mir ist das Deckhaar sehr lang. Die Seiten- und Nackenhaare extrem kurz. Damit kann man jeden Tag eine andere Frisur kreieren, wenn man will. Um bei der Frisur in Sachen Styling flexibel zu bleiben, brauchen die Haare eine gewisse Länge und einen Schnitt, der dies zulässt.

Make up ist eine Welt für sich. Der Gebrauch von Make up braucht als einzige Voraussetzung eine gesunde Haut. Die Vielfalt der Produkte und wie man sich damit gestalten will, ist grenzenlos. Da kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen. Ich will einfach deutlich schöner aussehen als ich wirklich bin. Ich versuche auch im Alltag, mit meinem Look nicht zu verheimlichen, dass ich mich schminke. Ich liebe Make up. Und setze es demzufolge zur Arbeit oder im übrigen Alltag kräftig ein. Mir unbekannte Leute reagieren heute deutlich positiver darauf als noch vor Jahren. Als Mann darf man heute schön sein.

Wie gesagt, der Kopf ist bei meinem Styling der absolute Schwerpunkt. Gehen wir am Körper weiter nach unten. Zum Oberkörper.

Dort liebe ich es eher schlicht. Trotzdem sexy. Bei der warmen Jahreszeit in der Freizeit gerne einfach nackt. Das ist natürlich nur beschränkt möglich. Nicht jede Umgebung toleriert dies. Ansonsten trage ich momentan dünne, recht transparente, weisse Hemden. Langärmlig natürlich. Die Ärmel kann man ja aufkrempeln. In dieser Jahreszeit kann man die Hemden auch an der Brust recht offen tragen. Der Stoff ist jedoch so dünn, dass auch die Brustwarzenpiercings und die längeren Halsketten, die nicht mehr in den offenen Ausschnitt passen, durchschimmern. Weisse Hemden sind dazu ideal. Die lassen das Licht am besten durch.

Wenn Krawatte, dann immer noch die ganz schmalen. Die lege ich zur Zeit nicht unter den Hemdkragen, sondern darüber. Bei weit offen getragenem Hemd wirkt das super. Ich scheine der einzige zu sein, der das so macht. Mir gefällt es.

Die Hemden ganz kurz geschnitten (68 cm). Reichen aufrecht stehend gerade bis zum Gürtel der Hose.

Am Oberkörper gerne viel Schmuck. Um den Hals, um die Armgelenke und an den Fingern.

Bei den Hosen liebe ich immer noch die ganz tief geschnittenen. Da ich in dieser Jahreszeit die Hosenbeine gerne bis knapp zu den Knien aufkremple, nicht mehr die extremen Skinny-Jeans vom Winter. Zumindest gegen das Fussende hin müssen sie etwas weiter sein, so dass man sie schön aufkrempeln kann. Jeans habe ich mir diese Saison noch keine neue gekauft. Sind noch die verschiedenen Diesels vom letzten Jahr. Diesel Jeans kann man hundert mal waschen und sie sehen noch perfekt aus.

Zu den Füssen: Mit aufgekrempelten Hosenbeinen will ich keine Socken zeigen. Meine Socken stammen aus der Damenabteilung, Typ Sneaker. Extrem tief geschnitten. Reichen nie über den Schuhrand. Für die Umgebung unsichtbar. Ich trage in Schuhen immer Socken. Mit ganz nackten Füssen fühle ich mich in Schuhen nicht wohl.

Die Schuhe selber sind bei mir sehr unterschiedlich. Ich habe einen Schuhtick. Ich darf meine Schuhe nicht zählen. Ansonsten denkt ihr, ich sei irre.

Ganz wichtig sind bei mir der Schmuck und die Accessoires. Schmuck trage ich zu jeder Gelegenheit enorm viel, finde ich einfach geil. Bei den Accessoires sind mir wichtig: Die Handtasche als erstes. Mit meiner derzeitigen Frisur der Trilby (Hut); er betont meine Frisur sehr vorteilhaft. Man sollte ihn in der Grösse einfach etwas zu knapp kaufen. Dann wirkt er noch neckischer. Im weiteren breite Ledergürtel und häufig ultraschmale, ganz locker gebundene Krawatten.

Beim Stylen sollte man darauf achten, was man an einem betonen will. Man kann nicht alles übertrieben betonen. Es muss eine gewisse Harmonie da sein. Deshalb verzichtet man besser auf krasse Oberteile und so. Die zerstören die viele Feinarbeit, die man ins übrige Stylen legt. Besser viele kleine Details als mit einem einzigen Kleidungsstück alles dominieren wollen.

Nun, was hatte ich heute zur Arbeit getragen? In etwa den Style, den ich oben beschrieben habe. Heute war es hier recht warm. Ich glaube, der erste Hitzetag in dieser Saison (Temperatur über 30 Grad). Auf eine Krawatte hatte ich verzichtet. Offenes weisses Hemd, breiter weisser Gürtel, bis beinahe zu den Knien aufgekrempelte Denims. Lederboots. Viel Schmuck natürlich und beim Make-up sparte ich auch nicht. Es ist mir noch nicht zu heiss dazu.


414

26.05.2011, 20:08

Lässt es das Wetter im Sommer nicht zu, kurze Hosen zu tragen (was in unserer Klimazone durchaus nicht selten vorkommt), dann trage ich auch im Sommer die selben Jeans wie im Winter. Also entweder Skinny oder Slim. Heute war ein sehr warmer Tag, jedoch musste ich heute meine Schule im österreichischen Landtag vertreten. Mit einer kurzen Hose wäre ich also alles andere als angebracht gekleidet gewesen. Den Anzug habe ich dann aber auch nicht aus dem Regal geholt, einen fixen Dresscode gab es ja offiziell nicht.

Ich gab mich also eher elegant, aber trotzdem nicht übertrieben förmlich: schwarze Schuhe, schwarze Skinny-Jeans, ganz dunkelblaues Hemd. Das Hemd an den oberen Knöpfen aufgeknöpft, natürlich ohne Unterhemd. Schmuck am Hals und an den Händen. (Obwohl ich nicht wirklich Schmuckträger bin, es sind wirklich nur wenige und dezente Accessoires. Also nichts mit "bling-bling".) Ärmel augekrempelt, Schwarzer Nietengürtel. Da das Hemd so und so ziemlich slim geschnitten ist, musste ich es auch nicht in die Hose stecken. Hemden sehen meiner Meinung nach langweilig und unvorteilhaft aus, wenn man sie in die Hose steckt. (Außer natürlich in Kombination mit einem Anzug.)

Dies ist ein Style, den ich zB an eher kühleren Sommertagen gerne trage. Man macht damit schon was her. Für wirklich heiße Tage wie heute ist es eher ungeeignet. Wie es die Politiker in ihren Anzügen bei den Temparaturen aushalten, ist mir ein Rätsel.

Underdressed war ich damit nicht. Es war genau richtig. Trotzdem ist dies wie gesagt kein Outfit, das ich normalerweise an heißen Sommertagen trage.


Im Normalfall gehe ich an heißen Tagen gerne mit einer kurzen Hose, Tee/Hemd und Espadrilles aus dem Haus. Alle Hosen in meinem Kleiderschrank sind unifarben. Ich hasse diese kurzen Hosen mit den geschmacklosen (Blumen)mustern. Jeansshorts trage ich eigentlich keine. Ist nicht wirklich mein Fall. Dünne Schals und dezenter Schmuck stellen dabei die Accessoires dar.

beatled, ich hab mir deinen Beitrag durchgelesen. Dein beschriebener Stil gefällt mir, ist ja im Prinzip nicht großartig anders als mein eigener. Allerdings habe ich eine Frage: Wie hältst du es bei den Temparaturen mit Lederboots aus? Darunter muss man doch extrem schwitzen bei 30 Grad.

415

26.05.2011, 22:12

@beatled

Wie sieht es mit dem selbstbräuner und weißen hemden aus? Färbt er ab?


beatled

unregistriert

416

27.05.2011, 19:30

@SebVax: Das war gestern sicherlich ein ganz aufregender Tag für dich. Bei deinem Style hast du wohl die richtige Wahl getroffen. Ist ja nicht einfach, zu einem einmaligen Anlass wie jenem, sich richtig zu kleiden. Du hast wahrscheinlich lange darüber gehirnt, wie du dich zeigen willst.

Es freut mich natürlich zu lesen, dass dir mein Style gefällt. Ich versuche einfach, klare Schwerpunkte zu setzen. Dies gibt dem Style Charakter. Und dadurch wird er einzigartig. Ich zeige mich nie macho-artig. Das widerspräche meiner eigenen Natur. Ich versuche meinen Style meiner Art anzupassen. Etwas männlicher zeige ich mich jedoch schon, als ich wirklich bin. Übertreiben tue ich es in dieser Hinsicht jedoch nicht. Bei Frauen und einem guten Teil der schwulen Männer komme ich damit gut an. Mit den übrigen Schwulen kann ich auch Spass haben. Sie behandeln einen femininen Typen wie mich jedoch mehr oder weniger wie eine Frau. Den Durchschnittshetero interessiert es schlichtweg nicht. Höchstens noch Jugendliche, die ihren Weg suchen.

Zu den Lederboots. Ich habe selten zu warm an den Füssen eher zu kühl. Lederboots passen zumindest für mich noch total. Es sind natürlich nicht gefütterte Lederboots, die ich jetzt trage: Ledersole, weiches nicht gefüttertes Obermaterial. Geschnürt. Die Bändel kann man ja dann ganz locker oder überhaupt nicht binden.


@xXTussiLoverXx: Ich verwende nach wie vor die Produkte von St. Tropez. Natürlich habe ich sie der Jahreszeit entsprechend heruntergefahren. Trotzdem noch täglich den Gradual Tan Everyday Body Moisturiser in der Farbe Medium/Dark. Manchmal noch den Intensifier in derselben Farbe.

Zu deiner Frage: Die St. Tropez Produkte und generell SBs färben sehr stark ab. Man wendet sie jedoch nicht für den Tag quasi als Ersatz für Make-up an, sondern lässt sie in der Nacht während des Schlafes für einem wirken. Am Morgen wäscht man das Restzeug beim Duschen ab. Somit hat man tagsüber keine Probleme mit Abfärben an weissen Stoffen. Die Haut hat jedoch die gewünschte Farbe. Sei es als Grundlage für das Make-up oder einfach sonst brauner.

Wie gesagt: Die Produkte färben ab. Das bedeutet dunkle Bettwäsche (am besten schwarz, wie ich sie habe) und falls man Wäsche zum Schlafen trägt, auch diese möglichst schwarz.

Dies darf euch jedoch vor dem Gebrauch nicht abschrecken: Ein Produkt wie der Gradual Tan ersetzt zu hundert Pro die Nachtcrème. Und Nachtcrèmes hinterlassen nicht weniger Spuren auf der Bettwäsche. Die sind zwar nicht farbig und deshalb auf heller Bettwäsche nicht ersichtlich, aber trotzdem vorhanden.

Es gibt jedoch SB, die tiefer in die Haut eindringen als St. Tropez. Von denen rate ich eher ab. Trocknen auf die Dauer die Haut total aus. Und dies ist vor allem im Gesicht unerwünscht. Zusammen mit Make-up wäre dies zu viel Hautaustrocknung.

Ich muss nochmals betonen: SB ist kein Make-up für den Tag. Es verhilft bloss zur richtigen Hautfarbe dazu.

417

29.05.2011, 17:05

Also mit der schwarzen Bettwäsche habe ich kein Problem. Nur wäre es mit den weißen Hemden ein Problem gewesen weil ich diese sehr gerne trage. Wenn es nach dem Duschen nicht mehr abfärbt und trotzdem die Farbe klasse aussieht ist dies ideal. Ist der Gradual Tan auch für Mischhaut geeignet? Ich war bis jetzt beschäftigt meine Haut komplett gesund zu kriegen. Daher möchte ich keine falschen Produkte anwenden das sich mein Hautzustand wieder verschlechtert. Ich habe leider eine sehr empfindliche Haut.


beatled

unregistriert

418

29.05.2011, 19:09

Generell rate ich allen Leuten mit Hautproblemen, die Finger von irgendwelcher Schönheitskosmetik zu lassen. Ich bin kein Dermatologe. Selbst wenn ich dein Hautbild kennen würde, wäre ich nicht kompetent, dich zu beraten.

SB trocknet die Haut generell ab. Die Gradual Tan-Produkte haben jedoch ölige Substanzen beigemischt, die das Austrocknen lindern. Der Gradual Tan Face mehr als der Gradual Tan Body. Trotzdem finde ich den rund vierfachen Preis für den Gradual Tan Face gegenüber dem Body nicht gerechtfertigt und verwende auch für das Gesicht den Body.

Die Produkte aus der Gradual Tan-Linie sind wirklich für den täglichen Gebrauch bestimmt. Die Bräune ist sehr oberflächig und muss täglich erneuert werden. Zudem nicht so intensiv wie mit den Produkten der Self Tan-Reihe. Jetzt im Sommer reicht mir der Gradual. Im Winter jedoch nicht.

Die Art der Bräune, die die St. Tropez-Produkte hinzaubern, ist jedoch genial. Gerade wenn man Make-up-Anwender ist, kann man relativ dunkles Make-up verwenden und der Übergang zum Hals und Oberkörper stimmt.

Wo ich das Zeug bestelle (ein britischer Ebay-Shop) gebe ich euch gerne auf Anfrage auf eure persönliche Men-Styling-Nachrichten-Box bekannt. Ich möchte hier keine Werbung für Ebay-Shops platzieren. Es ist kein Discounthändler. Jedoch hat er zumindest die Produkte, die ich benötige, jederzeit an Lager und liefert sie prompt. Innerhalb von fünf Tagen hat man sie. Der Gradual Tan beispielsweise kostet dort GBP 10.25 plus GBP 3 Porto. Verpackung und Zolldeklaration sind korrekt. Hatte noch nie eine schadhafte Lieferung.

419

29.05.2011, 20:09

Ja da hast du recht deshalb möchte ich zuerst eine komplett gesunde Haut haben bevor ich zum SB greife. Auch der Hautarzt meinte ich sollte jetzt keine SB verwenden erst wenn die Haut makelos ist.

Könntest du mir bitte den Link senden wo du die Produkte bestellst? Wäre dir sehr dankbar dafür.


Tim82

Styling Experte

  • »Tim82« ist männlich

Beiträge: 469

Beruf: kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

420

12.06.2011, 13:31

Da die Temperaturen hier heute eher Mittelmaß sind, paßt die Lederjeans immer noch. Meine Cowboy-Boots gehören einfach dazu. Weißes Hemd mit weit hochgekrempelten Ärmeln, zwei Ketten, Lederarmband, zwei Creolen 8mm