Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Men Styling das Metrosexuelle Forum für Männer Metrosexualität Fashion. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Olli

Styling Meister

  • »Olli« ist männlich

Beiträge: 793

Wohnort: Greifswald

Beruf: Student

  • Nachricht senden

205

26.09.2008, 22:09

das auf dem letzten bild finde ich, ehrlich gesagt, zu lang. aber das andere sieht gut aus.


206

28.09.2008, 01:09

und was habt ihr heute angezogen? Was zieht ihr überhaupt derzeit an.. aber ne Jacke morgens und abends oder? Ist ja mittlerweile schon kalt geworden :S

beatled

unregistriert

207

28.09.2008, 20:37

Davy und ich genossen das Wochenende. Hatten schon vor dem Ausgang nach seinem gestrigen Arbeitsschluss um 17:00 Uhr Sex. Geht bei uns lange; lieben es langsam. Sind beide keine Hengste; eher die zartere Tour.
Danach Nachtessen. Hatte Entenbeine in süssem, weissem Bordeauxwein geschmort. Dazu frische weisse Bohnen und Bratkartoffeln.
Dann so um 23:00 Uhr Stadt. Hatten uns wieder total übertrieben aufgemacht. Davy liebt es, wenn ich mich ,wie er, stark schminke. Habe kein Problem damit. Hatte gestern als Premiere rote Fingernägel und rote Lippen. Bei den Fingernägeln hatte ich das neue Zeug von Cover Girl probiert: Boundless Color Nails. Davy hatte mich dazu überredet und war hingerissen. Er selber hatte natürlich alle Register gezogen. Er weiss, dass ich es liebe.

Wir trugen beide schwarze Lederhosen von der engen Sorte. Davy trug dazu silberne Plateau-Schuhe (die Siebziger scheinen wieder zu kommen) und als Top ein violettes Netz-Trägershirt. (Violett scheint zur Farbe der Saison zu werden, wenn ich die Auslagen der Geschäfte beobachte.) Für auf die Strasse eine schwarze Bomberjacke, natürlich auch aus Leder.

Ich selber mit bis unter die Knie reichenden Harness Boots (von Grinders, London), die engen Hosenbeine reingestopft. Darüber ein Nichts von einem weissen Seidenhemd und eine schwarze, schmale Lederkrawatte, locker gebunden. Wie Davy für draussen eine schwarze Fliegerjacke.

Nebst der Schminke natürlich beide gut mit Schmuck versehen. Das Haar hatte ich gestern absichtlich nicht so gut mit Spray fixiert, aber perfekt mit dem Glätteisen bearbeitet; hatte es beim Tanzen dauernd über beiden Augen. Immerhin verzichtete ich auf die Sonnenbrille. Davy hat sich vorgenommen, das Deckhaar ebenfalls wachsen zu lassen; kurz ist es ja heute schon nicht. Aber bis zum Emo braucht es noch Geduld.

Mit den Plateau-Schuhen war Davy grösser als ich; aber er meisterte den Abend auf der Tanzfläche perfekt. War nicht ganz einfach, wie er gestand.

War gut, dass wir den Sex vorgezogen hatten. Als wir am Morgen heimkamen: Tot. Nur umarmt geschlafen. Körperwärme.

Und heute Nachmittag etwas für den Körper: Rialto (Schwimmbad). Gehe so zwei-, dreimal pro Woche. Brauche ich. Ist nichts gestyltes. Eben schwimmen. Davy kam mit. Er nicht so sportlich. Aber sexy Badehose. Konnte meine vierzig Längen nicht schwimmen. Nur mit Davy geblödelt und gespielt, War aber auch schön. Liebe den Kerl. So wie er ist. Möchte ihn nicht ändern. Wenn ich in Zukunft schwimmen möchte, dann halt allein.

Danach noch den Wocheneinkauf bei der Migros im Bahnhof.

Jetzt wieder bei mir zu Hause mit Davy. Liebe ihn total. Machen uns beide jetzt einen schönen Abend. Hatten schon etwas Sex. Und gekocht hatten wir uns auch etwas Gutes: Meat Balls mit viel Zwiebeln, Oliven und Knoblauch, Barilla Tagliatelle (die mit Ei) und Tomatensalat mit Olivenöl und Basilikum. Dazu feinen Wein (und viele Cigs). Davy ist in der Küche total geschickt; liebt das Kochen wie ich.

Meine Fingernägel immer noch rot, muss ich noch vor dem Schlafen gehen bereinigen.

Die Kleider für morgen habe ich mir noch nicht bereitgelegt. Muss noch ein bisschen hirnen. Vielleicht hat Davy eine Idee. Er hat morgen seinen freien Arbeitstag. Beneide ihn. Aber ich hatte ihn ja am Samstag.

Nächste Woche bin ich ab Dienstag beruflich auswärts: Zuerst Genève, ab Donnerstag Lausanne. Erst am Samstag wieder im Land.


Sunrise23

Styling Experte

  • »Sunrise23« ist männlich

Beiträge: 332

Wohnort: Österreich

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

208

29.09.2008, 10:15

@beat na freut mich, dass bei dir momentan alles so super läuft...nur weiter so ;)

@styla bin jeden Tag jetzt mit nem dünnen seidenschal und sakkos oder einer glänzenden übergangsjacke von gstar unterwegs denn in der früh ist es schon ganz schön frisch und unter tags gehts momentan noch ;)

beatled

unregistriert

209

29.09.2008, 21:32

Davy hatte mir gestern noch geholfen, das Outfit für heute zu finden (normaler Arbeitstag im Büro ohne Kundenkontakt). Im Moment nicht so einfach; am Morgen recht kühl, am Nachmittag angenehm warm. Zudem Büro immer recht warm. So sah das heute aus:

Recht spitze, elegante, scharze Halbschuhe von Bata aus Lackleder, nur für trockenes und nicht zu kühles Wetter geeignet; dunkelgraue Socken.

Dunkelblaue, fast schwarze Jeans von Diesel (Modell Safado), breiter schwarzer Ledergurt von Levi's.

Weisses Hemd, in den Bund gesteckt und direkt auf der Haut getragen (wunderbar kühler Stoff); die drei obersten Knöpfe offen (Sommer ist leider vorbei...), Manschetten zweimal, bewusst eher flüchtig umgelegt.

Zart hellgrüne Seidenkrawatte mit hellem ins weiss-beige gehendem Fantasiemuster (so etwas pseudo-blumen Artiges); Krawatte korrekt im Kragen verstaut, aber nicht gebunden, nur umgelegt.

Kurzer schwarzer Lederblouson, reicht nicht ganz bis zum Gurt (Jeans recht tief sitzend); Reissverschluss ca. 5 cm geschlossen.

Kleine Umhängetasche von Royal Wear, der schmale Riemen quer über den Oberkörper; hat gerade Platz für Portemonnaie, Schlüssel, Handy und iPod.

Sieben Ringe, die üblichen Bracelets und Halsketten, Uhr (TW Steel). Zusätzlich ein Halsreif. Die Piercings wie sie halt sind; nicht so variabel.Trage im Moment wieder mehr Schmuck. Davy motiviert mich; er steht total drauf. Zudem nicht mehr heisses Wetter.

Haare besser als am Wochenende fixiert; fielen nur ab und zu über beide Augen. Schön geglättet.

Viel Dior Homme (Parfum), Make-up dezent (immer noch von Andrea Biedermann). Obere Augenlider wenig geschwärzt. Etwas Maskara. Fingernägel mit glänzendem Klarlack; an den habe ich mich in den letzten zwei, drei Monaten wirklich gewöhnt. Nur zu empfehlen. Und nicht zeitaufwändig. Hält mehrere Tage und ist schnell aufgetragen.


210

29.09.2008, 21:49

beatled ich muss sagen das du mit Klarlack recht hast.. damals hat es für mich zu sehr geglänzt dann hatte ich einen "angeblichen matten“ Lack bestellt doch der Unterschied zum echten Klarlack war minimal.. nun mach ich auch nur noch normalen Klarlack drauf und es sieht gut gepflegt aus und obs glänzt oder nicht damit habe ich kein problem.. ich stehe sowieso auf glanz, aber mehr als Klarlack wird’s bei mir glaub nie werden.. gibt nämlich noch welche lacks mit mehr glanz :D

Ohne Lack mag ich nimmer :D

beatled

unregistriert

211

30.09.2008, 21:54

Mit Klarlack liegst Du sicher nie falsch. Ich finde recht diskret. Und auch einfach aufzutragen. Kannst eigentlich nichts falsch machen. Also für den Business-Alltag ideal. Und freut mich, dass Du auch daran Freude hast. Ist ja nicht unbedingt ein Männerthema.


212

30.09.2008, 21:57

Eben ist es nicht.. ich bin ja auch ein tick anders :D

beatled

unregistriert

213

30.09.2008, 22:10

Sind wir immerhin schon zu zweit. Aber gell, Klarlack wirklich toll. Und für jede Gesellschaft. Hast einfach die schöneren Nägel als die Schnösel neben Dir.


214

30.09.2008, 22:18

Schaut die Kassiererin zweimal hin :D :D :D :beer:

beatled

unregistriert

215

30.09.2008, 22:27

Und das gefällt mir.


beatled

unregistriert

216

30.09.2008, 22:33

Heute nicht wie geplant in Genf; erst ab morgen. Trug:

Schwarze Lederboots, so bis über die Knöchel. Eher männlicher Stil.

Rote Strümpfe, bis zu den Knien reichend.

Helle Blue Jeans von Levi's (Modell Offender, leider nicht mehr erhältlich; wer die Offender kennt, weiss, wie tief sie in der Hüfte sitzen), Beine bis über Mitte Waden heraufgekrempelt, silbriger Ledergurt.

Schwarzes Hemd (über dem Bund, reichte gerade bis zum Gurt,), Hemd wie gestern direkt auf der Haut getragen und grosszügig offen, Aermel bis über die Ellenbogen heraufgekrempelt; wieder wärmer.

Weisser Sacko; Haare, Make-up und Schmuck wie gestern.